shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CAMPI perfekter Familienhund

ID-Nummer157055

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameCAMPI

RasseHütehund-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 10 Jahre , 6 Monate

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit01.02.2015

letzte Aktualisierung01.09.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament unkompliziert

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: CAMPI
Geschlecht: Hündin
Rasse: Hütehund-Mischling
Schulterhöhe: 55 cm
Gewicht: 19 kg
Alter: März 2007
Gechippt: ja
Geimpft: ja
Kastriert: ja
Krankheiten: keine



Hallo, ich bin Campi!

Neun Jahre und kein bisschen müde! Ich renne, tobe und spiele gern – wenn die Betreuer kommen, bin ich ganz aus dem Häuschen vor Glück, weil sie dann Ball mit mir spielen. Sie werfen ihn, ich bringe ihn zurück. Manchmal behalte ich ihn ein bisschen, um meinen Triumph zu genießen. Aber dann bringe ich ihn wieder, damit meine Spielkameradin ihn wieder werfen kann. Wenn andere Hunde mitspielen wollen, ok. Aber es muss klar sein, wem der Ball gehört. Da kann ich schon etwas besitzergreifend sein. Ich komme mit meinen Hundekumpels prima aus, aber sie sollten ihr eigenes Spielzeug mitbringen. Wenn mir was nicht passt, brumme ich vor mich hin, aber das ist alles nur Show. Ich bin völlig harmlos. Ich sage eben, was ich denke, und das kann auch mal ein Knurren oder lautes Bellen sein.

Manchmal bin ich auch etwas eifersüchtig. Ich sitze schon ein paar Jahre hier und brauche jede Streicheleinheit, die ich kriegen kann. Daher drängle ich mich manchmal vor, wenn die Betreuer zu uns kommen. Eigentlich möchte ich jemanden ganz für mich allein – und da kommt Ihr ins Spiel: Wenn Ihr fit genug seid, einen aktiven, verspielten Hund auszulasten, würde ich gerne stundenlang mit Euch spazieren gehen oder Fangen spielen. Ich bin ein Ball-Junkie, das heißt: Euer Arm wird schneller müde als meine Beine. Wetten?

Leider haben wir Hunde hier nicht so viel Gelegenheit dazu. Es gibt zwar ein schönes Freigehege, aber das Stündchen am Tag reicht mir längst nicht aus. Ich brauche Bewegung und Aufgaben für mein hübsches, intelligentes Köpfchen. Hundeschule wäre klasse, und Agility würde mir sicher auch Spaß machen.

In den ersten Jahren lebte ich in einem solchen Paradies. Ich war ein Hundekind von wenigen Wochen und vagabundierte orientierungslos außerhalb von Zaragoza, als nette Menschen auf mich aufmerksam wurden. Meine Retter nahmen mich mit nach Hause, wo ich liebevoll aufgepäppelt wurde und bleiben durfte. Es war perfekt. Sieben Jahre lang ging es mir gut, ich wurde geliebt und versorgt, hatte ein gemütliches Plätzchen in einem schönen Haus und freute mich meines Lebens. Ich musste zwar Aufmerksamkeit, Liebe, Streicheleinheiten und Schmusen mit einem kleinen Menschlein teilen, aber das machte mir (fast) nichts aus. Aber das zweite Menschlein war allergisch, und da reagieren alle Mütter instinktiv: Der neue Knirps hatte Vorrang. So kam ich mit sieben Jahren ins Tierheim ADPCA.

Hier hatte ich anfangs Probleme, mich einzugewöhnen, denn es ging mir einfach nicht in den Sinn, wie ich als so liebe, soziale Hündin plötzlich abgeschoben wurde. Ich hatte große Angst vor allen Fremden, aber inzwischen habe ich mich eingewöhnt. Als Endstation sehe ich das hier aber nicht. Ich will noch viel von der Welt sehen. Wollt Ihr mir Eure Welt zeigen?

Nun möchte ich noch ein bisschen mit meinen Vorzügen angeben: Ich bin der George Clooney unter den Tierheimhunden ich habe eine tolle Maserung im Fell, keinerlei Verletzungen oder Narben, bin gesund und sehr gepflegt. Außerdem habe ich bei meiner Familie viel gelernt: Ich laufe gut an der Leine und fahre gern Auto. Anfangs solltet Ihr mich natürlich an der Schleppleine führen, bis ich weiß, dass ich auf Euer Rufen und Pfeifen sofort angedüst kommen muss. Aber ich bin lernfähig und folgsam, es geht nur um die Verständigung.

Wie ich schon sieben Jahre lang bewiesen habe, komme ich sehr gut mit großen und kleinen Menschen aus. Deshalb würde ich mich freuen, wenn ich wieder zu einer netten Familie ziehen dürfte. Ich könnte morgens mit Papa joggen, mittags mit den Kids spielen und abends mit Mama auf der Couch kuscheln – um ein Klischee zu bedienen. Kann auch in anderer Besetzung sein. Hauptsache ich bekomme Bewegung, Spiel und viele Streicheleinheiten.

Bitte holt mich hier raus, und ich werde Euch beweisen, dass ich Euch ebenso treu bin wie meiner ersten Familie. Ich habe so viel Liebe zu geben. Holt sie Euch einfach bei mir ab!

Kontaktiert bitte meine Vermittlerin Anna-Lena Holz.

Anna-Lena Holz (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0173 1406549
E-mail: holz.annalena@gmail.com
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Eichhof 20
79263 Simonswald
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 59