shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ADAN -RESERVIERT

Notfall Vermittelt

ID-Nummer175321

Tierheim NamePfotenhilfe ohne Grenzen e.V.

RufnameADAN

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 6 Monate

Farbehellbraun-schwarz

im Tierheim seit04.01.2018

letzte Aktualisierung20.01.2018

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Notfall Adan: Eine Frage von Leben oder Tod

Bald wird Adans langsames und qualvolles Sterben beginnen.
Adan kam vor etwa sechs Monaten in das öffentliche Tierheim von Botosani. An seinem Hals waren deutliche Andrücke einer Kette zu sehen, an der Adan vermutlich gelebt hat. Doch was noch schlimmer war: er hatte ein Loch im Hals, genauer gesagt im Kehlkopf, wahrscheinlich verursacht durch eine Einwachsung dessen, was er ursprünglich um den Hals trug.

Das war im Sommer. Seitdem lebt Adan mit diesem Loch im Hals, aus dem beständig Sekret abgesondert wird. Er ist ein noch junger Hund, vielleicht maximal drei Jahre alt, der sich sehr verträglich mit seinen Artgenossen einen kleinen Zwinger teilt. Im Januar und Februar fallen die Temperaturen in Nordrumänien in den zweistelligen Minusbereich. Jeder Wassertropfen gefriert in Sekunden. Dann wird Adans Sterben beginnen, den auch seine offene, durch das Atmen beständig feuchte Wunde im Kehlkopf wird dann zufrieren.

In Rumänien kann man leider diese Wunde nicht schließen. In Deutschland sehr wohl. Bereits 2016 konnte Jonny, ein ebenfalls junger Rüde mit identischer Verletzung, hier in Deutschland operiert werden und genießt heute ein völlig unbeschwertes Leben (nachzulassen unter Happy End Geschichten - 3). Das wird Adan nicht mehr erleben, wenn er nicht operiert wird. Natürlich bezahlen wir die Operations- und Nachsorgekosten, doch damit ist Adan noch nicht geholfen. Er benötigt ein Zuhause und Menschen, die ihn während und nach der Operation begleiten und bei ihm sind.

Adan ist zwischen 50 und 55cm groß und selbstverständlich geimpft, gechippt und, soweit es sein Gesundheitszustand zulässt, auch bei einer etwaigen Ausreise kastriert.

Wir wollen nichts unnötig dramatisieren. Wir haben im Ausland so viel Elend und Leid gesehen, dass wir inzwischen notgedrungen zu unterscheiden gelernt haben, wann etwas "nur" schlimm ist und wann es lebensbedrohlich wird.

Wenn Sie Adan helfen und in diesem Fall sein Leben retten können, dann zögern Sie bitte nicht sich bei uns zu melden.
Kontaktperson ist:
Andrea Brückner-Schoeler, Tel. 0451-2961852,
Mobil: 0157 58254193,
Email: brueckner-schoeler@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de
Seine Situation ist absolut lebensbedrohlich!
Seitenaufrufe: 423