shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LUCY

ID-Nummer166378

Tierheim NameTierhilfe Fuerteventura e.V.

RufnameLUCY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 7 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit07.10.2017

letzte Aktualisierung30.11.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Lucy wurde zusammen mit ihrer Mutter Lilly bei einer alten Finca gefunden, möglicherweise hat sie jemand dort ausgesetzt oder Lilly hat sich den Platz gesucht, um dort ihre Welpen zu bekommen. Die kleine Familie verbrachten einige Tage in der Perrera, konnten dann aber glücklicherweise auf eine unserer Insel-Pflegestellen umziehen.

Die ganze Welpenbande ist eher ruhig wie ihre Mutter. Sie genießen jedoch die Gesellschaft von Menschen und lieben es mit ihren Geschwistern zu spielen. Gerne dürfen vernünftige Kinder in ihrer neuen Familie leben. Wenn es darum geht Neues zu entdecken, sind sie anfangs noch etwas schüchtern und zurückhaltend. Doch es wären keine richtigen Welpen, wenn nicht die Neugier siegen würde. Vermutlich war in der Ahnenreihe der Bande ein Bardino vertreten. Wir gehen momentan davon aus, dass die Welpen etwa mittelgroß bis groß werden.

Der Bardino gehört zu den Hütehunden der Kanaren und wird dort als Wach-, Begleit- und Familienhunde eingesetzt. Dies sollte bei der Adoption berücksichtigt werden.

Lucy ist die ruhigste der Gruppe und spielt oft alleine mit einem Spielzeug. Jedoch das Spielen im Welpenrudel hat für die kleine Lady auch seine Reize.

Update 10/17

Lucy ist auf eine Pflegestelle in ländlicher Umgebung in Schleswig- Holstein umgezogen.

Sie kam bei Ankunft bereits zuverlässig stubenrein und mit Namen abrufbar. An der Leine läuft sie gesittet und achtet dabei auf ihre Menschen.

Im Rudel war sie schon 2,5 Stunden brav alleine, nachdem sie vorher ausgelastet wurde. Morgens läßt sie alles in Ruhe angehen und drängelt nicht, sie meldet sich deutlich, wenn
sie raus muß.

In das bunt gemischte Pflegerudel hatte sie sich nach wenigen Stunden einsortiert. Sie probiert sich an allen Hunden auf der Pflegestelle aus, "Weicheier" ärgert sie
gerne auch mal.

Klare Ansagen Ihrer Artgenossen und Menschen akzeptiert sie aber sofort und ist gut lenkbar.

Mit Vorliebe besetzt sie höher gelegene Ruhestellen, Fensterbänke, Sessel, Sofas....

Lucy ist eine wache, sportliche und fröhliche Hündin, die sehr schnell lernt und eifrig ihre Spürnase einsetzt.
Sie zeigt einen gewissen Jagdtrieb und hat auch schon nach Mäusen gebuddelt.

Neuem begegnet sie interessiert und ohne Hektik, wenn man ihr die Zeit dazu lässt. Autofahren, angegurtet im Kofferraum, kann sie problemlos.

Auf sie zustürzende, fremde Hunde machen ihr z. Zt. noch Angst, kennt sie sie, ist das völlig in Ordnung. Menschen findet sie toll, egal ob Mann, Frau oder Kind, Fremden begegnet sie aufgeschlossen und freundlich. Sie lässt sich gerne kraulen und ist voller Vertrauen zu ihren Menschen.

Sicher hat sie Spaß an Hundeschule und allen sportlichen Outdoorunternehmungen, Hauptsache, es
wird nicht langweilig!
Update 11/17 Lucy hat sich gut auf ihrer Pflegestelle eingelebt und zeigt große Bindungsbereitschaft zu ihren Menschen. Ihre fröhliche und positive Ausstrahlung ist auffallend. Sie hat Jagdtrieb, sich schnell bewegende Objekte, wie alles Wild, einschl. Vögel, Autos, Radler, rennende Artgenossen animieren sie zum Hetzen. Beim Mäusebuddeln entscheidet sie i.d.R. innerhalb der ersten Minute, ob es sich wohl weiterhin lohnt. Wenn nicht, geht sie einfach weiter, wenn ja, spritzen meistens gleich die aufgeschreckten Mäuse sternförmig herum. Sie braucht Nasenarbeit, sie sucht sie sich draußen selber. So kann man sie auslasten und sie ist dann für Stunden zufrieden. Außerdem verfügt sie über großen Kooperationswillen und zeigt Freude am gemeinsamen "Arbeiten". Unter ruhiger, freundlicher Ansprache ist sie gut zu leiten, solange sie keine andere Ablenkung reizt. Als Sensibelchen reagiert sie auf Härte/Druck lieber gar nicht erst, Lob findet sie aber prima und spornt sie an. Sie verteidigt erfolgreich Ressourcen im Rudel und zeigt auch dreistes Verhalten, wenn ihr "Opfer" sich unterbuttern läßt. Hier benötigt sie noch klare Ansagen, die sie gut akzeptiert. Die Annäherung an fremde Hunde muß man begleiten, indem man ihre anfänglichen Pöbeleien unterbindet. Es entwickelt sich dann innerhalb von Minuten ein freundliches Verhältnis unter den Hunden, solange ihr Gegenüber tiefenentspannt bleibt. Auch hier wird sie sich wohl weiterhin entwickeln, wenn sie genug Gelegenheit hat, positive Begegnungen zu üben. Im Rudel kann sie problemlos alleine bleiben, ganz allein kläfft sie z. Zt. noch. Lucy braucht Leute, die Spaß daran haben, sie regelmäßig arbeiten zu lassen. Die ihr unter ruhiger, konsequenter Führung Sicherheit geben, unerwünschtes Verhalten möglichst schon im Ansatz erkennen und dieses freundlich, aber bestimmt unterbinden, v.a., indem sie ihr Alternativen anbieten.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierhilfe Fuerteventura e.V.

Anschrift 24351 Thumby
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Susanne Wilhlem Telefon +49 (0)27 38 3 58 98 51

Homepage http://www.tierhilfe-fuerteventura.de/

 
Seitenaufrufe: 247