shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

TATOO sucht sein Fürimmerkörbchen

ID-Nummer164521

Tierheim NameNotfall-Dalmatinerrettung

RufnameTATOO

RasseDalmatiner

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 7 Monate

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit05.04.2017

letzte Aktualisierung18.09.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Tattoo war eine Privatabgabe auf Mallorca. Damit er nicht in die Tötung mußte, haben wir ihn übernommen.

Mitte Juli war es dann endlich soweit und Tattoo kam gut auf seiner Pfelegstelle in Deutschland an welche ihn wie folgt beschreibt:

Update 18.09.2017
Wir haben ein weiteres Update und neue Bilder von Tattoos Pflegepapa bekommen:
-Tattoo macht sich super und taut immer weiter auf. Er ist nach wie vor sehr anhänglich, hat aber im Büro schon alle Kollegen ins Herz geschlossen (wie auch umgekehrt) und holt sich an allen Ecken seine Streicheleinheiten. Wenn ich ihn allein lasse, ist er kurz unruhig, aber legt sich dann brav auf seinen Platz und wartet geduldig. Zu Hause alleine lassen geht auch problemlos. Er wartet, bellt nicht und stellt nichts an.
Beim Spazierengehen ist weiterhin alles sehr interessant, allerdings bekommen wir das mit dem Fuß gehen und nicht an der Leine ziehen langsam besser hin. Sitz funktioniert auch schon ganz gut, Platz ab und zu. Die Begegnung mit anderen Hunden läuft ganz nach Sympathie, neugierig ist er aber in jedem Fall.
Er fährt gern und souverän mit Auto und meistert unbekannte Situationen gut, wenn auch mit viel Aufregung.
Die letzten Tage hatten wir einen Hundekumpel zu Gast. Eigentlich sehr zurückhaltend und nicht auf Nähe aus, haben sich die beiden schnell gefunden und haben nach 2 Tagen zusammen eine Decke geteilt. Man sieht gleich, dass Tattoo gewöhnt ist mit einem anderen Hund zusammen zu wohnen und ich kann mir vorstellen, dass ein ruhiger, souveränder Hund ein guter Begleiter für ihn wär.-

Wer möchte diesem tollen Buben ein Zuhause auf Lebzeit schenken?


Update 10.08.2017
-Nach einer etwas längeren Odyssee hat Tattoo wohlbehalten Deutschland erreicht und sich gut eingefunden. Nach zwei Tagen des vorsichtigen Abtastens und Ankommens zeigt er sich hier von siner besten Seite. Auch wenn alles für ihn neu ist, ist er nicht ängstlich sondern neugierig. Er ist absolut personenbezogen und begleitet mich auf Schritt und Tritt -- zumindest würde er das, wenn ich ihn nicht zur allseitigen Entspannung in sein Körbechen ablege und ihn dort zur Ruhe kommen lasse. Das funktioniert mittlerweile auch richtig gut, Konsequenz vorausgesetzt.
Ihm helfen hier kleine Rituale sehr. Wenn ich essen mache oder koche legt er sich in sein Körbchen und bleibt dort, damit weiß er, dass er nicht betteln soll. Wenn wir spazieren gehen, werdern zu erst Leine und Halti angelegt und kurz die Leinen sortiert, ohne das weiß er direkt, dass er nicht mitkommt und entspannt sich. Beim nach Hause kommen werden nach dem Wohnung betreten zu erst die Pfötchen vom Sand befreit (sind noch etwas rissig von Spanien) und er lässt das alles mit einer Engelsruhe über sich ergehen.
Fremden gegenüber zeigt er sich aufgeschlossen und vorsichtig neugierig. Andere Hunde sind auch kein Problem, außer ab und zu mal unkanstrierte, dominante Rüden, denen er mit Abneigung begegnet. Allerdings wird das besser, wenn einmal die Fronten geklärt sind, dann ignoriert er sie.
Von der spanischen Pflegestelle wurde mir vorsicht angeraten, was Kinder anbelangt. Das konnte ich so jetzt noch nicht nachvollziehen, ihm sind Kinder schlichtweg egal, selbst wenn sie spielend und schreiend auf ihn zulaufen. Einmal hat er sich sogar von einem Kind streicheln lassen, weil das Kind nicht auf den Vater gehört hat und Tattoo hat das mit einem schwanzwedeln quitiert.
Er bleibt problemlos allein in der Wohnung, ohne Sachen anzustellen oder zur bellen und freut sich sehr, wenn man dann wieder da ist. Er ist absolut verkuschelt und wenn er könnte, würde er liebend gern (fast) den ganzen Tag auf der Couch liegen und gestreichelt werden.
Draußen ist er, seiner Statur entsprechend kräftig. Vor allem am Anfang eines Spaziergangs, wenn die Aufregung noch groß ist, zieht er auch ganz ordentlich an der Leine. Je länger der Spaziergang dann aber geht, desto besser wird das auch. Wir üben schon fleißig Fuß laufen, allerdings sind da die Fortschritte noch überschaubar. Auf seinen Namen hört er ab und zu, allerdings sind viele Sachen draußen interessanter. An der Schleppleine läuft er allerdings gut. Mit dem Fahrrad läuft er, die richtige Geschwindigkeit vorausgesetzt problemlos nebenher und lässt sich auch nicht so leicht von anderen Dingen ablenken, Laufhund halt.
Insgesamt hat er das Zeug zu einem super Familienhund!-

Kennen lernen kann man Tatto im Raum Lübeck.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Notfall-Dalmatinerrettung

Anschrift 23558 Lübeck
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.notfall-dalmatinerrettung.de/

 
Seitenaufrufe: 102