shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PIXA

Vermittelt

ID-Nummer149176

Tierheim NameHundepfoten Saarpfalz e.V.

RufnamePIXA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 8 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit29.03.2017

letzte Aktualisierung04.09.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Größe groß

Pixa ist eine 3 Jahre alte, kastrierte Mischlingshündin (*03/2014).
Pixa ist eine sehr bewegungsfreudige junge Hündin. Jede Form von Bewegung nimmt sie mit und liebt sie. Sicherlich wären ihr Ausflüge zum Wandern, Joggen, Fahrrad fahren oder einfach nur spazieren gehen sehr recht.
Pixa wurde in Zvolen aufgegriffen und hatte noch ein großes Stück Eisen um den Hals. Daher liegt die Vermutung sehr nahe, dass sie zuvor an der Kette gehalten wurde und sich losreißen konnte. Selbstverständlich wollte die Tierschützer die ehemaligen Besitzer ausfindig machen um dort nach dem Rechten zu sehen. Doch keiner wusste, wo der Hund hingehörte.
Pixa liebt die Gesellschaft von Katzen und Kindern. Jedoch ist sie sehr wählerisch wenn es um einen weiteren Hund geht. Denn Pixa hatte lange nicht so was wie eine Familie und möchte diese eigentlich nicht so schnell wieder hergeben. Dieses Verhalten zeigt sie jedoch nur im häuslichen Umfeld. Sobald sie draußen andere Hunde kennenlernen darf ist alles okay. Wobei auch hier versucht sie die anderen eher zu dominieren. Daher empfehlen wir - wenn eine Adoption in einen Mehr-Hunde-Haushalt - nur zu unterwürfigen Hunden. Wobei wir uns besser fühlen würden, wenn Pixa ihr Leben alleine, also ohne weiteren Hund in der Familie, verbringen könnte.
Bei Kindern mag sie die Bewegung sehr. Mit Kindern kann sie herumtoben und spielen.
Die ca. 60 cm hohe Pixa möchte ebenfalls gerne in ihrer Familie noch einiges lernen. Dies ist nämlich bisher in ihrem Leben noch nicht passiert. Denn bei ihrer ersten Familie, wo sie an der Kette lag, war keine Erziehung notwendig. Und im Shelter ist es aufgrund der Menge an Hunden auch nicht immer möglich.
Möchten Sie Pixa zu ihrer Hündin machen?
Seitenaufrufe: 170