shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MEC - auf Pflegestelle in Wuppertal

Handicap

ID-Nummer174812

Tierheim NamePfote sucht Glück e.V.

RufnameMEC

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 10 Jahre

Farbeschwarz-weiß-braun

im Tierheim seit21.06.2013

letzte Aktualisierung15.02.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Die Pflegestelle berichtet:
Mec ist gut auf seiner Pflegestelle angekommen und hat sofort alle Herzen erobert.
Anfangs sehr verunsichert durch all das Neue, hat er mittlerweile gelernt sein neues Leben zu genießen und freut sich über die Annehmlichkeiten, die es ihm bietet.
Seine Fortschritte sind beachtlich, obwohl oder gerade weil Mec sein eigenes Tempo hat. Er läuft toll an der Leine, fährt gerne Auto und „Sitz“ klappt auch schon. Auch das Alleine bleiben wird langsam angegangen und funktioniert ganz gut, zusammen mit der vorhandenen Hündin ist es für Mec überhaupt kein Problem.
Auf glatten Böden läuft Mec noch nicht, er kennt es nicht und durch seine motorischen Störungen ist er noch unsicher. Auch Treppen sind noch ein kleines Problem, wobei er flachere Steinstufen mittlerweile hoch läuft.
Mec muss Treppen hoch und runter getragen werden, er lässt es zu mag es aber nicht unbedingt. Ein ebenerdiges Zuhause wäre goldwert für Mec und das dann noch mit eingezäuntem Garten ein Sechser im Lotto.
Die Gassirunden werden seiner Kondition angepasst und mit zunehmendem Muskelaufbau ausgeweitet. Er liebt es durch die Umgebung zu „tappern“ und all die vielen Gerüche aufzusaugen. Pflegemama ist immer darauf bedacht, der Leine so wenig Spannung wie möglich zu geben, denn noch ist er nicht soweit, dass er das ausgleichen kann und fällt dann auch schon mal um.
Doch Mec bekümmert das nicht im Geringsten, er steht auf und geht gut gelaunt seinen Weg weiter.
Fremde Menschen werden erst einmal argwöhnisch beäugt, doch durch gute Leckerlies ist er leicht bestechlich und zeigt sich dann sehr schnell von seiner freundlichen Seite.
Mec liebt es mit Luna, der vorhandenen Hündin, zu kuscheln. Er sucht ihre Nähe und schläft am liebsten wenn er Kontakt zu ihr hat. Gegen einen vorhandenen Artgenossen in seinem Zuhause hätte Mec bestimmt nichts einzuwenden, dieser sollte aber schon älter und ruhiger sein.
Entgegen aller Erwartungen ist Mec nicht inkontinent, worüber wir uns sehr freuen, denn das erleichtert seine Suche nach einem eigenen Zuhause ungemein. Und stubenrein ist Mec mittlerweile auch.
Im neuen Jahr wird Mec dann das erste Mal hier in Deutschland einem Tierarzt vorgestellt, damit wir vielleicht endlich genau erfahren, was seine motorischen Störungen ausgelöst hat und wie oder ob man ihm helfen kann, sein Gangbild noch zu verbessern.
Wir werden natürlich weiter berichten und auf dem Laufenden halten.
Wer sich in den Süßen verliebt hat, darf sich natürlich gerne melden.
Mec freut sich bestimmt über Besuch, sofern die richtigen Leckerlies mitgebracht werden.

Mec's Vergangenheit:
Mec wurde 2013 aus einer Tötungsstation gerettet und kam in unseren Shelter. Das kleine Kerlchen hat die Hölle bereits hinter sich und sein Leben hat sich alleine durch den Umzug in unseren Shelter schon sehr verbessert.
Er war damals in einem sehr schlechten Zustand und es war nicht klar, ob er überhaupt überleben würde. Doch Mec hat gekämpft und ist schon lange bereit für seine eigene Familie.
Leider wird seine Vermittlung erschwert durch ein körperliches Handicap. Mec hatte schon bei Ankunft in unserem Shelter neurologische Probleme, die sich in seinem Gangbild zeigen. Die erfolgten Untersuchungen haben keine Auffälligkeiten gezeigt und so liegt die Vermutung nahe, dass Mec entweder schon so geboren wurde oder einen Unfall hatte, der dies ausgelöst hat. Mec hat damit keine Probleme, er lebt einfach damit und fühlt sich nicht wirklich eingeschränkt. Er ist ein freundliches, liebes, aber schüchternes Kerlchen, der endlich eine Chance bekommen soll, dies auch seiner eigenen Familie zu zeigen.
Mec lebt mit einer Hündin zusammen im Zwinger, mit der er sich toll versteht. Die Hündin hat auch keine Probleme mit seinen neurologischen Störungen und benimmt sich ihm gegenüber normal. Für sie ist Mec ein Artgenosse, wie jeder andere auch.
Für Mec suchen wir besondere Menschen. Menschen, die sich nicht daran stören, dass er diese neurologischen Störungen hat und ihn genau so oder gerade deshalb lieben.
Mec soll nicht einer der Hunde sein, die ihr Leben hinter Gitter fristen müssen, nur weil sie nicht in unser „normales“ Weltbild passen.
Wenn Sie bereit dafür sind, auch einem Handicapchen ein Zuhause zu schenken, dann melden Sie sich bei uns.
Wir informieren Sie gerne mehr über Mec.

Unsere Hunde werden nur nach einem ausführlichen Vermittlungsgespräch sowie positiver Vorkontrolle, gegen eine Schutzgebühr, mit Schutzvertrag vermittelt. Die Schutzgebühr enthält: Transport (nur mit Traces), Impfung, Chip, EU-Tierpass, Entwurmung, Entflohung (und Kastration, wenn Alter entsprechend). Wir lassen den SNAP® 4Dx testen, dieser beinhaltet Test auf Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose. Weitere Test, wie z.B. auf Leishmaniose oder Hepatozoon können gerne auf Anfrage gegen Mehrpreis vorgenommen werden. (Nicht bei Welpen notwendig).
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pfote sucht Glück e.V.

Anschrift 42285 Wuppertal
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.pfotesuchtglueck.de/

 
Seitenaufrufe: 1026