shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

KIARA wünscht sich ein Zuhause

ID-Nummer178735

Tierheim NameTiersinfonie Anou e.V.

RufnameKIARA

RasseLabrador-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 8 Jahre , 9 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit07.01.2018

letzte Aktualisierung13.04.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Labrador-Mix
weiblich (kastriert)
Geburtsjahr ca. Anfang 2012
Größe: 52cm
Gewicht: 22kg

Kiara wurde damals tragend auf den Straßen Portugals gefunden und zog ins Tierheim von APAC. Ihre Welpen sind schon lange alle vermittelt, nur sie blieb zurück. Sehnsüchtig wartet nun auch sie auf eine eigene Familie. Damit sie endlich die Chance hat, entdeckt zu werden, durfte sie am 01.08 in unsere Tierpension im Odenwald ziehen. Dort darf sie nach Absprache gerne besucht und kennengelernt werden.

Die freundliche Hündin geht offen auf Menschen zu und ist von ihrem Wesen her aufgeschlossen. Bei unserem letzten Besuch ließ sie sich prima mit Leckerchen motivieren und freute sich über die Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten. Sie ist eine genügsame Hündin, die sich über Kleinigkeiten freut. Gemütliche Spaziergänge mag sie gerne, sowie das Erkunden ihrer Umgebung. Sie lebt friedlich mit anderen Hunden zusammen und zeigt sich im Umgang mit ihnen sozial.

Für Kiara wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause, in dem man ihr all das schenkt, was sie die ganze Zeit vermisst und gemeinsam mit ihr durchs Leben geht. Schön wäre ein Zuhause, das eher ländlich gelegen ist. Vorhandene Kinder im Haushalt sollten schon älter sein.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tiersinfonie Anou e.V.

Anschrift 64720 Michelstadt
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.tiersinfonie.de/

 
Seitenaufrufe: 890