shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

FLIP - Hospitzplatz dringend gesucht!

Notfall Vermittelt

ID-Nummer156631

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameFLIP

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 13 Jahre , 6 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit26.06.2017

letzte Aktualisierung27.01.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Rasse: Mischling
Geburtsjahr: ca. 2006
Schulterhöhe: ca. 62cm

Ich betrachtete all diese Tiere…
die Wegwerfprodukte der menschlichen Gesellschaft.
Ich sah in ihren Augen Liebe und Hoffnung, Angst und Schrecken, Trauer und Verrat.
Und ich war voller Zorn.
„Gott“, sagte ich, „das ist schrecklich! Warum tust Du nicht etwas?“
Gott war einen Moment lang still, und dann sprach er sanft:
„Ich habe etwas getan, ich habe Dich geschickt.“
(Jim Willms, 1999)

Aus anfänglichem Glück wurde Unglück – oder: vom Glückskind zum Pechvogel…
…so oder ähnlich könnte man die derzeitige Lage von Flip bezeichnen.
Der arme Kerl saß 10 (!) lange Jahre in absoluter Isolationshaft in einem der schlimmsten Hundelager Italiens.
10 Jahre kalter Beton, keine menschliche Wärme, Ansprache oder medizinische Betreuung, nicht einmal Hundegesellschaft. Dabei hätte Flip gerade die Hilfe der Menschen gebraucht, da er blind ist und somit in seiner eigenen Welt leben musste.

Umso mehr hatte es uns gefreut, dass Flip endlich eine Anfrage erhielt. Endlich Menschen, die ein Herz für den alten Rüden haben und ihn aufnahmen. Endlich wird er versorgt, bekommt ein weiches Hundebett und gutes Futter und vor allem Liebe…

Aber wie so oft, schlug das Schicksal erneut zu. Denn es zog zusätzlich in den Haushalt der Adoptanten noch ein pflegebedürftiger, dementer Mensch ein, der die volle Kraft und Aufmerksamkeit der Adoptantin fordert. Die Dame, welche es mit Sicherheit gut meinte und es allen Recht machen wollte, war mit der Situation total überfordert und bat uns, für Flip ein neues Zuhause zu suchen. Zudem kommt Flip mit den vorhandenen Hunden in dieser Familie nicht so gut klar, da er deren Körpersprache nicht sehen kann und es somit häufig zu Missverständnissen unter den Hunden kommt.

Das Ergebnis dieser Situation ist, dass der allgemeine Stresspegel für Flip so hoch ist und er sich daher total wund leckt. Man kann sagen, dass Flip psychisch am Ende ist.

Daher unser dringender Aufruf:

Wir suchen Menschen, die diesem armen Kerlchen ein letztes, super Zuhause bieten möchten und auch können. Wie lange das noch sein wird, können wir nicht sagen. Es sollte ein ruhiger Haushalt ohne Kinder und andere Hunde sein. Das Haus sollte ebenerdig sein, da Flip keine Treppen mehr laufen kann. Auch sollte ein Garten vorhanden sein, wo Flip noch ein bisschen herumtippeln und seine Geschäftchen erledigen kann. Er ist stubenrein und benötigt auch keine Gassigänge mehr.

Wo sind die Menschen mit dem riesengroßen Herzen für alte Hunde?
Wenn sich in den nächsten Tagen niemand findet, der Flip aufnehmen kann, wissen wir auch nicht weiter.

Welch eine himmlische Empfindung ist es, seinem Herzen zu folgen.
(Johann Wolfgang von Goethe)

-----------------------------------------

Update vom 14.10.2017:

Flip ist ein sehr lieber Rüde, der versucht, sich in seinem neuen Ambiente zu orientieren und das macht er schon recht gut. Er ist sehr vorsichtig, fühlt sich wohler auf Gras, logischerweise wäre es wichtig für ihn, dass er immer das gleiche Umfeld hat, um sich sicher zu fühlen. Er kommt täglich in seinen Auslauf, den er ein paar Stunden geniessen darf und dann stapft er umher und erkundet jeden Grashalm. Er hört gut und folgt dem Klang der Stimme.


------------------------------

An dieser Stelle machen wir auf ein ganz besonderes Sorgenkind unter den armen Lagerinsassen aufmerksam.

Der arme Flip lebt seit 2007 in diesem Hundelager. Alleine, ohne Kumpel, ohne menschliche Ansprache, ohne liebevolle Fürsorge. Das Einzige was er kennt, sind schmutziger Betonboden, im Winter eisige Kälte und im Sommer brütende Hitze. So lebt der arme Tropf schon jahrein-jahraus. – Wahrlich kein schönes Hundeleben. Aber in Italien interessiert das kaum jemanden.

Außer den lieben Tierschützern, die sich immer wieder diesen armen Geschöpfen annehmen und versuchen zu helfen, wo es nur geht. Unübersehbar sind auch Flips milchige Augen. Wir gehen davon aus, dass er blind ist, können dies aber nicht mit Sicherheit sagen. Dazu müsste man Tests machen und einen Tierarzt draufschauen lassen. Das wiederum ist aber erst möglich, wenn Flip diesen schrecklichen Ort verlassen kann.

Den Menschen gegenüber zeigt sich der Rüde anständig. Ob er mit anderen Hunden verträglich ist, können wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht sagen. Aber ein freundlicher Kumpel an seiner Seite, an dem sich Flip auch orientieren kann, wäre sicherlich ein Segen.

Wenn Sie bereit sind, diesem älteren, vom Schicksal gebeutelten Hund, noch einmal eine glückliche Zeit zu bieten, dann melden Sie sich gleich bei seiner Vermittlerin. Ein Strahlen wird vermutlich nicht mehr in Flips Augen erscheinen, aber evtl. das bezauberndste Hundelächeln, wenn er abends glücklich in seinem Bettchen liegt und denkt: „Endlich ein Zuhause.“

Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.

Besuchen Sie Flip auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu.

Weitere Informationen:
Alter: geb. ca. 2006
Schulterhöhe: ca. 62cm
Krankheiten: eventuell fast blind, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: nach Absprache
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Yvonne Beier
eMail: Yvonne.beier@pro-canalba.eu
Telefon: 0173-2788571
Besuchen Sie Milu auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu.

Weitere Informationen:
Alter: geb.
Schulterhöhe: 50 cm
Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: nach Absprache + 70 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Yvonne Beier
eMail: Yvonne.beier@pro-canalba.eu
Telefon: 0173-2788571
Seitenaufrufe: 293