shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MIA ein selbstbewußtes Mädchen

Notfall Vermittelt

ID-Nummer171539

Tierheim NameTierschutzverein Hortus Animalis

RufnameMIA

RassePit Bull Terrier-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 8 Monate

Farbeblau-grau-weiß

im Tierheim seit01.08.2017

letzte Aktualisierung24.11.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Sie hat mehrere Umsetzungen hinter sich und erholt sich von der Kastration und einigen Hautproblemen, die behandelt werden, in einer liebevollen Pflegestelle mit zwei weiteren Hunden.

Sie ist also mit Hunden verträglich, aber sehr selbstbewußt und wenn sie merkt, da ist ihr einer nicht gewachsen - holla! dann macht sie sich gern mal wichtig.

Stößt sie allerdings auf Gegenwind, kann sie damit auch umgehen.

In einem Zuhause für Mia sollten keine Kleintiere oder Katzen sein, sie hat einen ordentlichen Jagdtrieb und würde da auch kaum Kompromisse machen.

Das Alleinbleiben klappt gut, einige Stunden schafft sie, ohne zu jammern, ohne etwas zu zerlegen oder sonstige Unarten.

Die junge Hündin ist kein Hund, der so eben mitläuft, sie ist
anspruchsvoll und möchte ihren Menschen am liebsten immer um sich haben, erhebt auch bei den anderen Hunden zunächst auf "ihren" Menschen den Anspruch.

Mia ist nichts für Hundeanfänger, sie sucht Menschen, die die Herausforderung lieben und bereit sind, mit ihr zu arbeiten.

Sie ist sportlich und hat sich in der Pflegestelle gut herausgemacht, ist muskulös geworden.

Mia liebt es, im Auto mitzufahren. Ihre Pflegestelle meint, sie würde wahrscheinlich gern im Auto wohnen ;-)

Eine tolle junge Hündin für erfahrene, sportliche Halter
Pitbullmix Befreundete Tierschutzkollegen hatten von Mia gehört und mit einigem Aufwand! ein neues Zuhause für sie gefunden. Soweit , so gut. Dies Leben ist , wie wir alle wissen, mehr als unwägbar. Nichts ist vorhersehbar, und planbar schon gar nicht! Die Vermittlung (ohne Netz und doppelten Boden, denn nicht jeder kann auf Unterbringung zurückgreifen) kam genau dort zum Stoppen: Mia´s Menschen, die alles gut überlegt hatten und ihr neues Familienmitglied gesichert zu sich genommen hatten, sahen sich einer ernsthaften Erkrankung ausgesetzt. Mia, nach nur 4 Wochen endlich angekommen, mußte aufgrund dieser schweren Erkrankung leider wieder gehen! Der Ersthund in dieser Familie konnte bei Verwandten für die Dauer der Therapie (Chemo) bereits untergebracht werden. Mia jedoch - gerade etabliert - konnte nicht mehr mitgenommen werden, braucht doch ein Junghund in diesem Alter eine sichere Basis. Zudem sie eine Woche nach ihrem Einzug auch noch läufig wurde... Viel mehr Pech geht einfach nicht. Als der Hilferuf kam, sagte ich sofort zu, da mein Augenmerk besonders auf hiesige Notfälle gerichtet ist und Mia wurde von uns übernommen. Die junge Hündin lebt in einer super Pflegestelle, wo sie von zwei älteren Rüden und einer lieben Bekannten von mir weitergehend erzogen wird. Wir suchen für Mia : einen kompetenten Platz. Bevorzugt wäre ein souveräner Ersthund und /oder sehr erfahrene Halter,die Mia weiter formen und ihr weitergehende Erziehung angedeihen lassen. Sie ist selbstbewußt! Kleine Hunde als Partner wären nicht passend.
Seitenaufrufe: 1107