shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MESSALA Möchte Sie verzaubern...

ID-Nummer148688

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameMESSALA

RassePodenco

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 9 Monate

Farberot

im Tierheim seit26.03.2017

letzte Aktualisierung08.09.2017

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe klein

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Dunkelrote Nase, hellrotes Fell, Falten auf der Stirn, noch unentschlossene Fledermausohren, rosa Welpenbauch –das ist Messala! Unser oberniedlicher Neuzugang gehört zu den wenigen Baby-Podencos, die in unserer Vermittlung landen. Oft kommen die Vertreter ihrer Rasse erst nach einem schrecklichen ersten Jahr als Jagdhund oder später verletzt und nicht mehr gebraucht in die Tierheime und Perreras – wenn sie nicht schon vorher auf oft grausame Art von ihren Besitzern getötet wurden. Wahrscheinlich stammt Messala auch von einem dieser unsäglichen Killer und wurde einfach entsorgt, weil sie nicht zur richtigen Zeit geboren wurde oder die Mutter nicht genug Milch für alle Welpen hatte. Dieser Abschaum der Menschheit braucht auch oft genug gar keinen Grund, um Hunde zu quälen, zu verletzen, auszusetzen oder eben einfach abzuschlachten.
Messala wurde von einem Mann an der Pforte der ArcoNatura abgegeben, der sagte, er habe das Mini-Tierchen allein auf der Straße wandernd gefunden. Wir wissen nie, ob die Geschichten stimmen, die unseren Partnern bei der Übergabe eines Hundes erzählt werden, auch tatsächlich stimmen, oder ob sich nicht doch einfach nur jemand seines Vierbeiners entledigt. Egal wie, die süße Maus mit den lustigen, neugierigen Augen befindet sich jetzt in den besten Händen auf einer liebevollen Pflegestelle, wo sie blühen, wachsen und gedeihen kann, bis sie in ihre eigene Familie ziehen darf.
Inzwischen ist Messala schon fast vier Monate alt (Stand 03/2017) und damit alt genug, um seine Reise ins große Glück anzutreten.
Bitte lassen Sie sich nicht vom Abenteuer Podenco abhalten, nur weil sich so viele urbane Legenden um diese Rasse ranken. Es stimmt, der Podenco ist ein lauffreudiger Jagdhund und es kann lange dauern, bis ein Vertreter dieser Rasse unbesorgt von der Leine gelassen werden kann, aber das ist kein Problem, das nur die Podencos trifft (zumal es wie bei jeder Rasse auch vom Charakter des einzelnen Hundes abhängt) und es gibt genug andere Möglichkeiten, dem Podenco ausreichend Bewegung zu verschaffen. Hundesport, Toben im Garten, auch das Laufen am Fahrrad, Joggen und vieles andere sind hervorragende Alternativen. Auf dem Pro-Konto der pfiffigen Spanier finden sich hingegen viele Punkte, die weitaus interessanter sind. Abgesehen davon, dass es sich bei den Podencos um geniale und verspielte Familienhunde handelt, ist der Podenco im Haus meist ein überaus ruhiger und ausgeglichener Zeitgenosse. Er neigt weder zum Kläffen noch zum übermäßigen Beschützen, er bewegt sich fast lautlos und genießt Streicheleinheiten über alles. Als souveräner Arbeitshund lernen die meisten Fledermausohren auch sehr schnell, wie man problemlos alleine bleibt, ohne vor Langeweile die Wohnungseinrichtung zu verschönern oder die Schuhe der Familie mit zusätzlichen Luftlöchern zu versehen.
Unser kleiner Prinz Messala kann es kaum erwarten zu erfahren, wen er bald mit seinem charmantesten Lächeln verzaubern darf, wo er nach Mäuschen buddeln kann und in welche Ecke sein Körbchen gestellt wird (an dem er dann immer wie ein Gentlemen vorbei schreiten wird, bevor er sich zu seinen neuen besten Freunden auf die Couch legt). Und auch wir sind wirklich schon neugierig...
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 164