shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ROLAND - Notfall - wir hoffen so sehr auf ein weiteres Wunder! PS 86356 Neusäss ab 29.09.18

Notfall

ID-Nummer154039

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameROLAND

RasseGolden Retriever-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 9 Jahre

Farbeblond

im Tierheim seit28.05.2017

letzte Aktualisierung16.03.2018

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Hündinnen

Steckbrief: Roland

Geburtsdatum: 01.09.2009
Geschlecht: männlich
Rasse: Golden-Retriever - Mischling

Notfall: ja
kastriert: nein

Schulterhöhe: ca. 60 cm

Krankheiten: Leishmaniose positiv
Besonderheit: Roland muss aufgrund einer Augenerkrankung behandelt werden
1. MMC erfolgt nach Einreise in Deutschland

verträglich mit:
Hündinnen: ja
Katzen: unbekannt

Familienhund: ja

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: ja
Paten: ja

Aufenthaltsort: Sardinien

Schutzgebühr 100,00 € + MMC 75,00 € + Transportkosten (siehe Homepage)

Ansprechpartner:
Claudia Hölling
Fon 02864 / 88 53 69
Fax 02864 / 67 86
Mobil 0157 / 37 04 69 13
E-Mail : c.hoelling@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.de

Roland – wir hoffen so sehr auf ein weiteres Wunder

Wie für unser ehemaliges „Sorgenfell Carino“

( https://www.saving-dogs.com/hunde-happy-end/hunde-happy-end-c/carino/ )

wünschen wir uns sehnlichst, dass sich auch Menschen für Roland finden.

Es sind diese Hunde, die noch mehr Tierschutz verdienen und brauchen. Es sind gerade die alten und kranken Hunde, die von skrupellosen „Tierheimbetreibern“ ihrem Schicksal überlassen werden. Sie bekommen keine ärztliche Versorgung oder Fürsorge. Sie leiden still und der Tod wäre gnädiger für diese armen Seelen als das Sterben auf Raten. Sie haben keine Lobby und niemand wird sie vermissen, wenn sie über die Regenbogenbrücke gegangen sind. Im Tierschutz suchen wir uns nicht die schönsten und nettesten Hunde aus oder die, die gute Vermittlungschancen haben. Wir achten auf die Hunde, die in großer Not sind.

Roland ist einer von diesen Hunden, der niemals eine Chance hat das Tierheim zu verlassen. Er ist kein Welpe mehr, er ist positiv auf Leishmaniose getestet, erhält jedoch vor Ort keine Behandlung. Roland hat Probleme mit den Augen. Er ist in Gefahr sein Augenlicht zu verlieren und muss dringend einem kompetenten Tierarzt vorgestellt werden Als ob das Leben ihn nicht schon genug damit bestraft hat weggesperrt zu sein, wird er als blinder Hund den anderen Hunden eine willkommene Beute sein. Schwächer zu sein ist im Tierheimalltag gleich einem Todesurteil. Wir können nicht wegsehen und ihm seinem Schicksal überlassen. Wir haben so schreckliche Angst zu spät zu kommen. Wir möchten nicht die lapidare Erklärung des verantwortlichen Menschen aus dem Tierheim hören, die da lauten würde: „Es gab eine Beißerei; der Hund wurde tot gebissen!“ Zu oft haben wir das schon zur Kenntnis nehmen müssen.

Wer kann dem armen Kerl helfen? Es sollten Menschen sein, die keine Berührungsängste mit dem Thema haben und vielleicht eine entsprechende Erfahrung mitbringen. Vielleicht haben Sie bereits einen Hund mit positivem Befund. Auch ihr „Tierarzt des Vertrauens“ sollte eine sachliche Einstellung mitbringen. Es gibt - je nach Schwere der Erkrankung - verschiedene Ansätze in der Therapie. Gerne informieren wir auch umfassend dazu und unterstützen.

Wir haben einen Traum! In diesem Traum sehen wir Roland in seinem flauschig weichen, weißen Fell auf einer grünen Wiese, die Nase in der Luft. Neugierig atmet er die frische und saubere Luft. Vergessen sind der Schmutz und der Uringestank des Tierheims. Seine Augen blinzeln in die Sonne. Roland darf endlich leben.

Schauen Sie sich seine Bilder an: Er ist gerne beim Menschen. Er genießt so sehr diese wenigen Streicheleinheiten beim Fotoshooting … ein ultrakurzes Glück … nur dieser kleine Augenblick im traurigen Tierheimalltag … mehr gibt es nicht … aber es gibt ihm Hoffnung.

Bitte schenken Sie ihm Lichtblicke! Gemeinsam können wir ihm helfen! Er benötigt so dringend ein zuhause!

Roland ist sozialverträglich; würde sicher gerne von einem erfahrenen Hund profitieren, um die „Spielregeln“ in der Menschenfamilie kennenzulernen. Er kennt nur das Tierheimleben.

Übrigens: Seine Schwester Lilith

( https://www.saving-dogs.com/hunde-happy-end/hunde-happy-end-l/lilith/ )

wurde kurz vor Weihnachten 2017 vermittelt und hat sich prächtig entwickelt.

Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Informationen stammen von unseren in den jeweiligen Einrichtungen ansässigen Kolleginnen und Kollegen und Tierärzten.
In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Eine umfassende Beurteilung ist oftmals aufgrund der schwierigen Lebensumstände in den Tierheimen nicht möglich.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Roland muss aufgrund einer Augenerkrankung behandelt werden
Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift Cronenfelder Str. 9
42349 Wuppertal
Deutschland

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 544