shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LAZARO (z.Zt nicht vermittelbar)

Vermittelt

ID-Nummer173869

Tierheim NameTierhilfe Fuerteventura e.V.

RufnameLAZARO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr

Farbeschwarz

im Tierheim seit18.12.2017

letzte Aktualisierung23.01.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Lazaro hatte keinen guten Start in’s Leben. Er wurde auf Fuerteventura als Welpe von einem Auto überfahren. Der Fahrer hielt nicht an um ihm zu helfen, sondern lies ihn einfach im Strassengraben liegen. Noch in der Nacht wurde Lazaro in eine Tierklinik gebracht. Es erfolgte zunächst eine Erstversorgung mit Infusionen und Röntgenaufnahmen wurden angefertigt. Beide Hinterbeine waren gebrochen und die rechte Hüfte ausgekugelt!

Die THF e.V. erklärte sich bereit den kleinen Mann in die Obhut zu nehmen, da er dringend operiert werden musste. Für die OP wurde extra ein Spezialist aus Lanzarote hinzu gezogen. Lazaro hat diese OP gut überstanden, er musste danach zunächst noch einige Tage in der Klinik bleiben, da die Frakturen an beiden Hinterbeinen mit externen Fixateuren stabilisiert wurden. Der Femurkopf konnte wieder an seinen ursprünglichen Platz gerichtet werden. Die externen Fixateure stabilisierten insg. 6 Wochen lang die Frakturen. Lazaro wurde Ende September ein weiteres mal operiert und dabei die Fixateure wieder entfernt. Wir wären deswegen weiterhin dankbar über tierliebe Paten, die uns dabei helfen die entstandenen OP- und Tierarztkosten mit zu finanzieren und bedanken uns für jegliche Unterstützung.

Bis kurz vor Weihnachten konnte sich Lazaro auf seiner Inselpflegestelle von den ganzen Strapazen erholen, kurz vor Weihnachten konnte er dann in eine Pflegestelle nach Süddeutschland ausfliegen. Sein Pflegefrauchen kann folgendes über den Jungspund berichten:

Lazaro ist nun seit 2,5 Wochen in seiner Pflegefamilie. Für einen Hund mit dieser Vorgeschichte keine lange Zeit. Er hat sich in dieser kurzen Zeit schon so positiv verändert und blüht richtig auf - zeigt uns, dass er gerne spielt. Menschen, die er öfter sieht, vertraut er ohne Probleme. Bei fremden Menschen ist er erstmal zurückhaltend und ängstlich. Das legt sich allerdings nach einigen Minuten. Wenn man ihn ignoriert, überwiegt irgendwann die Neugier. Hundeerfahrene Katzen sollten kein Problem darstellen. Mit den Katzen der Pflegefamilie kommt er nun gut zurecht.

Im Haus verhält er sich ruhig und macht nichts kaputt. Lazaro ist stubenrein, er macht sich bemerkbar, wenn er raus muss. Autofahren meistert er problemlos. Seinen Artgenossen gegenüber ist er zu Beginn noch unsicher und vorsichtig. Sobald er sieht, dass sie keine Gefahr darstellen, will er aber spielen. Mit den Hunden der Pflegefamilie kommt er sehr gut zurecht und lernt auch viel von ihnen.

Kleine Kinder hat er bisher nur aus der Ferne beobachten können, sollten aber besser in seiner neuen Familie nicht vorhanden sein.

Generell kann man sagen, dass Lazaro gefallen möchte und für Leckerchen fast alles tun würde. Das erleichtert das Training enorm. Er muss noch viel lernen, aber ist dabei sehr lernwillig und macht täglich Fortschritte. Von seinen Unfall ist nichts mehr zu bemerken. Lazaro rennt, tobt und spielt wie jeder andere Hund in seinem Alter.

Lazaro benötigt eine sichere, ruhige und souveräne Führung. Er kann sowohl als Einzelhund als auch zu anderen Artgenossen vermittelt werden. Sein neues zuhause sollte sich in ländlicher Gegend befinden und über einen eingezäunten garten verfügen. Lazaro ein ruhiger, geduldiger und junger Rüde, der augrund seiner Vorgeschichte noch einiges nachzuholen hat und dabei endlich die Sonnenseiten eines Hundelebens erfahren und ein glücklicher Hund werden möchte.

Update 01/2018:

Da Lazaro immer noch in vielen neuen Situationen sehr unsicher reagiert, haben wir eine Hundetrainerin hinzugezogen, um mit ihm daran zu arbeiten. Es wäre in der jetzigen Situation für Lazaro kontraproduktiv ihn aus seinem derzeitigen Umfeld wieder herauszureißen, deswegen möchten wir unseren ehemaligen Notfallschützling Zeit geben diese Unsicherheiten nach und nach abzubauen und nehmen ihn deswegen übergamsweise aus der Vermittlung raus.
Seitenaufrufe: 684