shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MARLEY der Wischmop

Vermittelt

ID-Nummer152288

Tierheim NameTierhilfe Hundeglück e.V.

RufnameMARLEY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 7 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit12.04.2017

letzte Aktualisierung13.08.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Anfänger

Größe klein

Temperament schmusebedürftig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Marley, der Wischmop

In einem Vorort von Priego de Cordoba wurde ein kleiner Hund beobachtet, der kaum noch als solches zu bezeichnen war. Es war gerade eben noch zu erkennen, wo vorne und hinten ist. Ein Gesicht, Beine oder andere Körperstrukturen waren unter einer unglaublich dicken und verfilzten Fellmatte versteckt. Der arme kleine Hund stank erbärmlich und eine Menge Ungeziefer hatte es sich in den verdreckten Zotteln gemütlich gemacht. Trini fuhr los, um den gemeldeten Straßenstreuner einzufangen. Es dauerte eine Weile, bis sie ihm eine Leine um den Hals legen konnte, denn er war sehr ängstlich und wich ihr aus. Als sie ihn gesichert hatte, machte sie sich umgehend auf den Weg, um ihn aus seinem Fellgefängnis zu befreien.
Der kleine Rüde bekam den Namen Marley, da er uns sehr an Bob Marley erinnert hat. Nun wurde das komplette Fell abgeschnitten und geschoren und Marley wurde gebadet. Flöhen und anderem Ungeziefer wurde der Appetit verdorben. Jetzt war ein süßer Hund unter der Wischmopverkleidung zum Vorschein gekommen. Marley war allerdings von den Tagen und Wochen auf der Straße seelisch gezeichnet. Vollkommen unsicher und verängstigt drängte er sich in die Ecke seiner Box, in der er sich erholen konnte. Wenige Tage später hatte er jedoch schon verstanden, das diese Menschen es gut mit ihm meinen. Neugierig lugt er aus seiner Box und freut sich, bekannte Menschen zu sehen. Seine Augen sind klar geworden und sehen inzwischen glücklich in sein neu gewonnenes Leben. Marley ist ein fröhlicher kleiner Schatz. Er fährt brav mit Trini Auto. Im Wartezimmer des Tierarztes rollt er sich auf dem Schoß zusammen, genießt die Streicheleinheiten und wartet geduldig. Das Refugio nimmt er als Erholungscenter war und trabt stolz und selbstbewusst zwischen den anderen Hunden umher, mit denen er sich ausnahmslos gut versteht. Der niedliche kleine Kerl sucht nun ein Zuhause bei Menschen die ihm zeigen, wie ein Leben als Familienhund funktioniert. Menschen, die Marley lieben, mit ihm Spaziergänge machen und ihm die Möglichkeit geben zum liebevollen Familienhund zu werden. Sie fühlen sich angesprochen? Dann zögern Sie nicht und rufen mich an.
Seitenaufrufe: 726