shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CUBA ist hübsch, lieb und sehr verschmust !!! Wartet in 56073 Koblenz !!!

Notfall

ID-Nummer165908

Tierheim NameZypernpfoten in Not e.V.

RufnameCUBA

RasseLabrador-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 7 Monate

Farbehellbraun-weiß

im Tierheim seit08.09.2017

letzte Aktualisierung29.11.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament unkompliziert

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Cuba wartet in einer Pflegestelle in 56073 Koblenz auf Ihren Besuch !!!

Rasse:Labrador X (Hündin)

Geburtsdatum: ca. Mai 2016
Maße: SH 54 cm/ H 64 cm / L 85 cm
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechipt: ja
Farbe: hellbraun/weiss
Gut zu Kindern: ja
Gut zu Katzen: ja
Gut zu Hunden: ja
Seit 08.09.2017 im Julia Tierheim auf Zypern

Neues aus der Pflegestelle von Cuba erfahren Sie hier:

https://www.zypernpfoten-in-not.de/index.php/neues-und-aktuelles/aus-deutschland/3547-neues-update-aus-der-pflegestelle-von-zypernpfote-cuba


Update aus der Pflegestelle vom 11.11.18

ist erst seit ein paar Tagen bei uns in Koblenz in der Pflegestelle und hat ja einiges an Veränderung hinter sich. Das muss sich erst einmal -setzen-. Daher möchte ich nur einen 'Status quo' abgeben, einen allerersten Eindruck. Über die weitere Entwicklung oder Änderungen im Verhalten werden wir dann später sicher mehr sagen können. Cuba ist vom Charaktertyp her eine -Denkerin-. Sie macht sich über alles mögliche Gedanken. So richtig unbeschwert und wirklich fröhlich kann sie im Moment leider nur zur Fressenszubereitung sein - und im Garten! Manchmal auch in kurzen Momenten auf freier Fläche, wo sie alles im Blick hat, nichts bewerten muss, und am liebsten mal im Vollgas ein paar Runden im Übermut rennen wollen würde. Da möchte sie am liebsten einmal kurz der Windhund sein, der irgendwo in ihren Genen schlummert - was ja leider nicht geht. Draußen aber ist sie immer ein wenig mit Bedenken unterwegs. Sie fühlt sich wohler, wenn ein anderer Hund vorne, vor ihr läuft und schließt sich lieber diesem -Abfangjänger- an, der vorne die Umgebung für sie scannt. Schutz und Rückhalt sucht sie bei aufkommenden Reizen, die sie noch nicht genügend einordnen kann, dann derzeit noch ganz nah bei mir. Es ist keine Angst, es ist Vorsicht. Sie ist sehr sensibel, stubenrein, katzenverträglich, vom Typ her eben abschätzend/beobachtend. Sie möchte sich gerne ein Bild von allem machen und braucht dazu Rückhalt und einen Moment Zeit, um die Reize einordnen zu können.

Zuhause ist sie sehr angenehm und findet gut in die Ruhe. Sie ist eine absolute Kuschelmaus und sehr verschmust. Autofahren ist überhaupt kein Problem. Mit kleinen Kindern kann ich noch keine Aussage treffen, unsere sind ja bereits im Teenageralter, was absolut problemlos ist. Ebenso, was das Alleinebleiben angeht, stehen wir noch in der -Testphase-, die aber sich ganz gut anlässt. Cuba könnte gut und gerne ein Zweithund werden, aber auch Einzelhund, wenn der Mensch eine gute Führungs- und Vorbildfunktion übernehmen kann. Wir empfinden diese zarte, feingeistige Hündin als sehr liebenswert und bereichernd und sie hat sich absolut problemlos in unsere Familie integriert.

Wenn Sie Cuba kennenlernen möchten, wenn Sie ihr trotz ihrer Leishmanioseerkrankung eine Chance auf ein verantwortungsvolles und liebevolles Zuhause bei sich geben möchten, melden Sie sich einfach bei uns!

Zuvor auf Zypern:

Cuba und ihre Schwester Havana konnten aus einer Tötungsstation ins Tierheim wechseln. Sie wurden in einem Dorf nahe Limassol streundend gefunden und hatten natürlich auch keinen Microchip. Da nach Ablauf der Wartefrist in der Tötung, kein Mensch nach ihnen gefragt hatte, ist davon auszugehen, dass sie ausgesetzt wurden.

Bevor sie ins Tierheim kamen, wurden sie selbstverständlich dem Tierarzt vorgeführt und glücklicherweise waren sie gesund.

Beide Schwestern waren nach der Zeit in der Tötung etwas durch den Wind und machten in den ersten Tagen im Tierheim einen etwas verstörten und ängstlichen Eindruck.

Dieses legte sich glücklicherweise nach ein paar Tagen, denn sie hatten schnell verstanden, dass man es im Tierheim gut mit ihnen meinte. Den Tierheimhelfern gegenüber haben sie keine Ängste mehr. Ihnen unbekannten Menschen begegnen sie erstmal vorsichtig und zurückhaltend. Aber sobald sie merken, dass die Menschen ok sind, legen sie ihre Ängste ab.

Wir gehen davon aus, dass beide in neuen Situationen oder Umgebungen sich immer erstmal vorsichtig und auch etwas scheu verhalten werden, aber sie vertrauen auch schnell und legen ihre Zurückhaltung ab.

Mit den anderen Hunden im Zwinger verstehen sie sich sehr gut.

Haben Sie sich in Cuba verliebt, und möchten ihr ein liebevolles und aktives Zuhause schenken, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Bei unseren -Notfellchen- bitten wir Sie, sich wegen der an den Fall angepassten Schutzgebühr an unseren Verein zu wenden.

Hier finden Sie Cuba auf unserer Homepage:
https://www.zypernpfoten-in-not.de/index.php/hunde-auf-zypern/in-deutschland/2759-cuba

Cuba hat gültige TRACES, einen EU-Heimtierpass, ist geimpft, kastriert und gechipt und wird nach positiver Vorkontrolle, mit Vertrag und gegen Schutzgebühr vermittelt.

Besuchen Sie unsere Homepage:
http://www.zypernpfoten-in-not.de
Emailkontakt: verein@zypernpfoten-in-not.de
Telefon: 08365 7059984

Wir suchen Flugpaten von Zypern zu allen deutschen Flughäfen!
Es ist ganz einfach, so einer Zypernpfote in Not zu helfen - wir bereiten alles für Sie vor!
Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie vorhaben, Ihren Urlaub auf Zypern zu verbringen!

Wir suchen Pflegestellen für unsere Hunde !!!
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Zypernpfoten in Not e.V.

Anschrift 56073 Koblenz
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)8365 703595

Homepage http://www.zypernpfoten-in-not.de/

 
Seitenaufrufe: 993