shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

REM freundlich, verschmust und sozial

Notfall Vermittelt

ID-Nummer147380

Tierheim NameStreunerhilfe Bulgarien e.V.

RufnameREM

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 5 Monate

Farbeweiß-schwarz

im Tierheim seit10.03.2017

letzte Aktualisierung20.04.2018

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Rem- lebenslustiges Kerlchen
Geschlecht: männlich, unkastriert
Alter: geb. ca. Anfang 2016
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe ca. 55 cm
Aufenthaltsort: Hundepension in Sofia
Charakter: freundlich, neugierig, verschmust, sozial
 
*Patenschaften gesucht*
 



Update Rem, 05.06.18:
Unser Rem, endlich hat er das große los gezogen und ist kurz davor in sein neues Zuhause umzuziehen da meint das Schicksal wieder nicht gut mit ihm, denn sein 4D-Test ist positiv auf Anaplasmose und Ehrlichiose :-(.

Wer möchte den lieben Rem bei seinr Behandlung unterstützen damit er so schnell wie möglich gesund wird und endlich seine Koffer packen kann?

http://bit.ly/spenden-fuer-tiere

Oder übernehme eine PATENSCHAFT für Rem:
http://bit.ly/tieren-helfen

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Spende Rem
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

Per paypal:
kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

Update Rem, 30.12.17:
Zum Ende des Jahres haben wir noch ein paar Neuigkeiten von unserem Schatz Rem für euch.

Er wurde vor ein paar Wochen operiert und die Implantate wurden aus seinem Bein entfernt. Er hinkt immer noch ein bisschen, aber mit etwas Zeit und Training hat der orthopädische Chirurg uns versichert, dass es bald besser wird.

Vor der Operation bat ich um eine Röntgenaufnahme der Lunge und des Herzens, denn manchmal hustet er (wir haben ihn zweimal für Dirofilaria getestet) und leider stellte sich heraus, dass ihm auch in die Lungen geschossen wurde, und die Kugel ist noch da und verursacht eine Entzündung von Zeit zu Zeit.

Es besteht kein Bedarf sie zu entfernen, nur sollte man das doch im Auge behalten und seinen allgemeinen Zustand überwachen.

Trotz allem, was der arme Schatz schon mit machen musste ist er immer noch lieb zu Menschen, wir wünschen uns so sehr das er bald das liebevolle Zuhause bekommt was er so sehr verdient.

Update Rem, 03.10.17:
Elli kam zufällig bei unserer Adoptionsaktion in der Mall vorbei und da bat ich unsere Fotografin den Süßen mal zu fotografieren. Er ist absolut unkompliziert im Umgang, versteht sich mit unbekannten Hunden und fremden Menschen.
Nur wenn es um sein Zuhause geht oder im Auto klappt es mit den anderen Hunden nicht so gut, das möchte er dann doch nicht teilen.

Update Rem, 25.09.17:
Rem ist wirklich ein toller Haushund und seiner Pflegemama tut es bereits jetzt leid das sie ihm kein Zuhause geben kann, aber es geht leider nicht anders.
Er ist absolut bezaubernd, sehr Gehorsam, gut ausgebildet, läuft perfekt an der Leine, ist sehr gut zu Kindern (Kleinkinder und größere), möchte gerne überall dabei sein und verhält sich vorbildlich, egal ob in einem Restaurant oder ein jazz-Konzert:). Selbst im Taxi oder in der U-Bahn fährt er ruhig mit, zur Sicherheit hatte er einen Maulkorb drauf, aber eigentlich hätte er den nicht gebraucht. Auch stubenrein ist er bereits :-).
Katzen und Vögel in Käfigen ignoriert er, zu Menschen ist er sehr freundlich, besonders über Frauen freut er sich immer riesig, er ist immer traurig wenn jemand Angst vor ihm hat, oder keine Zeit ihn zu streicheln.
Rem neigt dazu seine Familie zu beschützen, vor allem bei größeren Rüden, oder wenn ein anderer Hund bellt oder knurrt. Draußen jagt er Vögel und Eidechsen, das ist aber alles halb so wild und wir sind eigentlich froh das es ihm gesundheitlich schon wieder so gut geht das er ein wenig toben kann :-).
Nun zu seiner Gesundheit: seine Orthopäde ist zufrieden mit den Ergebnissen, aber möchte die Platten aus seinem Bein entfernen im späten November/Anfang Dezember.
Rem hat auch einige Hautallergien, von denen die Ärzte hier nicht die Quelle identifizieren können, wir vermuten Rasen. Er kratzt sich viel und manchmal ist die Haut ist rosa, wir werden das im Auge behalten.
Rem kann natürlich trotzdem schon in sein neues Zuhause einziehen, wenn sich die passenden Menschen in ihn verlieben, dann kann die Operation auch in Deutschland durchgeführt werden.
Er lebt in einem Hundehotel und ich versuche, ihn täglich zu Fuß mindestens 5 km zu bewegen um das Bein in einem guten Zustand zu halten und seine Muskulatur aufzubauen.
Rem hat immer großen Appetit, was man ihm so langsam auch ansieht, wir werden ihn wohl auf Diät setzen müssen ;-).
Das ist aber auch wirklich sein größtes Problem, denn ansonsten ist Rem ein absoluter Schatz der sich schon jetzt auf ein liebevolles Zuhause bei netten Menschen freut mit viel Zeit zum Streicheln.
Bis dahin dürft ihr gerne weiterhin alle Daumen und Pfoten drücken damit er schnell wieder ganz gesund wird, auch über Unterstützer für die Operation würde Rem sich sehr freuen.

