shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

POLA : Sommerzeit - Urlaubszeit oder Notzeiten für Welpen und Hündinnen?? PS 50171 Kerpen - reserviert -

Vermittelt

ID-Nummer153888

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnamePOLA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 5 Monate

Farbehellbraun-weiß

im Tierheim seit26.05.2017

letzte Aktualisierung23.01.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Steckbrief: Pola

Geburtsdatum: 15.02.2017
Geschlecht: weiblich
Rasse: Mischling


Notfall: nein
kastriert: ja


Schulterhöhe im Wachstum, Stand September 2017: ca. 50 cm, ca. 18 kg


Krankheiten: keine bekannt
1. MMC komplett negativ


verträglich mit:
Rüden: ja
Hündinnen: ja
Katzen: ja

Familienhund: ja
kinderfreundlich: ja

Vermittlung: bundesweit

Pflegestelle: nein, da bereits auf PS
Paten: ja

Aufenthaltsort: 50171 Kerpen

Schutzgebühr 250,00 € + MMC 75,00 € + Transport 120,00 €

Ansprechpartner:
Karin Loebnitz
Tel.-Nr.: 0202 / 29 56 11 25
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
Mail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.de


Update 15.1.2018

Die Pflegestelle berichtet: Über Pola kann ich nur Gutes sagen.

Pola ist im Haus eine ganz ruhige Hündin. Sie lebt auf ihrer Pflegestelle mit 2 anderen Hunden zusammen und hat sich wunderbar in die Gruppe eingegliedert. Sie ist gerne mit anderen Hunden zusammen, liebt es gemäß ihrem Alter natürlich auch zu springen, toben und rennen.

Besuch gegenüber ist sie vorsichtig, nicht ängstlich. Sie taut langsam auf, wenn sie merkt, dass der Besuch ihr Zeit lässt Kontakt aufzunehmen. Sie ist absolut stubenrein. Sie hat noch nichts kaputt gemacht, ihr Kaubedürfnis stillt sie brav mit Kauknochen. Gern schleppt sie ihre Lieblingsdecke herum.

Als sie kam, wollte sie wie angekündigt erst keinen Schritt gehen. Ich musste sie ins Haus tragen. Bei 19,8 kg kein Problem. Aber als ich dann ein Stückchen Leberwurst ins Spiel brachte, war sie wie ausgewechselt. Die Begeisterung kannte keine Grenzen. Sie ist offenbar bestechlich. Seither ist sie eine fröhliche, rundum liebenswerte junge Dame. Die beiden anderen Hunde hier im Haus spielt sie gelegentlich an, lässt sie aber auch wieder in Ruhe, wenn die nicht wollen.

An Katzen hat sie keinerlei Interesse. Pola ist neugierig und saugt alles in ihrem neuen Leben wie ein Schwamm auf. Pola sollte, um sozialkompetent zu bleiben, eine Hundeschule besuchen. Alle drei Hunde im Haus werden zusammen gefüttert. Sie inspiziert gern die anderen Näpfe, wenn sie als erste fertig ist, lässt sich aber mit einem Wort zurückrufen. Sie geht gerne spazieren, wenn es dann zum Hunde-Kontakt kommt, ist sie neugierig und nett. Sie schnüffelt viel und findet alles sooo interessant.

Beim Tierarzt war sie die Ruhe selbst, beim Blutabnehmen hat sie nicht einmal gezuckt. Der Straßenverkehr um die Praxis herum war für sie auch kein Problem.

Mit dem Autofahren sieht es noch nicht ganz so rosig aus. Sie leidet still und auf längeren Fahrten wird ihr übel. Auf kürzeren Fahrten zum Spazierengehen ist alles ok. Ich gehe davon aus, das gibt sich bald. Ob sie ganz allein bleibt, kann ich nicht beurteilen. Mit den beiden anderen zusammen war es bisher sogar für mehrere Stunden kein Problem.

Mit Kindern hat sie, soweit man das beurteilen kann in der kurzen Zeit, kein Problem. Sie ist auch da anfangs zurückhaltend, lässt sich aber gerne streicheln. Sie könnte nach unserer Einschätzung sowohl Einzelprinzessin sein, als auch zu anderen Hunden dazu. Noch orientiert sie sich unterwegs sehr stark an den anderen Hunden der Pflegestelle.

Abschließend schreibt die Pflegestelle: Wer meine süße Pola bekommt, ist ein echter Glückspilz!!!

----------------------------------------------------------------------------

Update Pola September 2017:

Die süße Pola ist eine quicklebendige, bildhübsche Junghündin geworden. Sie ist aufgeschlossen und fröhlich.

