shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

TRILLY - beinahe ein Sonntagskind

Vermittelt

ID-Nummer162445

Tierheim NameadopTiere e.V.

RufnameTRILLY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 7 Monate

Farbesandfarben

im Tierheim seit27.08.2017

letzte Aktualisierung25.09.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

****RESERVIERT****

In sicherer Obhut zur Welt gekommenes, quietschvergnügtes Welpenmädchen, rundum so bezaubernd wie verträglich und mit den besten Anlagen für eine Laufbahn als Familienhund, sucht Menschen für's Leben.

Trillys Mutter wurde, hochschwanger herumstreunend, von Tierschützern in Sicherheit gebracht. In deren Obhut gebar sie ihre Welpen. Jetzt wartet ihr bezauberndes Töchterchen auf einer Pflegestelle auf ihren Karrierestart als Familienhund.


Trilly ist ein fröhlich-aufgestelltes Welpenmädchen, ebenso lebhaft und gnadenlos verspielt, wie anhänglich und verkuschelt.
Die Lebensfreude und das Vergnügen daran, diese mit anderen zu teilen, blitzt Trilly 'aus allen Knopflöchern'. Das kleine Fräulein hat, bei allem kindlichen Ungestüm, doch bereits ein 'Pfötchen' dafür, wie mit verschiedenen und verschieden großen Lebewesen angemessen umzugehen ist.
Das sandfarbene Mädchen liebt Hundegesellschaft und die damit einhergehenden Spiele. Sie mag Katzen und hängt sehr an ihrer menschlichen Bezugsperson. Ihre welpentypische Neugier, gepaart mit großer Lern- und Kooperationsbereitschaft, zeigt denn auch bereits erste Ergebnisse hinsichtlich familienhundlicher Tugenden.
Trilly geht bereits gut an der Leine. Sie findet Beifahren im Auto klasse und vermag sich schon gut an häusliche Spielregeln zu halten. Ihre zukünftigen Menschen sollten, dessenungeachtet, das kreative Potential ihres kleinen, vierbeinigen Familienmitglieds nicht unterschätzen. Welpen, auch wenn sie ein grundsätzliches Einsehen in geltene Spielregeln haben, 'sprühen' vor gestalterischen Ideen, denen gern einmal das eine oder andere häusliche Gut zum Opfer fällt. Trillys Menschen sollten dieser kindlichen Gabe mit Gelassenheit begegnen.

Trilly ist für eine Testung auf Mittelmeerkrankheiten noch zu jung. Diese sollte erfolgen, wenn die junge Dame ihr erstes Lebensjahr vollendet hat. Gleiches gilt für eine Kastration, die im Falle einer Adoption Trillys zur Auflage gemacht wird. Die Welpin erfreut sich blühender Gesundheit und ist psychisch wie physisch in 'Hochform'.
Das Hundefräulein zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in ihr neues Zuhause.

Wir suchen Menschen für Trilly, die sicherstellen, dass das kleine, unbedarfte Sonnenscheinchen zu einem großen, souveränen und in seiner Lebensituation glücklichen Hund heranreifen kann. Wenn das Hundemädchen ihr Leben bereichert, gilt es, sie mit liebevoller Konsequenz in alle Gepflogenheiten eines familienhundlichen Daseins einzuführen.
Dass zu einem guten und artgerechten Leben reichlich Gelegenheit gehört, sich in der Welt umzusehen - idealerweise in der freien Natur - hundlichen 'Lustbarkeiten' nachzugehen und innerartliche Sozialkontakte zu pflegen, versteht sich von selbst.
Bis Trilly mindestens ein Jahr alt ist, sollte sie nicht regelhaft alleinbleiben müssen.
Seitenaufrufe: 68