shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HUESOS Fiebert IHRER Anfrage entgegen !

ID-Nummer145749

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameHUESOS

RassePointer

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 7 Jahre , 9 Monate

Farbehell

im Tierheim seit24.03.2021

letzte Aktualisierung14.06.2020

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Alle Jahre wieder ist der Februar der Horrormonat für alle Tierschützer in Südeuropa, da dann die Jagdsaison endet Das bedeutet, dass uns eine regelrechte Flut an Hunden erwartet, die von ihren Besitzern entsorgt werden, weil sie nicht mehr zum Hetzen taugen, sich nicht schussfest gezeigt haben oder schlicht nicht über den Sommer gefüttert werden sollen. Die Fellnasen, die bei uns als vollwertige Familienmitglieder geschätzt werden, geliebt, gehegt und gepflegt in einem kuscheligen Körbchen im heimischen Wohnzimmer gähnend alle Viere von sich strecken und uns aus halb geschlossenen Augen träge und liebevoll anblicken, werden in Spanien sehr häufig als Jagdwerkzeuge missbraucht, unter schrecklichen Bedingungen gehalten, gequält, misshandelt und- ja, am Ende im besten Fall ausgesetzt. Die weniger “Glücklichen” werden, nach alter Tradition, an Bäumen gehenkt. Dabei werden die “guten” Jagdhunde ganz oben erhängt, während die langsameren, die weniger überzeugt ihre Beute hetzten, so niedrig stranguliert werden, dass ihre Beine gerade noch den Boden berühren. Es folgt ein stunden- oder tagelanger Todeskampf, an dessen Ende der “beste Freund des Menschen” qualvoll zugrunde geht- bis in den Tod verhöhnt von seinen Peinigern. Wenn unsere Freunde, die freiwilligen Helfer der Tierheime und ihres Zeichens Tierschützer aus Überzeugung, solche Hunde finden, ist es meist schon zu spät. Unzählige Podencos, Bretonen, Galgos, Pointer und andere Jagdhunderassen lassen jedes Jahr auf bestialische Weise ihr Leben und wir sind froh über jeden Hund, der dieser Hölle entkommt und bei unseren Partnern eine zweite Chance erhält. Unser ganzer Respekt gilt denjenigen, die Jahr für Jahr auf neue los ziehen, um vielleicht doch noch rechtzeitig zu kommen, die sich immer wieder dieser seelischen Qual aussetzen, um wenigstens für einige wenige Hunde Lebensretter zu sein.
Huesos zählt wohl zu den Glücklichen, auch wenn er schon viel zu lang auf sein Ticket ins Glück wartet - der hübsche Pointer tauchte schon 2017 eines Tages einfach in der Innenstadt von Huelva auf, völlig abgemagert, von Parasiten übersät, dehydriert und geschwächt und offensichtlich auf der Suche nach etwas Essbarem. Schnell war klar, dass dieser Hund Hilfe benötigt, um zu überleben und so nahmen sich unsere Freunde in Huelva des knochigen Streuners an.
Schon fast vier Jahre ist der jetzt sechs Jahre alte (Stand 02/2021) Huesos nun in der Obhut der Tierschützer, und es war nicht immer einfach mit ihm. Huesos hatte viele böse Erfahrungen mit ins Tierheim gebracht, misstraute den Menschen, obwohl er eigentlich schon verstanden hatte, dass ihm in dieser Umgebung nichts Böses mehr widerfährt, aber der Knoten platzte leider nie so wirklich. Doch das hat sich nun geändert. Huesos durfte in eine kleinere Tierpension umsiedeln, und wenn wir auch nicht sagen können, was die komplette Wende im Leben des nun so lustigen Springinsfelds ausgelöst hat, zeigt er jetzt sein wahres Ich, das schon so lange darauf wartet, endlich entdeckt zu werden.
Huesos ist ein extrem fröhlicher Geselle geworden, der seine vierbeinigen Freunde toll findet, der sich unbändig freut, wenn die Mitarbeiter der Tierpension zum Füttern kommen, wenn jemand Zeit für ihn hat, und am allermeisten, wenn er mit zu einem der seltenen Spaziergänge darf.
Huesos musste sein halbes Leben zurückstecken, traute sich nicht, er selbst zu sein und hat nun endlich verstanden, dass das Leben lebenswert ist. Jetzt fehlt ihm zum großen Glück wirklich nur noch ein richtiges Zuhause, wo er all die Dinge entdecken kann, die das Dasein eines Familienhundes ausmachen. Ein Körbchen an der Heizung, ein klammheimlich eroberter Platz auf der Couch, zärtliche Hände, ein eigener Ball, lange Spaziergänge und aufregende Autofahrten … Huesos wünscht sich Menschen, die ihm all das zeigen und erklären möchten, Freunde mit viel Humor, Geduld und Liebe! Und wir wünschen uns das für ihn – können Sie ihm vielleicht der Freund sein, auf den Huesos so lange schon hofft?

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 3433