shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

UNCINO

Archiviert

ID-Nummer161294

Tierheim NameproTier e.V.

RufnameUNCINO

RasseMaremmano-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 6 Monate

Farbeweiß-schwarz

im Tierheim seit13.08.2017

letzte Aktualisierung15.09.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Bei meiner Sardinienreise Mitte Juni 2017 führte mich mein Weg auch nach Stintino, denn unsere Partnerin dort hatte schon angekündigt, dass sie etliche Neuzugänge hätte, die ich mir anschauen müsse. Zu diesen Neuzugängen gehören auch die Hundekinder Eroe, Uncino, Pegghy, Pongo, Paride, Laki und Pluto.

Auf einer Mülldeponie fiel einem Arbeiter ein Müllsack auf, der sich heftig bewegte. Als er nachschauen wollte, kämpfte sich gerade ein Welpe ans Licht: Er wurde Eroe (Held) genannt, denn ohne seine Anstrengungen, sich zu befreien, wären wahrscheinlich alle Welpen in dem Sack gestorben. Zwölf Welpen waren in dem Sack, fünf bereits tot, die anderen - außer Eroe - schon sehr lethargisch. Und sie waren alle erst wenige Wochen alt.

Bei Pegghy und Pongo, vielleicht auch Pluto, sowie Paride und Laki liegt die Vermutung nahe, dass sie Geschwister sind. Die anderen scheinen einzelne Welpen zu sein. Es sieht so aus, als ob jemand alle unerwünschten Welpen auf seinem Hof zusammengekehrt, in einen großen Plastiksack gestopft und entsorgt hätte - so wie man auch Müll entsorgt. Roh und herzlos - ein Monster in Menschengestalt.

Die Hunde kamen zunächst zu einer Helferin, die sich immer wieder auch um noch sehr kleine Welpen kümmert, sie liebevoll mit der Flasche zufüttert, wenn es noch nicht richtig klappt, allein zu essen. Inzwischen ist die kleine Truppe zu Paola umgezogen und macht nun dort eines der Welpengehege unsicher. Hier kann nach Herzenslust gespielt und getobt und dann auch in der Hütte gemütlich gekuschelt werden. Zum endgültigen Glück fehlen nun nur noch die passenden Familien.

29. Juli 2017:
Der wunderschöne Uncino durfte vor kurzem auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen. Zu seinem endgültigen Glück fehlt ihm nur noch die eigene Familie, auf die er sehnsüchtig wartet.

Sie sind auf der Suche nach einem neuen vierbeinigen Familienmitglied? Wenn Sie Uncino adoptieren möchten, sollten Sie sich nur bitte darüber im Klaren sein, dass ein Hund - vor allem ein Welpe -, der neu ins Haus kommt, nicht nur Freude und Spaß, sondern auch viel Arbeit bedeutet, und dass man Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben übernimmt. Da Uncino vermutlich auch einige Maremmanogene in sich trägt, benötigen Sie darüber hinaus auch ein entsprechendes häusliches Umfeld sowie möglichst Erfahrung mit Herdenschutzhunden bzw. die Bereitschaft, sich mit den besonderen Bedürfnissen vertraut zu machen und sie umzusetzen.

Wir vermitteln bundesweit.
Seitenaufrufe: 203