shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CHELA Grand bleu de Gascogne-Mix, geb. ca. 6/2014, 26 kg, 52 cm, kastriert

ID-Nummer142357

Tierheim NameVergessene Tierheimhunde e.V.

RufnameCHELA

RasseGrand Bleu de Gascogne

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 5 Monate

Farbetricolor

im Tierheim seit12.01.2017

letzte Aktualisierung08.09.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

In Spanien



Chela wurde vor ca. einem halben Jahr von der Polizei und dem Amtsveterinär beschlagnahmt. Wie so oft hat eine Frau mit guten Intensionen begonnen Straßenhunde aufzunehmen. Tja und auch hier ist es aus dem Ruder gelaufen, es wurden immer mehr Hunde und die Umstände für die mittlerweile 80 Fellnasen immer schlechter. Bis die Nachbarn diesem heillosen und chaotischen Treiben nicht mehr zusehen wollten und konnten.

Also wurde Anzeige erstattet, die Hunde beschlagnahmt und in die umliegenden Tierheime verteilt. Einer dieser Hunde ist Chela. Zuerst kam sie zu den Tierärzten und ihnen fielen sofort die Löcher in den Ohren auf. Es ist eigentlich ein typisches Merkmal für Hunde, die einem Jäger gehörte. Da sie oft viele Hunde besitzen, werden diese mit Ohrmarken gekennzeichnet. Wollen die Jäger die Fellnase nicht mehr haben, werden die Marken entfernt, bzw. rausgerissen.

Diese Hündin schien also vom Regen in die Traufe gekommen zu sein, vom Jäger zu einem Hunde-Messi.

Die ersten Tage im Tierheim war sie sehr zurückhaltend, schaute sich die anderen Fellnasen an und hielt auch zu den Pflegern Abstand. Beobachten, abwarten und noch einmal beobachten. Erst langsam taute sie auf, suchte den Kontakt zu den anderen Fellnasen und integrierte sich in das große Hunderudel. Sie fing an zu spielen und man sah sie entspannt ihre ersten Runden im Freilauf drehen. Nach langem Zögern näherte sich Chela auch den Pflegern und siehe da, hat sie Vertrauen gefasst, entpuppt sie sich zu einer sehr verschmusten und menschenbezogenen Hündin.

Chela braucht eben etwas Zeit um ihr Schüchternheit abzulegen.

Mittlerweile - wenn sie die Möglichkeit hat - schaut sie auch mal im Büro vorbei und bittet freundlich um ein paar Leckerlis. Bekommt sie dann auch noch ein paar Streicheleinheiten, ist sie schon ein bissel stolz und verlässt mit strahlenden Augen wieder das Büro.

Für diese etwas schüchterne Hündin suchen wir eine liebevolle Familie, die Chela an die Pfote nehmen und ihr langsam die Welt zeigen.



Kontakt:

Barbara Merhof

E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de

Tel.: 05633 - 5726

Mobil: 0170 - 245 71 85
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Vergessene Tierheimhunde e.V.

Anschrift Friedhofsweg 4
34519 Diemelsee
Deutschland

Homepage http://www.vergessene-tierheimhunde.de/

 
Seitenaufrufe: 428