shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HENRY -VORGEMERKT

Vermittelt

ID-Nummer167881

Tierheim NamePfotenhilfe ohne Grenzen e.V.

RufnameHENRY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 1 Monat

Farbeschwarz-beige

im Tierheim seit20.10.2017

letzte Aktualisierung03.02.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Bericht der Pflegestelle:
Henry ist nun seit Mitte Dezember auf seiner Pflegestelle. Zu Anfang war er sehr ängstlich, kannte er doch gar nichts außer seinen Zwinger und die Krankenstation in Rumänien. Doch innerhalb weniger Tage in Deutschland hat Henry große Fortschritte gemacht und versucht bei seiner Pflegefamilie alles richtig zu machen. Sofort hat er sich den beiden Hunden der Familie super angeschlossen und auch zu seinen Menschen baut er immer mehr Vertrauen auf. An der Leine laufen kannte der hübsche Rüde aus Rumänien nicht, hat es hier aber ganz schnell gelernt.

Henry fährt schon brav im Auto mit und wartet dort, wenn Pflegefrauchen einkaufen ist. Zu Artgenossen ist er absolut freundlich und freut sich tierisch über Hundekumpel zum Spielen (sowohl Hündinnen als auch Rüden). Auch kann Henry schon etwas alleine bleiben und stubenrein ist er auch.

Henry kann als Einzelhund vermittelt werden, aber über einen Gefährten würde er sich bestimmt ebenso freuen und Kleintiere dürfen auch gern in seinem neuen Zuhause sein, denn die interessieren den jungen Rüden nicht.

Henry braucht Menschen, die ihm etwas Zeit bei der Eingewöhnung geben, ihn an seine Pfote nehmen und ihm zeigen, wie toll die Welt ist. Hat der Vertrauen gefasst, legt er seinen Zweibeinern sein Hundherz zu Füßen.

Geboren wurde Henry schätzungsweise im März 2017. Er wird vermutlich einmal 50 cm Schulterhöhe erreichen und er ist selbstverständlich geimpft, gechippt und auch kastriert.

Wenn Sie Henry kennenlernen möchten, melden Sie sich gern bei seinem Pflegefrauchen:
Marina Staeubert
Mobil 0176 – 31468068,
E-Mail: Stoffel_III@web.de
--------------------------------------------------
Bericht aus Rumänien:
Henry ist einer von den vielen Unglücksraben, die fast ihr ganzes bisheriges Leben im öffentlichen Hundeauffanglager verbringen müssen. Eingefangen durch die Hundefänger Botosanis wurde er mit seinen Geschwistern hier abgeliefert. Im Sommer erkrankten dann eine Menge der Welpen, da sie nicht genug Widerstandskräfte für solch ein Leben haben.
Auch Henry erkrankte und sein Leben hing am seidenen Faden. Doch Henry ist ein Kämpfer und er hat es, im Gegensatz zu vielen anderen Welpen, geschafft.

Henry kennt kein Spielzeug, keine Spaziergänge, keine Wiesen über die rennen könnte - Henry kennt nur seinen Zwinger und die Krankenstation, auf der er lange um sein Leben kämpfte. Die nächste große Gefahr naht, der Winter mit Temperaturen bis zu minus 20 Grad.

Henry ist schätzungsweise im Apri/Mai 2017 geboren und bei seiner Ausreise selbstverständlich kastriert, geimpft und gechippt.
Seitenaufrufe: 504