shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PICCOLA endlich frei und nun such ich ein liebevolles Zuhause

ID-Nummer150729

Tierheim NameNiemandshunde e.V.

RufnamePICCOLA

RasseUngarische Bracke

Geschlecht/KastriertWeiblich, Sterilisiert

Alter 8 Jahre , 4 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit10.04.2017

letzte Aktualisierung24.09.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Dies ist die sehr traurige Geschichte, eine Geschichte, wie sie leider immer wieder auf Sardinien vorkommt. Als unsere Helfer Zara aus ihrem Verschlag abholten, entdeckten sie eine zweite Box neben der von Zara, in der sich ebenfalls ein Hund befand, oder besser gesagt, das, was von einem Hund übrig geblieben ist.

Natürlich handelte es sich auch hier um einen Jagdhund, aber so unterernährt, dass man es kaum mit ansehen konnte. Auf der hinteren Körperseite ist er voll mit Verletzungen. Die Hündin suchte nach Essen und der Aufmerksamkeit des Menschen, aber unsere Helfer konnten nicht in die Box, weil sie mit einem Schloss versehen war. Die Hündin hatte kein Körbchen und schlief auf dem Zementboden, es gab nur einen Unterschlupf gegen den Regen.

Unsere Helfer haben herumgefragt, wem der Hund gehört und die Person, die uns Zara übergeben hat, sagte, der Hund gehöre einem seiner Onkel, der sich um ihn kümmern würde. Dieser Hund ging unseren Helfern nicht mehr aus dem Kopf und Lorena ist es schließlich gelungen, den Besitzer aufzusuchen. Es handelt sich dabei um einen alten Mann, der im letzten Jahr krank geworden war, und nicht mehr an den Hund gedacht hat. Lorena hat eine Woche gebraucht, um ihn zu überzeugen, den Hund herauszugeben.

Am 10.04.2017 wurde die keine Hündin aus ihrem Verließ befreit. Es ist eine unglaublich liebe Hündin und sehr, sehr ausgehungert. Sie will nicht aufhören zu fressen, aber das ist nicht gut, denn ihr Magen ist zu klein. Wenn sie zu viel frisst, muss sie sich erbrechen. Was für ein Leid hat diese Kreatur durchmachen müssen?? Sie ist wirklich fast verhungert. Unsere Helfer haben ihr den Name Piccola gegeben.

Piccola ist nun bei Lorena, die sie aufpäppelt und ihr in vielen kleinen Portionen Futter gibt. Piccola ist unglaublich dankbar für jede Ansprache und Zuwendung.

Aktualisierung vom 13. Mai 2017

Piccola hat inzwischen gut an Gewicht zugenommen und die offenen Stellen im Pobereich sind geschlossen. In diesem Bereich hat sie eine Art Liegeschwielen und Hautsäcke. Diese Bereiche sind ohne Fell. Ebenso ist die gekürzte Rute an manchen Stellen haarlos. Ob diese je wieder ganz normal behaart werden, ist nicht anzunehmen. Vielleicht müsste man sie hier einmal einem Hautspezialisten vorstellen. Sie macht einen munteren Eindruck und lässt sich sowohl von Männern und Frauen gleich gerne streicheln. Sie ist immer ein bisschen auf der Suche nach Futter und könnte den ganzen Tag fressen.

Bei Katzen kommt ihr Jagdtrieb hervor. Die Katzen von Lorena vor dem Auslauf sind sehr aufregend, da steht sie vor und zittert am ganzen Körper vor Erregung. Ein Haushalt ohne Katze wäre hier sicherlich der bessere Platz für Piccola.

Aktualisierung vom 12.06.2017

Bei unserem Besuch Anfang Juni auf Sardinien haben wir auch Piccola wieder besucht. Piccola ist weiterhin eine sehr aufgeschlossene Hündin. Sie kommt sofort angerannt und begrüßt die Menschen. Sie hat sich sehr gut entwickelt und tobt und genießt es im Rudel sein zu dürfen und von Menschen gestreichelt zu werden. Piccola sucht richtig den Kontakt zu den Menschen auch zu fremden. Trotz ihre schrecklichen Vorgeschichte scheint Piccola das Vertrauen zu den Menschen nicht verloren zu haben. Ihr Fell und Körperbau sehen sehr viel besser aus.

Aktualisierung vom 05.07.2017

Heute war Piccolas großer Tag: sie durfte nach Deutschland reisen und ist nun in Frankfurt auf der Pflegestelle. Sobald Piccola sich eingelebt hat, werden wir weitere Informationen und neue Bilder zu ihr einstellen.

Aktualisierung vom 15.07.2017

Piccola hat sich schon ganz gut auf der Pflegestelle eingelebt. Sie wird sicherlich mal eine coole Hündin. Sie lernt schnell, aber es braucht noch eine ganze Weile. Die Erfahrungen der letzten Jahre sind nicht so schnell zu bewältigen.

Es ist offensichtlich, dass sie bisher noch nicht einer Wohnung gelebt hat. Sie musste sich erst einmal orientieren und den Unterschied zwischen drinnen und draußen lernen. Aber das klappt jetzt schon sehr gut und Piccola findet zur Ruhe und entspannt sich.

Piccola hängt sehr an ihrem Pflegeherrchen, lässt ihn nicht aus den Augen und schläft an seiner Seite. Der Kontakt zu anderen Menschen ist problemlos. Radfahrer und Jogger sind nicht interessant. Andere Hunde sind kein Problem. Sie geht schon ganz gut an der Leine. Beim Spaziergang ist jede Hecke, jeder Eingang von Interesse. Ängstlich ist Piccola nicht. Sie frisst und trinkt gut, die Schrunden gehen zurück.

Piccola ist kein Anfängerhund oder ein Hund für eine turbulente Familie. Man muss mit ihrer Eigenständigkeit umgehen können. Befehle und Gehorsam, die zu ihrer Sicherheit notwendig sind, wie z. B. Rückruf und Stopp an der Straße, werden zurzeit von der Pflegestelle geübt. Ebenso wird geübt, dass Piccola eine Zeitlang alleine bleiben kann. Sie ist eine sanfte Hündin, die die Zuwendung sehr genießt.

Piccola ist der absolute Hingucker und Sympathieträger. Auf Hunde, die Stress machen, geht sie nicht ein. Sie hört immer besser auf ihren Namen und dreht sich auch (fast) immer um, wenn das Pflegeherrchen sie ruft.

Aktualisierung vom 03.08.2017

Piccola musste die Pflegestelle wechseln, da sie nicht mehr alleine bleiben konnte. Hier hat sie sich sehr schnell ins Rudel eingelebt und bleibt problemlos 2-3 Std. in Hundegesellschaft ohne Mensch alleine. Deshalb suchen wir nun für Piccola eine nette Familie mit Hundekumpel.

Da Piccola Mittelmeererkrankungen pos. ist lesen bitte genau die Info über die Mittelmeerkrankheiten.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Niemandshunde e.V.

Anschrift 52372 Kreuzau
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Doro Stasiack Telefon +49 (0)2421 504699

Homepage http://www.niemandshunde.de/

 
Seitenaufrufe: 206