shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CORIN - wartet in 21406 Melbeck auf Sie **reserviert**

Vermittelt

ID-Nummer159755

Tierheim NameZypernpfoten in Not e.V.

RufnameCORIN

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 7 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit04.07.2017

letzte Aktualisierung17.08.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament unkompliziert

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Update aus der Pflegestelle von 04.09.2017:

Hallo, ich heiße Corin und will Euch erzählen wie es mir bislang ergangen ist.
Ich bin nach einen anstrengenden Flug in Hamburg angekommen und per Auto weiter nach 21406 Melbeck in meine neue Pflegestelle gefahren worden. Die Autofahrt war für mich sehr abenteuerlich. Ich konnte viel Neues sehen und hören.

In Melbeck angekommen, wurde ich von meinen neuen Pflegeeltern begrüßt. Sofort durfte ich alles genau abschnüffeln und untersuchen. Dabei habe ich auch die hier wohnende liebe Schäferhund-Dame Bjenna kennen gelernt.

Nachdem ich alles Neue erkundet hatte, habe ich erst mal eine große Portion zu fressen bekommen. Ich war ja auch ziemlich hungrig. Anschließend durfte ich die nähere Umgebung besuchen. Ich sage Euch, soviel Felder und Wiesen habe ich vorher noch nie gesehen. Und das Gras, da kann man sehr gut sein „Geschäft“ erledigen. Danach war ausruhen angesagt. Ist ja auch alles so aufregend und spannend gewesen.

Das schöne ist dass ich, immer wenn ich ausgeschlafen habe, sofort auf die Wiesen und Felder darf.
Dadurch werde ich bestimmt schnell Stubenrein. Auch kann ich dabei immer viele andere Hunde und Kinder treffen. Das finde ich absolut toll. Mit denen kann man gut spielen.

Zum Tierarzt musste ich auch schon. Das müssen wir Neuen hier aber alle. Dort konnte ich sogar in einem Fahrstuhl fahren und das erste Mal Treppen steigen.

Was habe ich bisher gelernt?
Mein „Geschäft“ muss ich draußen machen. Autofahren macht Spaß. Ich kann schon Sitz machen.
Leckerchen schmecken so toll. Die bekomme ich immer als Belohnung.

Was gefällt mir besonders?
Hier darf ich Hund sein. Darf draußen mit meinen Artgenossen toben und mit Kindern spielen.
Ich muss nicht hungrig einschlafen und ich kann den ganzen Tag mit meinen Pflegeeltern kuscheln.

Meine einzige Beschwerde ist, dass meine Pflegeeltern mich manchmal „Hakenhuber“ nennen.
Das liegt wohl daran, dass ich immer um deren Füße wusel. Aber sie lachen immer dabei. Kann also nicht so schlimm sein.

Was ich mir jetzt noch Wünsche?
Euch als meine liebevolle Endstelle. Damit auch ich meinen eigenen Korb bekomme.
Dafür erhaltet ihr einen tollen, liebenswerten und verspielten Familienzuwachs.
Ich bin auch sehr gelehrig und aufgeschlossen. Ich freue mich über meine Artgenossen und mag sehr gerne mit Kindern spielen. Und für meine Familie gebe ich alles!

Es grüßt Euch Corin

Update vom 25.08.2017 :
Unser Sonnenschein Corin hatte großes Glück und konnte gestern seine Pflegestelle in 21406 Melbeck bei Lüneburg beziehen. Dort kann der kleine Racker gerne besucht werden.

Update vom 17.08.2017 :
..... und die Kleinen wachsen so schnell. Wir haben neue Bilder bekommen.

Corin und seine Brüder Cash, Curro, Caruso und Charles wurden von ihrer Mama Cadyra am Rande eines Dorfes geboren. Ihre Mama wurde ausgesetzt und musste daher ihren Jungs im Freien das Leben schenken. Sie bekam acht kleine Welpen, ein Welpe ist leider kurz nach der Geburt gestorben.

Wir erfuhren von der kleinen Familie über unseren Tierarzt, da dieser einen Anruf erhalten hatte um alle einzuschläfern.
Das klingt im ersten Moment furchtbar, wenn man den Hintergrund nicht kennt.

Die kleine Familie wurde von einem Dorfbewohner gefunden und er hat sich um alle liebevoll gekümmert. Er konnte sie nicht mit nach Hause nehmen, aber er hat sie täglich gefüttert und versucht auf sie aufzupassen. Er hat sein Bestes gegeben die Familie in einem Tierheim unterzubringen oder Familien für die Welpen. Leider hat er nur Absagen kassiert, denn die Lage auf Zypern ist mal wieder mehr als dramatisch. Keiner konnte die Familie aufnehmen oder wollte einem der Welpen ein Zuhause schenken.

Der junge Mann hatte sich inzwischen entschieden zwei der Welpen bei sich ein Zuhause zu geben, aber er konnte nicht alle aufnehmen. Nun stand er vor der Entscheidung sich weiterhin um alle zu kümmern, aber die meiste Zeit des Tages waren sie auf sich gestellt. Er kennt die Menschen die in dem Dorf wohnen. Es wäre eine Frage der Zeit gewesen, und sie hätten jagt auf die Hunde gemacht. Sie wären vergiftet, überfahren oder erschossen worden.

Vor diesem Hintergrund war seine Entscheidung sie einzuschläfern mehr als verständlich und er hätte ihnen damit viel Leiden erspart.

Am Ende hat dieser Anruf beim Tierarzt der kleinen Familie das Leben gerettet. Durch den Einsatz des Tierarztes konnte doch noch Platz in einem Tierheim für sie gefunden werden. Ihre Mama kümmert sich hier, ohne Angst haben zu müssen, liebevoll um sie und Corin und seine Brüder verbringen den Tag spielend und schlafend miteinander ohne sich um das "Catering" sorgen zu müssen.

Den fünf Buben geht es sehr gut und sie hoffen alle, dass sie und auch ihre Mama bald ihr Zuhause finden.

Haben Sie sich in Corin verliebt und möchten ihm eine liebevolle Familie und sichere Zukunft schenken, dann melden Sie sich bitte bei uns.

Corin würde gerne geimpft, gechipt mit seinem EU-Ausweis und Traces Papieren in Ihre Arme fliegen.

Weitere Infos zu unserem Baby Corin finden Sie hier :
www.zypernpfoten-in-not.de
Seitenaufrufe: 194