shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

YAKO ... kuschelt für sein Leben gerne ...

Vermittelt

ID-Nummer158383

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameYAKO

RasseBretonischer Spaniel-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 7 Jahre , 2 Monate

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit16.07.2017

letzte Aktualisierung18.09.2017

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schmusebedürftig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Die Geschichte von Yako ist eine der vielen, traurigen, die wir immer wieder zu hören bekommen und für die wir nach wie vor kein Verständnis aufbringen können. Der kleine Rüde lebte sein ganzes Leben bei einer älteren Dame, die ihren kleinen Hund liebte, hegte und pflegte. Die beiden waren ein eingeschworenes Team- Yako begleitete sein Frauchen überall hin. Beim Einkaufen wartete er geduldig vor der Tür, gemeinsam ging man in den Park, zum Arzt und zur Bank. Doch eines Tages wurde klar, dass Yakos Frauchen sich und ihren kleinen Freund nicht mehr selbst versorgen konnte und sie musste in ein Pflegeheim umziehen. Dort war natürlich kein Platz für Yako und die Tochter der Dame beschloss, den freundlichen Hundemann in der Tötungsstation abzugeben. Nun, dies mag vielleicht in Spanien die “einfachste” Methode sein, sich eines ungeliebten Haustieres zu entledigen, doch rechtfertigen lässt sich diese Vorgehensweise dadurch nicht. Eine befreundete Tierschützerin bekam Wind von der ganzen Sache, sie rettete Yako vor trostlosen Wochen in einem kleinen Käfig und brachte ihn in der ARCA Sevilla unter.

Anfangs war der kleine Bretonen- Mischling natürlich traurig und verstand die Welt nicht mehr. Was war aus seinem gemütlichen Zuhause geworden, aus seiner Couch, die er so gerne mit seinem Frauchen teilte? Mittlerweile hat sich der ca. 7 Jahre alte (Stand 07/ 2017) Sonnenschein damit abgefunden, dass er nun erstmal hier zuhause ist und wir hoffen natürlich, dass sein Aufenthalt im Tierheim nur von kurzer Dauer sein wird. Inmitten seiner Artgenossen vergisst Yako seinen Kummer immer mehr, er ist vollkommen aufgeschlossen gegenüber anderen Hunden und er ist, obwohl er schon erwachsen ist, immernoch verspielt und tollt gerne mit seinen Hundekumpels durch den Auslauf. Yakos größte Zuneigung gilt jedoch den Zweibeinern, die ihm mit ein paar Minuten Aufmerksamkeit den Tag versüßen. Der hübsche Kerl kuschelt nämlich für sein Leben gerne, er genießt es, die Ohren gekrault zu bekommen und bedankt sich mit einem strahlenden Hundelächeln bei “seinen” Menschen.

Wir wünschen uns für diesen Schatz, dass er nicht lange warten muss, um seine lange Reise ins Glück anzutreten. Sicherlich wird Yako ein toller Begleiter für ältere Menschen sein, durch seine quietschfidele Art ist er aber auf jeden Fall auch eine Bereicherung für junge Menschen, die sich einen vierbeinigen Freund in ihrer Mitte wünschen. Dass Yako sich mit stolz geschwellter Brust das Prädikat “Anfängerhund” umhängen darf, brauche ich wohl nicht zu erwähnen- worauf warten Sie denn noch?
Seitenaufrufe: 124