shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

RUFI Pero de Agua Espanol, geb. 3/2008, 18 kg, 50 cm SH, kastriert

ID-Nummer148666

Tierheim NameVergessene Tierheimhunde e.V.

RufnameRUFI

RassePerro de Agua Español

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 6 Monate

Farbeweiß-beige

im Tierheim seit25.03.2017

letzte Aktualisierung01.09.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Auf Pflegestelle in Essen



Rufi wurde letztes Jahr im Herbst von seiner Besitzerin im Tierheim abgegeben, angeblich weil sie sehr krank sei und sich nicht mehr um ihn kümmern könne.

Im Tierheim zeigte sich Rufi unauffällig, allerdings ging er den Pflegern und Volontären aus dem Weg, er war da, aber eigentlich war er doch nicht da.

Anfang Februar kam Rufi nach Deutschland auf eine Pflegestelle und schnell stellte sich raus, dass etwas mit diesem armen Zwerg nicht stimmte. Er war sehr unruhig, verteidigte sein Futter und seine Bälle und ließ sich kaum anfassen. Rufi war dauerhaft gestresst und immer auf der Hut.

Also nahm man erneut mit der Besitzerin Kontakt auf, denn schließlich hatte sie Rufi als Welpen gekauft und 9 Jahre mit ihm zusammengelebt. Nach etlichen Telefonaten und Emails kam dann doch die (halbe) Wahrheit ans Licht.

Was auch immer hier vorgefallen ist, Rufi und seine Besitzerin waren alles andere als ein Dreamteam. Anscheinend war sie mit einem Hund vollkommen überfordert und hat in der ersten Zeit gravierende Fehler gemacht. Dies hat sie dann durch Wegsperren, Anketten und dauerhaftesTragen eines Maulkorbes zu korrigieren versucht. Nur selten wurden Spaziergänge mit ihm unternommen.

Und diese „Erziehungsmethode" ist dann nach hintern losgegangen. Rufi war zutiefst verunsichert, unglücklich und misstrauisch und dies quittierte er mit massiven Knurren, besonders wenn er sich bedrängt oder unsicher fühlte.

Nun lebt Rufi seit dem 3. Februar auf der Pflegestelle und aus dem einst knurrenden und unsicheren Hund ist eine liebevolle und lebensfrohe Fellnase geworden, er hat sich um 180 Grad gedreht. Er fordert seine Streicheleinheiten ein, begrüßt alle freudig, liebt das Zusammenleben innerhalb der Familie, hat eine enge und liebevolle Bindung aufgebaut und strahlt über das ganze Gesichtchen, wenn man ihm ein Leckerlis gibt oder ihn lobt. Er spielt gerne mit dem Ball und man kann ihm diesen auch problemlos aus dem Maul nehmen oder daran zerren. Futter wird nicht mehr verteidigt, nur ab und an hört man ein leises Knurren, wenn er mit seinem Knochen beschäftigt ist.

Auf den Spaziergängen zeigte er sich sehr verunsichert, alles war anscheinend neu und aufregend. Mittlerweile geniesst er seine Runden, an der Leinenführigkeit muss aber noch etwas gearbeitet werden. Insgesamt ist Rufi eine liebevolle Fellnase, der bis dato nicht viel Gutes erlebt hat. Vertrauen, Ruhe und viel Liebe sind der Schlüssel zu ihm.

Für Rufi suchen wir eine geduldige und erfahrene Familie, die ihm einen Einzelplatz schenkt.



Kontakt:

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 05633 - 5726

Mobil: 0170 - 245 71 85
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Vergessene Tierheimhunde e.V.

Anschrift 45239 Essen
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)201 404851

Homepage http://www.vergessene-tierheimhunde.de/

 
Seitenaufrufe: 572