shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CHICO Sport steht an erster Stelle ( bereits in Deutschland )

ID-Nummer155668

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameCHICO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 2 Monate

Farbebraun-weiß

im Tierheim seit16.06.2017

letzte Aktualisierung05.09.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Manchmal denkt man, eine Geschichte hätte ihr Happy End schon gefunden, aber dann zeigt sich, dass nur ein weiteres Kapitel geschrieben wurde. Als Chico nach Deutschland kam, war der Tricolor-Charmeur gerade ein Jahr alt geworden und hatte durchaus schon einiges zu erzählen. Im Alter von nur acht Wochen legten seine Erstbesitzer ihn an eine Kette, die mehr wog, als der damals extrem traurige Welpe. Doch da die Kettenhaltung in Spanien nicht verboten ist, konnten die Tierschützer der ArcoNatura nicht eingreifen. Chico, der damals noch Ingles hieß, half sich selbst. Irgendwann konnte er sich befreien und startete eine Karriere als Straßenhund. Ein Wettlauf mit der Zeit begann, denn die Halter des Flüchtlings waren nicht bereit, ihren Vierbeiner einfach aufzugeben und bemühten sich, ihn wieder einzufangen - aber unsere Partner in Linares waren schneller. Damit der äußerst dankbare und zärtliche Zeitgenosse nicht wieder in die Hölle zurückkehren musste, wurde er umgehend in die Vermittlung aufgenommen und fand auch eine Familie, die sich bemühte, dem sportlichen und durchaus jagdlich ambitionierten Rüden ein schönes Zuhause zu geben. Jetzt zeigt sich allerdings, dass man dem Supersportler nicht wirklich gewachsen ist, und schweren Herzens traf man mit Hilfe des TSV Arca die Entscheidung, ein Heim für Chico zu suchen, das ihm gerechter wird.

Natürlich hat Chico in dem Jahr in Deutschland schon sehr viel gelernt. In der Wohnung ist er extrem ruhig und verschmust, immer noch ist er anhänglich und aufmerksam allen Menschen gegenüber, er hat aber auch schon gelernt, wie man stundenweise allein zu Hause bleibt und hat ein tiefes Vertrauen, dass seine Freunde auf jeden Fall wiederkommen. Als Terrier-Beagle-Mix ist Chico aber draußen viel anfälliger auf Reize aller Art. In bekannter Umgebung und in ruhigem Umfeld läuft er vorbildlich an der Leine und kann auch mal frei gehen, allerdings zeigt er (wie so viele Jagdhund-Mischlinge) ein extremes Interesse an Vögeln und Katzen, denen er dann auch gerne mal seine Sprintqualitäten zeigt. Andere Hunde ignoriert er im Freigang, an der Leine hingegen entdeckt Chico seine Beschützergene und geht aktiv in die Verteidigung. Seine Halter haben schon sehr fleißig mit ihm geübt, aber hier hat der sonst so liebenswerte junge Mann noch echten Lernbedarf, aber da Chico hochintelligent ist, sind wir höchst zuversichtlich, dass auch das nur eine Frage der Zeit ist. Er hat schon jetzt begriffen, dass seine Begleiter es vorziehen, anderen Vierbeinern aus dem Weg zu gehen, wenn er an der Leine geht, und er bleibt in gebührendem Abstand auch anständig sitzen. Vermutlich ist Chico selbst auch sehr dankbar, dass er nicht dem Konflikt ausgesetzt wird.

Neben diesem kleinen Problem, das von seinen Haltern gewiss Konsequenz und auch Standkraft verlangt, hat Chico aber vor allem sportliche Qualitäten, von denen andere nur träumen. Selbstverständlich kann er schon einen Ball apportieren, und am liebsten tut er das aus dem Wasser. Schwimmen kann unser Superathlet nämlich wie Ryan Lochte, und wenn er seine Kreise zieht, kann man sehen, wie glücklich der süße Charmeur ist.

Aber Chico hat nicht nur gelernt, wie toll Wasser ist, er begeistert sich auch für Dogscootering und Canicross (Joggen mit Zuggeschirr). Diese noch nicht so verbreiteten Hundesportarten, bei denen der Hund sich wirklich physisch auspowern kann und vor allem beim Dogscootering (Ziehen eines Cross-Tretrollers) auch in seiner Aufmerksamkeit gefordert und gefördert wird, scheinen perfekt für unseren Jungspund. Hier lernt er, Ablenkungen zu ignorieren, ganz bei der Aufgabe zu bleiben und im Einklang mit seinem zweibeinigen Begleiter zu arbeiten.

Sicher wären auch andere Hundesportarten für Chico denkbar, wichtig ist nur, dass er wirklich regelmäßig ausgelastet wird und danach auch die nötige Ruhe findet - jeder Sportler weiß um die Bedeutung der Balance zwischen Spannung und Entspannung.

Chico braucht führungsstarke, humorvolle Menschen, die selbst viel Bewegung brauchen, um glücklich zu sein.
Seiner jetzigen Familie fällt es sehr schwer, sich von ihm zu trennen, aber Chico braucht deutlich mehr an Förderung und Forderung, als momentan zu leisten wäre, er will arbeiten und lernen, deswegen suchen wir nun auch ein Zuhause für ihn, in dem der Sport eh schon an erster Stelle steht - und nun eben durch vier ambitionierte Beine ergänzt werden soll.

Chico wohnt im Moment in Derneburg bei Hildesheim und kann nach Absprache mit seiner Familie gerne besucht werden - entdecken Sie unseren Athleten und lassen Sie ihn ihr Herz erobern!
Wohnt momentan in Derneburg bei Hildesheim
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift 31188 Holle
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 180