shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

OLSON-ORSON braucht feste Strukturen

ID-Nummer150840

Tierheim NameproTier e.V.

RufnameOLSON-ORSON

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 5 Jahre , 11 Monate

Farbecreme

im Tierheim seit26.08.2022

letzte Aktualisierung27.05.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Kurzinfo
Geboren: 15. Oktober 2016
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling
Schulterhöhe: 50 cm
Kastriert: nein
Gechippt: ja
Mittelmeercheck: negativ, Ehrlichiose positiv (nicht aktiv)
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: ja
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja, wenn älter
Handicap: keines bekannt
Pflegestelle: 97261 Güntersleben

Das Jahr 2017 ist noch jung, aber es sind schon wieder zahlreiche Neuzugänge im Rifugio der LIDA gelandet und warten darauf, das Canile wieder verlassen zu können und eigene Familien zu finden. Da man nicht warten möchte, bis wir im März wieder persönlich im Rifugio sein werden, bat man nun vorab per E-Mail um unsere Hilfe. So auch für dieses hübsche Sextett junger Hunde. Die fünf Mädchen Olga, Olivia, Oliva, Orietta, und Oliena sowie der Bub Olson wurden 2017 an der Landstraße zwischen Arzachena und Olbia an einem Rastplatz gefunden. Irgendjemand hatte die sechs Babys dort in einem Karton abgestellt. Wir wurden um Hilfe gebeten, damit sie ihre eigenen Familien finden konnten.

16. April 2017:
Der bildhübsche Olson durfte vor kurzem auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen. Er ist ein sensibler Teddybär, optisch und charakterlich wie aus dem Bilderbuch. Sanft und gutmütig. Insgesamt möchte er alles richtig machen. Er übernimmt sozusagen nicht von sich aus die Führung, aber wenn man ihm die Lücke ließe, würde er nicht nein sagen :-)

07. Juli 2022:
Olson hatte im Mai 2017 sein Zuhause in Berlin gefunden. Leider zeigte sich jedoch, dass Olson, der in seiner Familie Marley genannt wurde, das Stadtleben nicht sonderlich behagt. Die Familie unternahm alles, um ihm gerecht zu werden. Aber nach etwa einem Jahr war dann klar, dass Olson-Marley ein anderes Umfeld brauchte, um glücklich zu werden. Die Familie hatte uns aber leider nicht über die Entwicklung informiert. Sie wandten sich leider auch nicht an uns, als feststand, dass sie Marley nicht länger behalten konnten. Sondern sie wandten sich an die ehemalige Pflegestelle, und auch die wies die Familie nicht darauf hin, dass wir als Verein informiert werden müssten und wir auch für eine Lösung sorgen würden. Die Pflegestelle nahm Marley wieder zu sich, und das auch, ohne uns zu informieren.

Durch Zufall kam dies alles ans Licht, denn das Veterinäramt informierte uns, dass Hund Olson im Rahmen einer Beschlagnahmung als unser Hund identifiziert worden war und nun im Tierheim in Hersbruck sei. Wir fielen aus allen Wolken. Vier Jahre lang war Olson in dieser Pflegestelle, und wir hatten nichts davon gewusst. Vier lange Jahre, in denen er sicherlich nicht misshandelt wurde, wo er aber angesichts der Zahl der Tiere, die sich dort angesammelt hatten, auch keine individuelle Zuwendung und Förderung erfahren konnte.

Sofort nahmen wir Kontakt mit dem Tierheim Hersbruck auf, denn Olson ist ja nach wie vor unser Eigentum. Das Tierheim Hersbruck war netterweise auch bereit, Olson zu beherbergen, denn auf die Schnelle hatten wir keine eigene Pflegestelle für einen erwachsenen Rüden frei.

08. September 2022:
Olson durfte kürzlich auf eine Pflegestelle wechseln. Er hat in seinem bisherigen Leben schon einiges erlebt und das gilt es zu berücksichtigen, wenn man sich für ihn interessiert. Er ist ein absolut sensibler Hund, dem wir nun endlich ein Ankommen und ein festes Für-immer-Zuhause wünschen. Dort sollte es eher ruhig zugehen, geregelte Tagesabläufe und für Olson vorhersehbare Routinen würden ihm sehr guttun. Jüngere Kinder wären in seiner Umgebung für ihn zu stressig, daher sollten diese schon älter sein.

Der wunderhübsche Strubbel ist äußerst anhänglich und liebesbedürftig, er genießt ausgiebige Kraul- und Schmuseeinheiten mit seiner Bezugsperson sehr. Gerne liegt Olson im Garten und beobachtet seine Umgebung. In manchen Situationen noch etwas unsicher, braucht er einen souveränen und leitenden Menschen an seiner Seite, der ihm zeigt, für ihn befremdliche Situationen besser einzuordnen und entsprechend damit umzugehen. Insgesamt möchte er alles richtig machen und achtet sehr auf die Signale der Menschen.

Olson ist stubenrein, gut leinenführig, er kann eine kleine Weile alleine bleiben und fährt auch problemlos und entspannt im Auto mit. Grundsätzlich kommt er mit Artgenossen gut zurecht - aber er braucht sie nicht für sein Wohlbefinden. Im Grunde ist Olson ein sehr genügsamer Hund, der, könnte er es sich aussuchen, mit einem hundeerfahrenen Menschen, dem er vertrauen und die Führung abgeben kann, alleine im ländlichen Bereich leben und ein völlig unaufgeregtes und ruhiges Leben verbringen möchte.

Wir sind uns sicher, dass dies keine utopische Vorstellung ist, sondern es genau diesen Menschen für unseren so liebenswerten und besonderen Schatz gibt!

Wenn Sie Olson das passende Zuhause schenken können, freuen wir uns über Ihre Nachricht.

Wir vermitteln bundesweit.

Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Michaela Hessenauer
Fon: 09823 7983
Mobil: 0175 2326308
E-Mail: michaela.hessenauer@protier-ev.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim proTier e.V.

Anschrift 97261 Güntersleben
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Ansprechp. Michaela Hessenauer Telefon +49 (0)160 8592398

Homepage http://www.protier-ev.de/

 
Seitenaufrufe: 735