Sie tobt gern mit ihren Brüdern Pablo und Pueblo sowie Schwesterchen Prisca im Freilauf herum. Menschen begegnet sie freudig und ohne Scheu.

Pola wäre in einer Familie, gerne mit Kindern ab dem Schulalter, gut aufgehoben. Hat die süße Pola Ihr Herz berührt?

Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf!



--------------------------------------------------------------------------------

Update August 2017:

Aus der kleinen, schmutzigen Fundhündin Pola ist ein traumschönes junges Hundemädchen geworden.

Die süße Maus befindet sich nun, mit ihren Geschwistern, auf unserem Hope-Gelände auf Sardinien und wird von unserer Kollegin vor Ort liebevoll versorgt und auf ein Leben in einer Familie vorbereitet.

Pola wartet nun auf IHREN Anruf! Die hübsche Junghündin möchte gern ein Körbchen für sich allein und liebevolle Menschen, die ihr ein Zuhause für immer geben.

Hat die süße Pola Ihr Herz berührt? Dann rufen Sie bitte für die Maus an.

Mit einem Pflegestellenangebot würden Sie Pola ebenfalls sehr helfen. Es wäre ihr Sprungbrett in ein neues Leben!

------------------------------------------------------------------

Sommerzeit - Urlaubszeit oder Notzeiten für Welpen und Hündinnen??

Pola - Prisca - Pablo und Pueblo..........vier kleine Italiener suchen ein Zuhause!

Für diese vier kleinen Strolche ist es eher die Zeit der Not und des Elends, wie für viele weitere

Welpen und deren Mütter! Im Frühjahr und im Sommer ist sozusagen die Hoch-Zeit für unerwünschte Welpen. In den südlichen Ländern tun sich die Hundebesitzer sehr schwer mit Kastrationen oder Sterilisationen.

Wir versuchen gerade dort anzusetzen, weil für uns Tierschützer die Prävention so wichtig ist. Bei einigen Leuten haben wir da auch durchaus Erfolg, wenn wir die Welpen aufnehmen und im Gegenzug die Hündin kastrieren lassen dürfen (überwiegend auf unsere Kosten übrigens!). Aufklärung tut Not! Wir helfen, wo wir können, aber der Weg ist noch weit und steinig.

Unsere vier Mäuse hier wurden bei Privatleuten sozusagen über den Zaun entsorgt! Zum Glück für die beiden Buben und Mädels, denn die Familie hatte ein Herz für Hunde und hat sie an uns herangetragen.

Die hübsche Hundefamilie wird nun geimpft und gechipt, bleibt noch ein paar Tage bei der sardischen Familie und kommt dann in unser kleines Refugium auf Sardinien, unserem Hope-Gelände.

Wie so oft bei Junghunden und Welpen, kennen wir die Elterntiere nicht und können nur vermuten oder erraten was in ihnen „steckt“.

Was wir SICHER wissen, ist, dass alle vier ein tolles Zuhause verdient haben. Die vier sind ganz junge Hunde, Welpen noch, und wir suchen auf diesem Wege die richtigen Menschen für sie.

Sie sind alle sehr hübsch und niedlich, aber bevor Sie nun zum Telefonhörer greifen, möchte ich Ihnen noch einige wichtige Dinge zu bedenken geben:

Pablo, Pueblo und ihre Schwestern Pola und Prisca haben noch ganz viel zu lernen! Sie sind weder stubenrein noch leinenführig. Sie können noch nicht allein bleiben und brauchen erst einmal einige Monate eine fast “Vollzeit-Betreuung“.

Welpen- bzw. Hundeschule ist sehr wichtig, um soziale Kontakte zu knüpfen und das Hunde-Einmaleins zu erlernen.

Gute Schuhe sollten die erste Zeit nicht in Reichweite der kleinen Racker aufbewahrt werden, Kabel und Steckdosen müssen gesichert werden, wie bei kleinen Kindern.

Dafür bekommt man aber auch unglaublich viel Lebensfreude und natürlich auch Spaß zurück, einen treuen, vierbeinigen Freund fürs Leben.

Hat eines der vier kleinen Geschwister Ihr Herz berührt?

Könnten Sie sich vorstellen, einem der vier süßen Mäuse einen Pflegeplatz oder sogar ein Zuhause für immer anzubieten?

Dann nehmen Sie Kontakt mit mir auf. Ich gebe Ihnen gern weitere Informationen.

Alle 4 Geschwister sind in diesem Forum einzeln eingestellt, sofern noch nicht vermittelt.


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.

Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.

Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.
Seitenaufrufe: 693