shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

JIM BANDIT AUF VIER PFOTEN

Vermittelt

ID-Nummer162833

Tierheim NameHerz für Ungarnhunde e.V.

RufnameJIM

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 3 Monate

Farbeblue merle;-black-tan

im Tierheim seit27.08.2017

letzte Aktualisierung06.10.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Jim - VORVERMITTELT -
Aufenthaltsort: Tierheim Ungarn
Dort seit: 27.08.2017
Rasse: Mischling
Farbe: blue merle / black & tan
Geburtsdatum: ca. 08.2010
Größe: 40-45 cm
Kastriert: ja


Jim ist ein gestandener Rüde im besten Hundealter. Ein hübscher Kerl ist er außerdem. Warum also sitzt Jim bei uns im Tierheim und wartet auf seine neue Familie? Jims Geschichte nimmt seinen Lauf, als sein Herrchen beschloss, sich nicht mehr um den Hundejungen zu kümmern. Da musste Jim nun also sein Leben in die eigenen vier Pfoten nehmen und sich selbst um sein leibliches Wohlergehen kümmern. Dabei geriet er auf die "schiefe Bahn", denn anstatt den Dackelblick aufzusetzen und damit vielleicht ein paar fleischige Almosen abzugreifen, entschied sich Jim dafür, eine Karriere als Hühnerdieb einzuschlagen. Die Menschen sahen ihn oft auf den Straßen herumlungern, was sie nicht weiter störte. Aber die Hühner vom nächsten Bauernhof zu stehlen? Das ging den Anwohnern dann doch zu weit. Das Todesurteil wurde über den Hühnerdieb gefällt, der doch eigentlich nur seinen knurrenden Magen beruhigen wollte. So landete der Verurteilte in der Tötung. Und seine Zeit lief langsam ab. Unerwartet erschien eines Tages seine Verteidigerin und Retterin, unsere Tierheimleitung, in den Zellen der Tötung, brachte den zum Tode Verurteilten in unser Tierheim und gewährte ihm Amnestie. Hier lebt er aktuell in "Einzelhaft", darf sich aber bald auf einen Zellennachbarn freuen, denn mit seinen Hundekumpels versteht sich Jim ganz gut. Er will sich in der Hierarchie nicht ganz nach oben arbeiten, aber Jim ist selbstbewusst genug, sich auch nicht die Butter vom Brot nehmen zu lassen. Zu den Wärtern (gemeint sind damit unsere selbstverständlich liebevollen und fürsorglichen Mitarbeiter im Tierheim) verhält sich der Insasse äußerst freundlich. Er ist kein Typ Hund, der lautstark auf sich aufmerksam macht, im Gegenteil, er wirkt ruhig und gelassen. Wenn Sie die Familie sind, die dem straffällig gewordenen Hund die Möglichkeit auf Wiedereingliederung in die Gesellschaft geben möchte, bedenken Sie bitte, dass Sie es mit einem erprobten und auch erfolgreichen Jäger zu tun haben. Seine Chancen in einem neuen Zuhause stehen sehr gut, wenn gewisse Resozialisierungsmaßnahmen (Antijagdtraining) oder Sicherheitsvorkehrungen (Leine, sicheres Rückruf- / Abbruchsignal) getroffen werden. Vielleicht genügt Jim auch lediglich ein voller Blechnapf, Liebe und eine adäquate Auslastung? Sie werden in jedem Fall einem tollen Hund, der weiß, was er will und sich bitte nicht verbiegen möchte, eine zweite Chance geben!

Hat Jim ebenso erfolgreich Ihr Herz gestohlen? Dann melden Sie sich bei uns!

Kontakt:

Josephine Damsa
0151-12781983
j.damsa@herz-fuer-ungarnhunde.de
Seitenaufrufe: 71