shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BALTO erkrankt - und nun ohne Zuhause

ID-Nummer166203

Tierheim NameNiemandshunde e.V.

RufnameBALTO

RasseSegugio Italiano

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 2 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit28.09.2017

letzte Aktualisierung05.10.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Balto wurde mit seinen Geschwistern Ende 2014 fest verschnürt in einer Plastiktüte im Straßengraben gefunden. Die Welpen waren nur wenige Tage alt, als Lorena sie fand. Die Kleinen wurden liebevoll umsorgt und aufgepäppelt und konnten im Februar 2015 in die Vermittlung genommen werden.
Schon bald fand Balto ein Zuhause in Köln und durfte dort einziehen. Nun wird Balto 3 Jahre und wird von seiner Besitzerin mit einer Erkrankung wieder in unsere Obhut abgegeben.

Seit Mai 2017 zeigten sich bei Balto einige leichtere Anfälle von Epilepsie. Es wurde umgehend eine Therapie begonnen, um eine genaue Medikamentendosierung zu ermitteln. Balto zeigt unter der Therapie vermehrten Appetit und Durst. Leider ist er inzwischen ein wenig zu dick und kann nur begrenzte Zeit einhalten. Regelmäßige Pippirunden sind dadurch unerlässlich.
Balto hat keinerlei Probleme mit anderen Hunden, egal ob Rüde oder Hündin, und zeigt keinen Jagdtrieb. Er hat eine gute Leinenführigkeit und sollte nur kurz allein bleiben, was er sehr gut kann. Er fährt auch gern im Auto mit.

Aktualisierung vom 05.10.2017
Balto wurde am 4.10. in einer Tierklinik von einer Neurologin eingehend untersucht.
Es wurden Röntgenaufnahmen erstellt, ebenso wurden Ultraschalluntersuchungen durchgeführt. Blut und Urin wurden  im Labor analysiert. Es wurde ein MRT vom Kopf mit  Liquor gemacht. Ein Mittelmeertest war negativ.  All diese Untersuchungen zeigten keine Auffälligkeiten. Die ermittelten Werte waren alle im Normalbereich.
Wir sind alle sehr froh über diese Befunde. In einem solchen Fall spricht man von einer idiopathischen Epilepsie.
Balto ist unter der derzeitigen Medikamentengabe anfallsfrei und wir hoffen , nun die richtige Dosierung gefunden zu haben. Balto hat diese Untersuchungen gut überstanden und erfreut sich seines Lebens.
Er zeigt sich auf der Pflegestelle als verspielter und verschmuster Hund, der gern auch geistig gefördert werden möchte. Ausgiebige Spaziergänge findet er toll, dabei ist er gut leinenführig. Zur Zeit wird der Rückruf an der Schleppleine geübt, damit Balto in Zukunft auch den Freilauf genießen darf.

Balto sucht ein liebevolles Zuhause, dies sollte unbedingt mit Garten sein. Seine neue Familie sollte sein Handicap nicht in den Vordergrund stellen, sondern in ihm einen noch jungen lebensfrohen Hund sehen, der gerne mit seinen Menschen zusammen ein erfülltes Hundeleben leben möchte und viel Zeit für ihn haben.
Wir suchen für diesen unkomplizierten Rüden ein ruhiges Zuhause im Grünen mit einer ständigen Betreuung. gern auch als Zweithund zu einem anderen ruhigen Hund, in dem er so gut wie nie allein ist und regelmäßig seine Medikamente bekommt. Kinder sollten schon im jugendlichen Alter sein.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Niemandshunde e.V.

Anschrift 40699 Erkrath
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Andrea Bredenbach Telefon +49 (0)2104 934680

Homepage http://www.niemandshunde.de/

 
Seitenaufrufe: 413