shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

LUNA braucht Geduld, dann zeigt sie ihre fröhliche, verschmuste Seite

ID-Nummer156764

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameLUNA

RasseGalgo Español-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 3 Jahre , 3 Monate

Farbehellbraun

im Tierheim seit01.07.2015

letzte Aktualisierung01.09.2017

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: LUNA
Rasse: Galgo-Mischling
Geschlecht: weiblich
Alter: Juni 2014
Schulterhöhe: 60 cm
Kastriert: nein (bei Ausreise)
Krankheiten: keine
Blutanalyse vom Dezember 2016: kein Befund (negativ getestet auf die Mittelmeerkrankheiten Leishmaniose, Ehrlichiose, Filarien, Anaplasma und Lyme-Borreliose)
Aufenthaltsort: Tierheim ADPCA (Zaragoza)

Hallo, ich bin Luna!

Galgos sind sensible Seelchen, und das trifft auch auf mich als Galgo-Mischling zu. Schon äußerlich erkennt man, dass ein spanischer Windhund in mir steckt. Wenn sie keine Hunderennen mehr gewinnen, werden Galgos ausgesetzt oder getötet.
Schon früh musste ich mich selbst durchschlagen. Ich hatte viel Glück, dass ich mit meinen gerade einmal sechs Monaten den Winter 2014 überstanden habe. Ich war noch kein Jahr alt, da wurde ich in einem Viertel von Zaragoza gefunden und eingefangen. Leider landete ich in der Perrera. Doch Tierschützer brachten mich ins Tierheim ADPCA in Zaragoza. Hier war ich endlich in Sicherheit.

Oft kommen Hunde verängstigt von der Straße und gewinnen im Tierheim an Sicherheit und Vertrauen. Bei mir ist es leider umgekehrt: Je länger ich hier eingesperrt bin, desto scheuer werde ich. Bei fremden Menschen bin ich erst einmal misstrauisch. Natürlich nicht meinen Betreuern gegenüber, denen vertraue ich blind. Wenn ich sie kommen sehe, stehe ich ungeduldig an der Zwingertür und kann es kaum abwarten, dass sie hereinkommen und mit mir schmusen. Ich drücke mich an sie und freue mich über jede Aufmerksamkeit und Streicheleinheit. Wenn ich im Freigehege bin und sie mich rufen, komme ich sofort angerannt.

Das Freigehege ist überhaupt mein Lieblingsort. Wenn unsere Zwinger gereinigt werden und wir ein Stündchen draußen herumtollen dürfen, lebe ich richtig auf. Ich renne und spiele, tobe mit meinen Artgenossen und freue mich des Lebens! Ich bin eine sehr lustige, verspielte, extrovertierte Hündin, sehr gut sozialisiert und komme mit Rüden und Weibchen gleichermaßen gut aus.

Es ist nicht schwer, sich sofort in mich zu verlieben: Meine sanften, honigfarbenen Augen sagen: „Bitte geh noch nicht!“ Zur Bekräftigung halte ich die Betreuer sanft mit den Pfoten fest, damit sie noch ein bisschen bei mir bleiben. Ich tue alles, damit sie mit mir zufrieden sind – ich gehe perfekt an der Leine und fahre problemlos im Auto mit. Eigentlich könnte man mich überallhin mitnehmen, wenn da nicht meine Angst vor neuen Menschen und Situationen wäre. Auch bei euch werde ich erst einmal eine Weile brauchen, bis ich mich an euch, eure Wohnung und die neue Umgebung gewöhnt habe. Ihr müsst also ein wenig Geduld mit mir haben.

Obwohl ich also eine fröhliche, verspielte Hündin bin, brauche ich eher einen ruhigen Haushalt mit dem nötigen Freiraum, mich langsam einzuleben. Ihr dürft gerne größere, verständige Kinder haben, aber mit den ganz Kleinen hätte ich sicher meine Probleme. Ich habe zwar noch nie nach jemandem geschnappt, aber wenn jemand laut und stürmisch auf mich zuläuft und ich mich in die Enge gedrängt fühle, weil ich nicht ausweichen kann, weiß ich nicht, wie ich reagieren werde. Deshalb möchte ich lieber bei ruhigen Menschen leben, die aber auch mit mir spielen und toben, wenn ich mich in der neuen Umgebung sicher fühle. Denn ich bin ein junges, aktives Mädchen, das viel Bewegung braucht.

Nach meinem Leben auf der Straße und im Tierheim brauche ich eine Familie, die mir zeigt, dass mir nie wieder etwas Schlimmes widerfährt. Ich brauche die Sicherheit eines liebevollen, souveränen, konsequenten Rudelführers. Ich suche einen Platz, wo ich mein gesamtes restliches Leben verbringen kann, und da ich kerngesund bin, können das mehr als zehn Jahre sein!

Da ich sehr lieb, folgsam und anhänglich bin und es euch immer rechtmachen will, brauche ich erstmal keine Hundeschule. Wenn ich Vertrauen zu euch und der neuen Umgebung gefasst habe, können wir das gerne nachholen, Vertrauen und Respekt – das sind die beiden Zutaten für ein harmonisches Miteinander.

Wenn ihr einer Seele von Hund ein neues Zuhause geben wollt, meldet euch bitte bald bei meiner Vermittlerin Marion Pöschl.

Marion Pöschl (Sprachen: Deutsch)
Telefon: 04285 2093376
Handy: 01520 - 250 59 74
E-mail: marion.p@tsv-europa.com
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Eichhof 20
79263 Simonswald
Deutschland

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 48