http://bit.ly/spenden-fuer-tiere
Oder übernehme eine PATENSCHAFT für Rem ? http://bit.ly/tieren-helfen
Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Spende Rem
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE
Per paypal:
kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

Update Rem, 31.05.17:
Wie ihr seht, hat Rem seine Operation gut überstanden und lächelt uns schon wieder voller Freude an, unser Sonnenschein :-). Jetzt heißt es aber weiter fleißig Daumen und Pfoten drücken damit unser Freund schnell gesund wird und ganz bald auch in ein schönes liebevolles Zuhause umziehen darf.
Denn das ist sein größter Wunsch und wir wollen doch alle ein richtiges Happy End für diesen besonderen Freund.

Update Rem, 23.05.17:
Erinnert ihr euch an Rem? Er wurde humpelnd auf einer Schnellstraße gefunden und hatte offensichtlich Schmerzen und alte Frakturen. Die genaue Untersuchung in der Tierklinik ergab, dass er angeschossen wurde, man fand viele Splitter in seinem Bein.
Nun ist die Zeit für Rem's Bein-OP endlich gekommen. Leider wird sie ein großes Loch in die Vereinskasse reißen - die OP wird rund 1300 Euro kosten, inclusive anschließender Reha. Vor kurzem haben wir einige schwere Fälle übernommen und werden es nicht alleine schaffen, die Kosten für die OP zu tragen. Bitte helft unserem sonnigen Jungen, er hat es verdient, endlich ein schmerzfreies Leben zu führen. Rem hat starke Schmerzen im Bein und legt sich oft hin, um sich auszuruhen.
Rem wurde bereits mit Doxycyclin für die Ehrlichiose und die Anaplasmose (noch positiv) behandelt und hat die Anämie bekämpft. Und die Zeit für die so wichtige Hüft-Operation ist endlich gekommen - wir wollen diese Chance nicht verpassen. Es ist so sonnig und heiter und hat ein ständiges Lächeln im Gesicht. Und obwohl ihm so viel Schlimmes in der Vergangenheit widerfahren zu sein scheint, ist er ein absoluter Sonnenschein.
Gibst du ihm eine Chance, dass er wieder gesund wird? Bitte helft uns, sein Bein zu retten und spendet für seine OP jetzt: -->

http://bit.ly/spenden-fuer-tiere
Oder übernehme eine PATENSCHAFT für Rem ? http://bit.ly/tieren-helfen
Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Betreff: Spende Rem
IBAN: DE82460500010051038958
BIC: WELADED1SIE

Per paypal:
kontakt@streunerhilfe-bulgarien.de

März 2017:
Mein Name ist Rem und ich bin fast 1 Jahr alt. Ich war gestern zum ersten Mal in meinem Leben glücklich!
Mir wurde früher gesagt, ich sei geboren worden, um auf die Herden aufzupassen, und deshalb solle ich mutig und furchterregend sein. Das gelang mir aber nicht und deshalb wurde ich verjagt.
Ich habe mich immer auf Menschen gefreut und hatte Vertrauen zu ihnen und deshalb suchte ich nach Fressen und Unterkunft in einer verlassenen Tankstelle. Dort traf ich auf meinen Freund, der in seinem Leben viel gelitten hat, dadurch etwas zynisch geworden ist und nicht glaubt, dass die Menschen uns gernhaben, so wie wir sie.
Gestern konnte ich aber Recht behalten! Ich erzähle euch was passiert ist! Zwei Frauen kamen mit einem Auto zu unserer Tankstelle. Mein Freund ging als erster hin, um bei ihnen nach Müll zu betteln. Ich bin jünger und hielt mich etwas zurück. Ich wollte aber doch unbedingt diese Menschen kennenlernen und fing an, mich vorsichtig zu nähern.
Ich kroch auf dem  Bauch zu ihnen, damit sie sehen konnten, dass ich ein braver Hund bin, und auch weil meine Hinterbeine richtig wehtun – vor kurzem hat mich ein Auto erwischt… Der M
Seitenaufrufe: 381