shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LENKA VERÄNGSTIGTES HUNDEMÄDCHEN SEHNT SICH NACH SICHERHEIT

Vermittelt

ID-Nummer168580

Tierheim NameHerz für Ungarnhunde e.V.

RufnameLENKA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr

Farbeweiß-braun

im Tierheim seit28.01.2018

letzte Aktualisierung06.01.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe klein

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Lenka
Aufenthaltsort: PS auf Rügen
Dort seit: 28.01.18
Rasse: Mischling
Farbe: weiß-braun
Geburtsdatum: ca. 05.2017
Größe: 30-35 cm
Kastriert: ja


Die Geschwister Lenka und Amalia verbrachten ihre ersten Lebensmonate bei ihrem Besitzer. Dann beschlagnahmten die Behörden die zwei Hündinnen und brachten sie zu uns ins Tierheim. Was auch immer die beiden in ihrem alten Zuhause erlebt haben, es wirkte sich fatal auf ihre kleinen Seelen aus. Die Erfahrungen, die Lenka und Amalia sammelten, resultierten in einem Verhalten, dass sich von einem psychisch gesunden Hund stark unterscheidet.
Amalia, links, ist verschüchtert und unsicher, Lenka (rechts) hat unsägliche Angst. Beide suchen und finden Halt beieinander und haben aktuell ausschließlich sich. Wir arbeiten täglich daran, dass die beiden neue Kraft schöpfen und sich langsam wagen, auch anderen zu vertrauen. Bei Amalia können wir erste kleine Erfolge verbuchen, doch die kleine Lenka braucht noch etwas mehr Zeit. Wittert sie, wie wir uns ihrem Zwinger nähern, bringt sie sich lieber ganz schnell in Sicherheit. Sie flüchtet sich dann in ihre Hundehütte und hofft, dass wir sie nicht bemerken. Sie muss Qualen leiden und die schlimmsten Befürchtungen hegen. Lenka nähern wir uns daher sehr ruhig und vermeiden bedrohliche Gesten und Körperhaltungen, die sie noch weiter verunsichern könnten. Tatsächlich können wir sie nun auch schon ein wenig streicheln. Aber wirklich nur ganz vorsichtig und behutsam! Wer Lenka helfen will, ihren dramatischen Start ins Leben zu überwinden, der muss sich sehr gut mit Hunden auskennen, muss Lenka die Möglichkeit geben, sich freiwillig zu nähren. Die neue Familie darf keinen Druck ausüben und weder Liebe noch Kunststücke erzwingen. Alles, was Lenka Ihnen anbietet, das dürfen und sollten Sie fürstlich belohnen; alles, was daneben geht, sollten Sie auch ignorieren und aushalten können. Es wird vermutlich eine ganze Weile brauchen, bis Lenka sich Ihnen vertrauensvoll anschließt. Doch haben Sie diese Hürde gemeistert, haben Sie einen grenzenlos loyalen Hund an Ihrer Seite. Sicher wird aus Lenka niemals ein Draufgänger, womöglich wird sie bestimmte Ängste nie mehr komplett ablegen können; ihre Sozialisierungsphase ist nun schon abgeschlossen und die Wahrscheinlichkeit, dass Lenka generalisiert, dass die meisten Menschen ganz großartig sind, schwindet. Aber Lenka ist noch sehr jung und wird noch vieles lernen können. Idealerweise wird Lenkas neue Familie in einem ruhigen Haushalt ohne viel Aufregung leben und darin darf sich Lenka Tag für Tag auf regelmäßige Rituale und stabile Strukturen verlassen.

Findet Lenka in Ihnen einen geduldigen und liebevollen Lehrmeister? Dann melden Sie sich bei uns!

Kontakt:
Sabine Schönert
0421-70896296
s.schoenert@herz-fuer-ungarnhunde.de
Seitenaufrufe: 380