shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

RINONERO du wundervoller, großer, schwarzer Opi

ID-Nummer171289

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameRINONERO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 14 Jahre , 7 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit21.11.2017

letzte Aktualisierung30.05.2020

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Wir möchten Ihnen hier gerne Rino und seine traurige Geschichte vorstellen. Eine Geschichte, die sich unzählige Male zu wiederholen scheint und in Rinos Fall auch kein Ende zu nehmen scheint, außer vielleicht mit Ihrer Hilfe.

Rino lebte, zusammen mit zwei weiteren Hunden, auf dem Grundstück eines alten Mannes. Da dieser Mann nun sehr krank wurde und ins Krankenhaus kam, wurden die drei Hunde notdürftig von dem Sohn alle paar Tage mit Trockenfutter versorgt. Als dann feststand, dass der Mann nicht mehr auf sein Grundstück zurückkehren wird, wollte der Sohn die Hunde schnell loswerden, um das Grundstück des Vaters zu verkaufen. Wir erfuhren über unseren sardischen Tierarzt vom Schicksal der Hunde und wollten helfen, da wir nicht wussten, was sonst mit den Hunden passieren würde. Wir bekamen eine Frist gesetzt bis wann die Hunde weg sein müssten und mussten somit schnell handeln. Wer weiß, was sonst mit den Hunden passiert wäre.

Als wir auf das Grundstück kamen, um die Hunde abzuholen, flüchtete Rino zunächst vor uns. Er ist definitiv der ängstlichste von den dreien. Aus sicherer Entfernung wurden wir von ihm beobachtet. Auch mit Futter konnten wir ihn nicht locken. Als er sich in die Garage verzog, konnten wir ihn schließlich einfangen. Ihn und die alte Hündin brachten wir auf eine Pflegestelle von uns. Dort sitzt er nun in einem Zwinger und muss erst einmal Vertrauen fassen. Mittlerweile lässt er sich von der Pflegestelle aber schon am Köpfchen streicheln. Jeden Tag geht es ein Stückchen voran und er fasst immer mehr Vertrauen. Die ganze Situation hat ihn ziemlich aus der Bahn geworfen. Besitzer weg, vom vertrauten Grundstück weg, rein in einen Zwinger, in einer fremden Umgebung mit fremden Menschen.
Wir haben es geschafft, wir haben eine Pflegestelle für Rino Nero gefunden und seit Ende Oktober wohnt er jetzt in Borchen.

Wir hatten ja mit vielem gerechnet, und ich hatte die Pflegestelle immer und immer wieder auf den worst case hingewiesen. Rino Nero ein Angsthund…. Immer ruhig und souverän bleiben…. Ankommen lassen…. Hausleine dran machen….usw.
Doch das war alles gar nicht nötig. Denn Rino Nero kam auf seiner Pflegestelle an, sein altes Leben hatte er wohl auf Sardinien vergessen, und es dauerte nur einen kurzen Moment, bis er sich aufmachte, um in seinem neuen Leben alles zu erkunden. Natürlich ist er nicht vollkommen souverän und komplett angstfrei, doch hatten wir nicht mit so einem offenen Rino Nero gerechnet. Vieles, was es hier an Umwelt-Reizen gibt, macht ihm noch Angst: Autos, Staubsauger, Menschen.

Aber sein Pflegefrauchen hat es ihm vom ersten Moment an angetan. Er hat sofort sein Herz in ihre Hände gelegt, sie als Partner und Alphatier akzeptiert. Bei Mann und Tochter hat es etwas gedauert, aber auch hier ist mittlerweile Entspannung angesagt

Er akzeptiert alle Hunde der Pflegestelle, egal ob Rüde oder Hündin. Anfangs gab es mit Jolly, auch ein ehemaliges STREUNERHerz, Probleme beim Fressen. Rino Nero ist etwas futterneidisch, da kennt er kein Pardon. Aber auch das ist mittlerweile in geregelten Bahnen und Jolly ist einer seiner besten Seniorenkumpels geworden. Die beiden rennen und springen über´s Feld. Apropos Feld: er läuft problemlos ohne Leine und kommt auf Zuruf zurück. Allerdings sollte man die Felder und Wiesen kennen, wo er frei läuft, denn er ist schon an Wild interessiert. Bisher gab es aber keine besonderen Auffälligkeiten diesbezüglich.

Katzen gibt es auch auf Rino Neros Pflegestelle. Auch diese findet er interessant, aber solange sie sich cool im Haus bewegen, ist auch das kein größeres Problem.
Rino Nero ist kurzum gesagt ein megatoller Hund, ein kleiner Schliff hier und da und aus dem Rohdiamant wird ein Brillant der Sonderklasse.

Uns wurde gesagt, dass er 2011 geboren sei und wir waren doch etwas erschrocken, als wir den Pass bekamen, denn dort steht nun, dass er 2006 geboren wurde. Wir alle können uns das nicht vorstellen, denn Rino Nero ist aktiv und rennt, sein Blick und Geist sind klar und wach. Natürlich braucht er auch seine Ruhephasen und schläft viel. Trotz allem können wir nicht glauben, dass dieser große, schwarze, ganz wundervolle Kerl schon 14 Jahre alt sein soll.

Wir suchen für ihn nun ein hundeerfahrenes, liebevolles Zuhause. Ein souveräner, netter Ersthund darf und sollte in seinem Zuhause bereits leben. Rino Neros Geschichte hat uns alle berührt. Sie auch?
Wollen Sie ihn auf seinem restlichen Lebensweg begleiten, ihm ein starker Partner sein, so wie er Sie treu begleiten wird? Dann freue ich mich über Ihren Anruf oder eine Email.

Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Rino Nero auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Alexandra Sieber
07144/86 10 22 oder 0170/99 41 956
Alexandra.sieber@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Rino Nero
Geboren: ca. 01.02.2006
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: 60 cm
Gewicht: 28 kg
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: schwarz
Mittelmeercheck: Leishmaniose positiv, in Behandlung, Rest negativ
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: bedingt
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja, ab Teenageralter
Handicap: nein
Aufenthalt: 33178 Borchen

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: ja
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: leicht

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 33178 Borchen
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Alexandra Sieber Telefon +49 (0)7144 861022

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 1950