shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ARENE blindes Mops Mädchen sucht einfühlsames Zuhause mit nettem Artgenossen

Handicap

ID-Nummer136936

Tierheim NameRetriever in Not e.V.

RufnameARENE

RasseMops

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 9 Monate

Farbebeige

im Tierheim seit10.09.2016

letzte Aktualisierung01.09.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Alle

Größe klein

Temperament schmusebedürftig

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Arene ist eine liebe verträgliche Mopshündin, die sich erstmal in ihrem neuen Leben in Freiheit orientieren muß. Sie ist nicht ängstlich, sondern untersucht ihre neue Umgebung mit der Nase. Ihre schlechte Haltung und die Entbehrungen der Vergangenheit sind ihr anzusehen, machen sie aber umso liebenswerter...

Wesen:Arene ist ein kleiner, fröhlicher Schatz ,sehr verschmust -sie hat sich schon gut eingelebt! Trotz ihrer Blindheit ist sie sehr lauffreudig - auch wenn sie mal wo gegen läuft ,erschüttert sie das nicht wirklich und sie läuft schnell in eine andere Richtung weiter! Im Moment hat sie das Bellen für sich endeckt-da wird aber dran gearbeitet !

Verhalten gegenüber Erwachsenen: werden freundlich begrüßt

Verhalten gegenüber Kindern: freundlich

Verhalten gegenüber anderen Hunden: verträglich mit allen

Verhalten gegenüber anderen Tieren: denke auch freundlich -aber noch keine Erfahrungswerte

Grundgehorsam / Leinenführigkeit: schon ganz gut -hört auf ihren Namen -andere Kommandos kennt sie noch nicht!

Ängste: mag nicht gerne hoch gehoben werden -wenn die Bodenbeschaffenheit sich ändert wird sie durch ihre Blindheit unsicher

Spiel : leichte Spielansätze mit Ball oder Stofftier

Treppen: eine Stufe rauf und runter schafft sie -mehr noch nicht!

Alleinbleiben: in Hundegesellschaft kein Problem

Auto fahren: ja

Gesundheit: Arene ist blind und lernt gerade erst damit zurecht zu kommen ( das rechte Auge wurde entfernt und das linke Auge ist wohl von Geburt an ohne Sehkraft )-die Augenhöhle ist noch entzündet und das linke Auge hat eine Hornhaut Verletzung -beides ist in Behandlung! Außerdem hat sie ein auffällig ausgeprägtes langes Gesäuge !

Stubenreinheit: ja wenn man gut auf sie acht gibt -im Moment lasse ich sie auch noch Nachts einmal raus !

Einzel- Mehrhundehaltung: braucht auf jeden Fall einen weiteren Hund( am liebsten einen Mops) zur Orientierung an ihrer Seite -bei uns läuft sie im Rudel und kommt mit allen super klar -geschlafen wird nur mit mindestens einem weiteren Hund im Körbchen!

Neues Zuhause: Arene lernt gerade sich an Mensch und Hund zu orientieren und damit ihre Blindheit auszugleichen! Sie muss weiter über die Stimme gelenkt werden und braucht mindestens einen weiteren Hund in ihrem neuen Zuhause! Sie ist kein Hund der mal eben nebenher läuft -man muss immer ein Auge auf sie haben und vorausschauend laufen! Hier suchen wir Leute mit Geduld , die ihr Zeit zur Eingewöhnung geben und immer für Arene mit "sehen " und ihr all die Liebe und Streicheleinheiten geben, die sie so lange vermissen musste!
Arene hat nur ein Auge, auf dem sie auch nichts mehr sieht sie braucht daher unbedingt einen Artgenossen an ihrer Seite, an dem sie sich orientieren kann
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Retriever in Not e.V.

Anschrift 44793 Bochum
Deutschland
(Pflegestelle)

Homepage http://www.retriever-in-not.de/

 
Seitenaufrufe: 1287