shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

KENYA verträglich, möchte ihr Futter jedoch nicht teilen

ID-Nummer168730

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameKENYA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 10 Monate

Farbegrau-braun

im Tierheim seit12.11.2015

letzte Aktualisierung05.10.2018

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Kenya ist eine liebe, schon etwas ältere Hundedame, die etwa 2010/11 geboren wurde und seit einiger Zeit im Tierheim in Schumen lebt.
Sie hat eine Schulterhöhe von 51 cm und sieht derzeit aufgrund des dicken Winterfells etwas kräftiger aus als sie eigentlich ist. Sie wurde vor den Wintermonaten auch etwas angefüttert, damit sie die eiskaltenTage und Nächte halbwegs überstehen kann. In der Regel nehmen die Hunde bis zum Frühling aber wieder deutlich ab und verlieren dann auch ihr Winterfell.
Kenya vermittelt den Eindruck, als ob sie immer lächeln würde, obwohl es im Tierheim dazu wahrlich keinen Anlass gibt. Der Alltag im Tierheim ist für die Hunde eine wirkliche Herausforderung; der ständige Lärm lässt die Hunde nie wirklich zur Ruhe kommen, es gibt wenig Rückzugsmöglichkeiten in den Ausläufen und gleichzeitig keinerlei Beschäftigungsmöglichkeiten für die Hunde. Der Kontakt zu Menschen ist so selten und -aufgrund der vielen Arbeit im Tierheim - natürlich viel zu kurz.
Deshalb freut sich Kenya auch umso mehr, wenn die Mitarbeiter in den Auslauf kommen und ihr ein bisschen Aufmerksamkeit schenken. Sie mag Menschen sehr gern und lässt sich unglaublich gerne streicheln. Dabei ist sie aber ganz bescheiden und drängt sich nie auf.
Kenya hat ein ganz liebes und ruhiges Wesen und lebt ganz friedlich mit den anderen Hunden im Auslauf zusammen.
Unsere Hunde werden step by step an Halsband und Leine gewöhnt. Kenyas erster Spaziergang außerhalb des Tierheims war ihr etwas unheimlich und sie schaute sich erst einmal vorsichtig um. Diese Reaktion ist keineswegs verwunderlich, denn die Hunde kommen leider so selten aus ihrem Auslauf heraus und sind dann anfangs mit dieser plötzlichen Abwechslung und der neuen Situation manchmal auch etwas überfordert.
Kurz darauf aber hatte Kenya ihre Unsicherheit überwunden und trabte fröhlich los.
Wir wünschen ihr ein neues Leben außerhalb der Tierheimmauern, bevorzugt als Einzelhund, da sie etwas zum Futterneid tendiert. Wer sich jedoch zutraut, Hunde getrennt zu füttern, für den dürfte das kein knock-out-Kriterium darstellen.

Kenya ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte zu jeder Zeit ausreisen.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift Büdesheimer Str. 7
61184 Karben
Deutschland

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 266