shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

VIARA ist aktiv, verspielt und verschmust

Vermittelt

ID-Nummer149934

Tierheim NameStreunerhilfe Bulgarien e.V.

RufnameVIARA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 6 Monate

Farbebraun-beige-weiß

im Tierheim seit05.04.2017

letzte Aktualisierung14.01.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Vjara- der Glaube

Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: geb. ca. Februar 2017
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe folgt
Aufenthaltsort: 97080 Bad Mergentheim

Charakter: freundlich, verspielt, sozial











Update Vjara, 10.01.18:

Für unsere liebe Vjara geht das Jahr leider nicht besonders gut los, denn sie ist wieder auf der Suche nach einem Zuhause.

Vjara ist eine sehr liebe, verspielte Junghündin die nun endlich ihre Menschen fürs Leben finden möchte. Da Vjara noch das Hunde ABC lernen muss, noch nicht alleine bleiben kann und noch nicht ganz stubenrein ist suchen wir für sie Menschen die wirklich bereit sind mit ihr zu arbeiten. Wer sich die Zeit nimmt und etwas Geduld hat, wird mit einer supertollen Gefährtin belohnt!!

 
Hier die Vorgeschichte der lieben Hündin:
10.04.17:
Viara und Diva gedeihen prächtig und sind super süß. Sie kommen mit Menschen super klar und mit den großen Hunden der Pflegestelle ebenso. Bei einem Wochenendausflug konnten sie hier das erste mal planschen und lernen wie ihr seht auch das Geschirr und die Leine zu akzeptieren. Es sind wirklich goldige Mäuse, die darauf warten ihr Heim und ein Herz zu erobern!

April 2017:
Die hübsche Viara wurde zusammen mit ihrer Mama und ihre Schwester Diva gefunden. Zwei Flauschebälle, die ca. 3 Monate alt sind. Auf den Videos seht ihr sie mit ihrer Mama.
Ihre Geschichte ist folgende:
Wir fanden die kleine Familie auf unserem monatlichen großen Spaziergang mit den Hunden, ausserhalb von Sofia in den Bergen. Die Mama ist sehr scheu, aber zwei der Welpen waren fröhlich und verspielt und ließen sich sogar anfassen. Wir beschlossen zurückzukommen, wenn sie alt genug sind, denn die Mama musste unbedingt kastriert werden, aber noch brauchten ihre Babys sie. Einige Wochen später kamen wir zurück und schafften es, die Mama zu sedieren und einzufangen. Sie wurde kastriert und an ihrem angestammten Platz gebracht.
Es ist schwer sie gehen zu lassen, aber wir haben keine Stelle frei, um einen so scheuen Hund zu sozialisieren. Zwei der Babys waren ebenso scheu und ließen sich nicht fangen. Die anderen beiden konnten wir greifen und hoffen, dass wir ihnen ein neues Leben schenken können. Unsere Tierärztin ließ sich erweichen und nahm sie erstmal mit nach Hause.
Dort leben sie im Garten und genießen zusammen mit den anderen 4 Hunden den warmen Frühling. Sie sind noch etwas dünn und werden gerade gepäppelt, aber ansonsten sind sie gesund und haben schon ihre erste Impfung bekommen.
Die beiden machen das was alle Welpen so gerne machen, die alten ärgern, buddeln, miteinander spielen und sich raufen.
In ca. einem Monat können sie reisen, wer verliebt sich in eine der beiden Damen? In der Zwischenzeit lernen sie im Auto zu fahren, die Leine zu akzeptieren und solche Dinge.
Seitenaufrufe: 255