shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MELANI - hat die Menschen noch nicht aufgegeben

ID-Nummer177923

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameMELANI

RassePodenco

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 2 Monate

Farberot

im Tierheim seit28.01.2018

letzte Aktualisierung09.10.2018

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Melani, unsere rot-weiße Schönheit, lebt schon fast eineinhalb Jahre in der Obhut der ArcoNatura. Die vierjährige (Stand 01/2018) Modell-Podenca wurde auf einem Feld gefunden, bezeichnender Weise Anfang des Jahres 2016. Ihre Retterin war außerhalb von Linares auf einem Wanderweg mit ihren Hunden unterwegs, als die liebevolle Hundedame sich dem Rudel anschloss und um Aufmerksamkeit und Futter bettelte. Im Tierheim fand man sogar einen Chip bei der jungen Hündin - ihr Besitzer, der sofort benachrichtigt wurde, lehnte eine Rücknahme "dankend" ab, und so blieb Melani (vermutlich zu ihrem großen Glück) bei unseren Partnern.
Wieso ist das Datum für diese Geschichte so entscheidend? Nun, heute schreiben wir den 10. Januar 2018. In weniger als drei Wochen ist die Jagdsaison in Spanien vorbei und für die Tierschützer in Andalusien heißt das, dass Melanis Schicksal nur eins von Hunderten vergleichbarer sein wird. Kaum werden die Galgos und Podencos nicht mehr gebraucht, landen sie wie ein kaputtes Spielzeug auf dem Müll, viele werden ausgesetzt, etliche auch auf oft bestialische Weise getötet. Landen die unnütz gewordenen Arbeitshunde in den staatlichen Tierheimen, wird nicht lang gefackelt, man weiß, dass die Chancen auf eine Adoption gegen Null gehen. Jedes Jahr wiederholt sich dieses Drama und jedes Jahr steht auch unseren andalusischen Partnern eine enorme seelische Belastung und eine Flut von liebenswerten, aber leider ungeliebten Hunden ist Haus. Gerade die Rasse des Podencos ist sehr schwer vermittelbar und auch unter deutschen Hundeliebhabern halten sich leider noch viele urbande Legenden über diese so fröhlichen und intelligenten Zeitgenossen.

Es stimmt, der Podenco ist ein lauffreudiger Hund und es kann lange dauern, bis ein Vertreter dieser Rasse unbesorgt von der Leine gelassen werden kann, aber das kann jeden Hund betreffen und es gibt genug andere Möglichkeiten, dem Podenco genug Bewegung zu verschaffen. Hundesport, Toben im Garten, auch das Laufen am Fahrrad, Joggen und vieles andere sind hervorragende Alternativen. Auf dem Pro-Konto der pfiffigen Spanier finden sich hingegen viele Punkte, die weitaus interessanter sind. Der Podenco ist im Haus meist ein überaus ruhiger und ausgeglichener Zeitgenosse. Er neigt weder zum Kläffen noch zum übermäßigen Beschützen, er bewegt sich fast lautlos und genießt Streicheleinheiten über alles. Als souveräner Arbeitshund lernen die meisten auch sehr schnell, wie man problemlos alleine bleibt, ohne vor Langeweile die Wohnungseinrichtung zu verschönern oder die Schuhe der Familie mit zusätzlichen Luftlöchern zu versehen.

Genug Werbung für den Podenco gemacht – ich denke, Sie verstehen, dass unsere Fledermausohren eine Chance verdient haben!
Melani ist eine klassische Vertreterin ihrer Rasse. Freundlich, lernwillig und sehr aufmerksam erkundete sie die Welt, nachdem sie sich von ihren schlimmen Erfahrungen erholt hatte. Die knallrote Hündin mit dem schönen weißen Brustlatz verträgt sich blendend mit ihren vierbeinigen Mitbewohnern und zeigt sich Menschen gegenüber extrem verschmust. Melani ist eine Hündin im allerbesten Alter und möchte endlich wieder über Wiesen rennen, sie wünscht sich ein Körbchen (und ganz Podenca, sollte dieses im Winter direkt vor der Heizung stehen), sie hätte gerne einen Ball und eigene Zweibeiner zum Kuscheln und Liebhaben...

Noch keine vier Jahre und schon weggeworfen und vergessen – Melani hat die Menschen trotzdem nicht aufgegeben, bitte zeigen Sie ihr, dass auch die Menschen sie und all die anderen traurigen Seelen nicht einfach ins Abseits schieben. Melani braucht ein Zuhause, wie so viele andere der rotnasigen Smaragdaugen, aber noch wichtiger ist, dass diese unfassbare Tierquälerei seitens der Jäger ein Ende findet und strenge Gesetze die Rechte der Hunde in Spanien schützen.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 331