shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BEBA Sind Sie ein Fan von Fledermausohren ?

ID-Nummer181687

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameBEBA

RassePodenco

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 6 Monate

Farbehell

im Tierheim seit07.03.2018

letzte Aktualisierung09.10.2018

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Beba ist noch kein Jahr alt, und als sie im Oktober 2017 im Olivenhain neben der ArcoNatura entdeckt wurde, war sie noch ein Welpe. Bebas Alter legt nahe, dass entweder ihre Mutter am Ende der Jagdsaison ausgesetzt wurde oder dass unerwünschter Nachwuchs entsorgt wurde, bevor die Meute über den Sommer wieder in die trostlosen Ställe gesperrt wurde, wo Kette neben Kette an der Wand befestigt ist und hin und wieder jemand kontrolliert, ob nicht ein Hund verendet ist und entfernt werden muss. Das Leid der Jagdhunde in Spanien ist ein endloses, und endlos trauriges, Thema, und wir können nur hoffen, dass Aufklärung, neue Gesetze und eine Änderung der Haltung der Menschen für langfristige Besserung sorgen. Bis dahin leben wir mit den alljährlichen Bildern von misshandelten, ausgesetzten und getöteten Hunden, die sich in den Köpfen einbrennen und jedem Tierfreund das Herz brechen.

Beba lebt also seit Oktober in der Obhut der ArcoNatura, und die mittlerweile ca. neun Monate alte Hündin (Stand 02/2018) hat sich zu einer charmanten und aktiven jungen Dame entwickelt. Beba war am Anfang sehr ängstlich und zurückhaltend, wie viele der "wild" geborenen Hunde, und es war auch alles andere als einfach, das immer wieder in der Nähe des Tierheims auftauchende Mädchen davon zu überzeugen, sich den Tierschützern zu nähern, aber inzwischen hat Beba vollstes Vertrauen in die Zweibeiner. Wie viele Podencos ist die karamellfarbene Schönheit sehr anhänglich, verschmust und extrem zärtlich, sie kann aber beim Spielen und Toben auch durchaus ihre sportliche Seite zeigen - und diese ist bei Laufhunden dann immer sehr beeindruckend, was auch dazu führt, dass die andalusischen Schönheiten wohl eine der meist verkannten Rassen sind.

Es stimmt, der Podenco ist ein lauffreudiger Jagdhund und es kann lange dauern, bis ein Vertreter dieser Rasse unbesorgt von der Leine gelassen werden kann, aber das ist kein Problem, das nur die Podencos trifft (zumal es wie bei jeder Rasse auch vom Charakter des einzelnen Hundes abhängt) und es gibt genug andere Möglichkeiten, dem Podenco genug Bewegung zu verschaffen. Hundesport, Toben im Garten, auch das Laufen am Fahrrad, Joggen und vieles andere sind hervorragende Alternativen. Auf dem Pro-Konto der pfiffigen Spanier finden sich hingegen viele Punkte, die weitaus interessanter sind. Der Podenco ist im Haus meist ein überaus ruhiger und ausgeglichener Zeitgenosse. Er neigt weder zum Kläffen noch zum übermäßigen Beschützen, er bewegt sich fast lautlos und genießt Streicheleinheiten über alles. Als souveräner Arbeitshund lernen die meisten auch sehr schnell, wie man problemlos alleine bleibt, ohne vor Langeweile die Wohnungseinrichtung zu verschönern oder die Schuhe der Familie mit zusätzlichen Luftlöchern zu versehen.

Wenn Sie also ein Fan unserer Fledermausohren sind, wenn Sie gern lange spazieren gehen, wissen, wie man einen quietschebunten (okay, er darf auch einfarbig sein) Ball bedient, eine Begabung in Sachen Streicheln und Kuscheln und noch dazu ein Plätzchen für ein warmes Körbchen in Nähe der Heizung haben, dann melden Sie sich doch bei uns, und wir verraten Ihnen dann, wie Beba schon bald in Ihr Herz und natürlich in Ihr Heim stürmen kann.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 372