shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

FANCY

Vermittelt

ID-Nummer164569

Tierheim NameTiere in Not Griechenland e.V.

RufnameFANCY

RasseDeutscher Schäferhund-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 10 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit19.09.2017

letzte Aktualisierung13.04.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Fancy-reserviert

Geschlecht: weiblich/kastriert
Alter: geb. ca September 2016
Rasse: SH-Mix groß (ca. 60 cm)
Fancy ist in einer Pflegestelle in 40878 Ratingen/NRW

update 03.07.2018:
Ein weiterer Bericht der Pflegefamilie:

"Fancy ist ein Traum! Ein sanftes, sensibles Mädchen und eine absolute Schönheit. Nun ist sie bereits ganze zwei Monate bei uns, in der Zeit hat sich viel getan! Fancys Scheu fremden Menschen und neuen Situationen gegenüber hat sich weitgehends gelegt, sie ist zwar weiterhin vorsichtig, aber die Neugierde ist doch stärker ;) Zu Menschen, denen sie vertraut, ist sie sehr offen und absolut verschmust.
Im Haus und Büro ist sie ruhig und unauffällig, sie sucht eigentlich immer unsere Nähe, ohne aufdringlich zu sein. Fancy ist eine in sich ruhende Hündin, die meiste Zeit liegt sie entspannt auf ihrer Decke. Alleine bleiben ist überhaupt kein Problem für sie.
Lange Spaziergänge liebt sie über alles! Und am besten mit ganz vielen Hundefreunden, dann wird getobt und gespielt, bis zum Umfallen! Fremden Hunden begegnet sie freundlich, insgesamt ist Fancy eine sehr soziale Hündin und mit allen Artgenossen verträglich. Unseren jüngsten Pflegehundzuwachs hat sie liebevoll unter ihre Fittiche genommen und ihm Halt und Sicherheit vermittelt.
Das hübsche Hundemädel ist weiterhin auf der Suche nach einem eigenen Zuhause, wir würden uns sehr für sie freuen, wenn sie endlich "das Körbchen für immer" finden würde!"



update 19.05.2018:
Ein weiterer Bericht der Pflegefamilie:

"Fancy ist jetzt seit fast 4 Wochen bei uns. Sie ist ein Schatz, eine tolle sensible Hündin, nachdem sie ihre anfängliche Scheu überwunden hat, sucht und genießt sie die Streicheleinheiten. Wenn sie einen mit ihren wunderschönen Augen anschaut, schmilzt man dahin. Sie hat sich sehr gut an unseren Alltag gewöhnt. Im Haus ist sie ruhig und unauffällig. Alleine bleiben ist überhaupt kein Problem. Fancy liebt es mit anderen Hunden zu toben , da gibt sie richtig Gas und hat richtig Spaß.
Sie durfte schon eine Woche mit uns und 5 weiteren Hunden in Urlaub fahren und es war als wäre sie schon immer mit uns unterwegs gewesen. Menschen gegenüber, die sie kennt, ist sie freundlich und offen, bei Fremden vorsichtig und abwartend."

update 24.04.2018:
Die Pflegefamilie berichtet:


"Fancy ist seit Samstag bei uns. Sie hat in Griechenland auf einer Müllkippe gelebt, das sollte man nicht vergessen. Deshalb war am Anfang alles für sie sehr fremd und komisch, aber ich bin wirklich sehr positiv überrascht! Fancy begreift so schnell, dass sie es jetzt geschafft hat, sie taut nach und nach auf und genießt nun die Streicheleinheiten.
Im Haus ist sie ein ruhiger Vertreter und genießt es, auf ihrem Platz zu liegen. Die Treppen bewältigte sie schon am 2.Tag. Mit meinem Hunderudel gibt es überhaupt keine Probleme, stubenrein war sie von Anfang an. Spaziergänge macht sie gut mit, und läuft gut an der Leine. Unbekannte Geräusche und fremde Menschen machen sie noch unsicher. Gibt man ihr aber etwas Zeit, ist es auch kein Problem mehr. Bei Begegnungen mit anderen Hunden ist sie vorsichtig zurückhaltend. Im Büro ist sie absolut unauffällig und verschläft den Arbeitsalltag. Autofahren ist überhaupt kein Problem.
Es wäre so schön für sie, wenn sie bald ihre eigene Familie findet, die sie in ihr neues Leben begleiten möchte. Sie hätte es so verdient!!"

Fancy lebt auf einer Müllkippe mit mehreren Hunden zusammen und wird dort so gut es geht von den Tierschützern versorgt. Sie ist eine sehr liebe Hündin, anfangs etwas schüchtern, taut aber recht schnell auf.
Die Schutzgebühr für unsere Hunde beträgt 380, 00 und 50, 00 Euro Transportgebühr
Seitenaufrufe: 261