shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MOMO kommt jeden Tag ein wenig mehr an

ID-Nummer150565

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameMOMO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 3 Monate

Farbebeige

im Tierheim seit16.03.2016

letzte Aktualisierung28.08.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Momo ist die kleine Mutter von der kleinen Milli. Milli durfte schon ausreisen und Momo möchte auch gerne das Tierheim endlich verlassen. Sie ist eine kleine, zierliche Hündin und wird auf ca. 7 Jahre geschätzt.
Miri ist noch etwas zurückhaltend, hat ihren ersten Spaziergang im Tierheim aber schon gut gemeistert.
Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider nichts. Wenn man mit Geduld und Einfühlungsvermögen auf Miri zugeht, wird sie sich mit der Zeit sicherlich gut entwickeln. Ein souveräner Ersthund wird ihr die Eingewöhnung erleichtern und ihr helfen, eine Bindung aufzubauen und Vertrauen zu fassen.

Ihre Tochter Milli hat sich durch die drei vorhandenen Hunde auf der Pflegestelle ganz schnell eingelebt und ist so richtig angekommen. Sie ist ein Gute-Laune-Hund, der nur Freude bereitet. Wir sind sicher, Miri schafft das auch.
Bei Miri wurde ein Nabelbruch festgestellt, der aber schon operiert wurde.

Am 15. Juli 2017 ist Miri auf ihrer Pflegestelle in 61184 Karben angekommen, total dünn, total geschafft und durch den Wind. Jetzt wird sie ordentlich gepäppelt; das genießt sie: regelmäßiges und richtig gutes Fütterchen. Und natürlich den Komfort des ersten eigenen und soooo bequemen Körbchens. Sie konnte am zweiten Tag schon mit dem Schwänzchen wedeln und sich freuen. Sie hat überhaupt kein Problem mit den Hunden und den Katzen und ist zu jedermann freundlich, wenn auch noch zurückhaltend.

Miri hat aber offensichtlich mal schlechte Erfahrungen mit Menschen gemacht, denn (noch) duckt sie sich, wenn eine Hand unverhofft von oben kommt. Wir arbeiten an ihrem Vertrauen und vermeiden unbedachte Bewegungen. Wir sind aber optimistisch, dass Miri sich in Kürze so richtig entspannt. Spaziergänge wurden auch schon unternommen; noch bewegt sie sich jedoch im sprichwörtlichen Schneckentempo.
Im Garten taut sie zunehmend auf und zeigt erste Ansätze zum Spielen, egal, ob mit Katze oder Hund. Es ist rührend zu beobachten, wie Miri, die sicher noch nie Zuwendung erfahren hat, sich Stück für Stück öffnet und genießt.

update 28. August 2017
Miri heißt jetzt Momo, um eine Verwechslung mit der Tochter Milli auszuschließen, und kennt inzwischen auch den wahrscheinlich ersten Namen in ihrem Leben. Sie macht Fortschritte, ist nicht mehr so ängstlich wie zu Beginn und taut auf. Eine Bindung zum Pflegefrauchen ist auch schon vorhanden und sie wagt beim Spaziergang nun auch schon in vertrautem Gelände die ersten kleinen Bocksprünge an der Schleppleine. Wenn es Fresschen gibt kann sie vor Freude richtig tanzen.
Anfangs wollte Momo nicht so recht laufen und wurde daraufhin geröntgt. Sie hat Probleme mit ihrer linken Hüfte, verursacht durch einen Unfall oder auch einen Tritt. Eine Operation steht also noch an, die aber in Kürze durchgeführt wird. Momo bekommt bis dahin nun ein Schmerzmittel und läuft auch schon etwas besser.
Ein Problemchen gibt es jedoch noch. Sie kann sich auf den Spaziergängen noch nicht regelmäßig lösen, da es ihr noch etwas an Sicherheit mangelt. Im Garten klappt das jedoch prima. Also würden wir uns sehr darüber freuen, wenn die Interessenten ein Gärtlein hätten. Auch, dass Momo einfach mal in der Sonne liegen könnte.

Momo ist gechipt, geimpft und kastriert.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift 61184 Karben
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Gabi Flückiger Telefon +49 (0)175 8867881

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 280