shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PIA freundliche,, aktive Mischlingshündin, ca. 10 Monate, ca. 45 cm

Archiviert

ID-Nummer180153

Tierheim NamePfotenretter Ungarn

RufnamePIA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 1 Monat

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit18.02.2018

letzte Aktualisierung16.04.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Pia wartet in ihrer Pflegestelle bei München und freut sich dort auf Besuch.
Pflegestellenbericht 07.05.2018:
Hallo, mein Name ist Pia und ich durfte vor 2 Wochen zu meiner Pflegefamilie reisen und möchte mich hier einmal vorstellen.
Meine Pflegefamilie durfte mich schon kurz in Ungarn kennenlernen und hatte erwartet, dass ich ein ganz wildes Huhn sein werde, weil ich mich im Zwinger immer so wahnsinnig über jegliche Aufmerksamkeit gefreut habe. Als ich dann in Deutschland ankam, war ich erst einmal ziemlich verschüchtert und fand alles ein bisschen gruselig. Inzwischen habe ich mich aber schon prima eingelebt und bin voll aufgetaut. Das heißt aber trotzdem nicht, dass ich jetzt total wild bin. Ich bin einfach eine ganz normale, lebendige Junghündin und lasse auch gerne mal den Schalk durchblicken. Dann habe ich meine „g’spinnerten 5 Minuten“ und flitze herum - vor allem draußen. Und dann kann ich aber auch wieder stundenlang einfach nur brav auf meinem Platz liegen und Ruhe geben. Alle finden das sehr angenehm.
In meiner Pflegefamilie gibt es neben Mama, Papa und meiner Hundefreundin Rika noch 2 Mädchen (9 und 12 Jahre) und 2 Katzen. Die beiden Mädchen beschäftigen sich viel mit mir und gehen auch oft mit mir spazieren, was uns allen viel Spaß macht, da ich schon sehr gut an der Leine laufen kann. Die Katzen finde ich durchaus interessant und würde gerne mit ihnen spielen bzw. sie ein bisschen herumjagen. Das darf ich aber nicht und bekomme dann auch geschimpft, aber das ist halt so spannend. Meine Pflegemama meint, es wären besser keine Katzen in meinem neuen Zuhause, weil ich das zwar vielleicht noch lernen kann, mich zurückzuhalten, es aber doch irgendwie für alle stressig wäre.
Mit anderen Hunden verstehe ich mich auch prima und ich hätte bestimmt auch in einer Hundeschule viel Spaß, wo ich viele lustige und spannende Sachen lernen und mit anderen Hunden spielen könnte. Meine Pflegemama findet, dass ich sehr schlau und gelehrig bin. Sitz zum Beispiel habe ich ganz flott gelernt und ich verstehe auch sehr schnell, was ich gut mache und was ich lieber lassen soll.
Ich habe gehört, dass es Leute gibt, die einfach so in der Gegend herumlaufen (joggen A.d.R.) und dass es so einen Hundesport gibt, der Agility oder so ähnlich heißt – ich glaube, beides würde mir viel Spaß machen.
Was ich auch schon kann, ist mit meiner Freundin Rika eine Weile alleine zuhause bleiben. Allerdings warte ich schon sehnsüchtig darauf, dass wieder jemand nach Hause kommt. Regelmäßig zu lange alleine sein, würde mich wohl traurig machen. Wenn übrigens schon ein Hund in meinem künftigen Zuhause leben würde, fände ich das klasse, muss aber nicht zwingend sein.
Hm, was kann ich noch? Ach ja – Autofahren kann ich, auch wenn es noch ein bisschen aufregend für mich ist. An meiner Stubenreinheit muss ich noch ein bisschen arbeiten, aber wenn man rechtzeitig mit mir raus geht, klappt das schon ganz gut.
Ich war auch schon in so einem Biergarten, was ich anfangs schon gruselig fand, nach einer Weile dann aber entspannt eingeschlafen bin, als ich gemerkt habe, dass da zwar viel Trubel ist, mir aber nichts passiert.
Meine Pflegemama sagt, ich sei ein fröhliches, neugieriges, aber auch entspanntes, verschmustes und unkompliziertes, liebes Mädchen, mit dem man sicher alles Mögliche problemlos unternehmen kann und das mit weiterer konsequenter Erziehung ein idealer Familienhund ist.
Auch wenn es mir in meiner Pflegefamilie wirklich gut gefällt, wünsche ich mir nichts mehr, als mein endgültiges Plätzchen bei Dir oder Euch zu finden, um Dir/Euch mein Herz voll und ganz zu schenken. Für ein persönliches Kennenlernen stehe ich deshalb jederzeit gerne zur Verfügung!
Bis bald, Eure Pia
Hintergrundinformationen aus Ungarn:
Die süsse, unkomplizierte Mischlingshündin wurde vermutlich ausgesetzt und musste auf der Strasse alleine zurechtkommen. Sie hatte aber Glück und wurde gefunden und zu Kata in die Auffangstation gebracht. Hier wartet sie nun sehnlichst, dass sich das Blatt für sie zum Guten wendet.
Pia versteht sich einfach mit allen gut. Dadurch kann sie in eine Familie mit Kindern oder auch einfach zu aktiven Leuten vermittelt werden. Sie ist noch sehr jung und unerfahren, kennt wahrscheinlich nur das Leben auf der Strasse. Deshalb braucht sie Sicherheit, Vertrauen und Anleitung. Auch das Laufen an der Leine und die Regeln in einem Menschen-Haushalt muss sie noch kennen lernen.

Sind Sie die Menschen, die der süßen Pia, ein schönes, sicheres Zuhause, viele Streicheleinheiten und ein warmes Körbchen im Kreis Ihrer Familie geben möchten?
Pia wartet sehnlichst auf Sie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte eine Nachricht über das Kontaktformular auf unserer Homepage www.pfotenretter-ungarn.de.
Pia reist kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt und mit EU-Reisepass in ihr neues Zuhause. Sie wird mit Schutzvertrag und gegen eine Schutzgebühr von EUR 350.- (inkl. Transportkosten) nach einer Vorkontrolle vermittelt. Bemerkungen: Für mehr Bilder und detaillierte Angaben besuchen Sie bitte unsere Homepage www.pfotenretter-ungarn.de Anfragen richten Sie bitte an info@pfotenretter-ungarn.de. Wir sind eine gemeinnützige Organisation. Auf facebook unter www.facebook.com/pfotenretterungarn können Sie uns liken.
Seitenaufrufe: 292