shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LIDINO Das nächste Mal überlebt er nicht!

Notfall Vermittelt

ID-Nummer176621

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameLIDINO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 4 Jahre , 5 Monate

Farbeweiß-beige

im Tierheim seit15.01.2018

letzte Aktualisierung29.04.2018

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Lidino kenne ich schon einige Jahre. Als ich ihn mit einem Jahr kennenlernte, war Lidino ein ganz furchtbar ängstlicher Rüde. Er lebte aber gut in einem Rüdenrudel und hatte dort seinen Platz eingenommen. Der Leithund war ein freundlicher und souveräner Schäferhundmischling. Unter seiner Führung ging es Lidino gut. Das änderte sich schnell, nachdem wir den Schäferhundrüden nach Deutschland holten. Es kam ein neuer Rudelführer, der weniger freundlich zu Lidino war. So wurde er das erste Mal Mitte 2016 furchtbar gebissen. So stark, dass man ihn am nächsten Morgen mehr tot als lebendig vorfand. Er hatte viele Fleischwunden, aber auch gefährliche Wunden am Bauch. Sofort wurde er operiert. Danach verbrachte ich viel Zeit im Ambulatorio mit ihm.

Der positive Effekt war, dass er sich schneller als geglaubt an Menschen und deren Zuneigung gewöhnte. Er war lange nicht mehr so schreckhaft und distanziert zu Menschen. Dann kam die Zeit, als wir ihn in ein anderes Gehege entließen. Dort war er mit zwei Maremmano Hündinnen und einem Rüden zusammen. Die Hündinnen waren sehr menschenbezogen und auch hier machte er wieder Fortschritte und schaute sich das ein oder andere ab. Doch auch diese beiden Hündinnen wurden vermittelt und erneut kam er in ein Gehege mit scheinbar nicht so netten Artgenossen. Er wurde wieder gebissen.

Als wäre es nicht genug, wurde er nun das dritte Mal gebissen und die Tierärztin und der Pfleger baten uns, ihn schnell zu vermitteln oder eine Pflegestelle zu finden. Sie wüssten nicht wohin mit ihm und er würde es sicherlich irgendwann nicht mehr schaffen und bei einer Beißerei sterben.

So lebt er zur Zeit auf der Piazza des Tierheims. Dort hat man ihn im Auge, aber auch dort wird er von anderen Hunden gemobbt.

So suchen wir nun Menschen mit einem souveränen Ersthund, der freundlich und nicht dominant ist. Er sollte aber selbstbewusst sein, um Lidino nach seiner Ankunft eine Stütze zu sein. Lidino sollte einen guten Hundepartner haben, um schnell lernen zu können, dass man vor vielen Dingen keine Angst haben muss. Auch die dazugehörigen Menschen sollten ihn gut und souverän anleiten können, damit er sich fallen lassen kann. Mitleid hilft ihm überhaupt nicht, denn er muss schnell lernen, mit unserem Alltag umgehen zu können.

Wenn Sie hundeerfahren sind, wenn Sie einen tollen Ersthund haben und Lidino retten möchten, dann melden Sie sich bitte bei mir.

Bei einem ängstlichen Hund ist ein Garten sehr von Vorteil, denn dort kann er die ersten zwei Wochen Vertrauen fassen und dem Menschen näher kommen. Danach erst sollte er seine nähere Umwelt kennenlernen, wenn er ein sicheres Gefühl an der Seite seines Menschen hat.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Lidino kann nach Deutschland einreisen.


Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Lidino
Geboren: ca. 01.01.2014
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 50 cm
Gewicht: -
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß mit beige
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: ja
Paten: nein
Notfall: ja
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: unbekannt

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.
Seitenaufrufe: 190