shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

REX - über Nacht erblindet

Handicap Notfall

ID-Nummer136223

Tierheim NameadopTiere e.V.

RufnameREX

RasseDeutscher Schäferhund-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 4 Jahre , 3 Monate

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit29.10.2016

letzte Aktualisierung29.01.2019

AufenthaltsortAusland

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Hündinnen

Update vom 30. Januar 2019:
Neuigkeiten von Rex......und keine guten. Rex ist über Nacht erblindet und dadurch zum Notfall geworden. Noch konnte die Ursache für den plötzliche Sehverlust nicht gefunden werden. Alle Behandlungsversuche waren bisher ohne Erfolg.
Da die Blindheit so plötzlich aufgetreten ist, tut sich Rex unglaublich schwer und ist sehr verunsichert. Er bräuchte jetzt dringend ein ruhiges Umfeld und Menschen an seiner Seite, die ihn an die Pfote nehmen und ihm zeigen, wie er sich neu orientieren kann. Wo sind die Schäferhundfreunde, die mit dem jetzigen Handicap von Rex umgehen können und die ihm wieder Halt geben?

*********************************************
Junger, menschenlieber Hundemann von sozialem, kooperativem Wesen und mit großer Bereitschaft, mensch-hundlicher Koexistenz eine zweite, lebenswerte Chance zu geben.

Rex wurde aus schlechter Haltung, einem Dasein an der Kette befreit. Der schöne junge Hundemann lebt jetzt in einem kleinen, von Tierschützern geführten Tierheim und zeigt sich dort gleichermaßen talentiert wie bereit für eine neue Familie.

Rex haben die Erfahrungen seiner Vergangenheit glücklicherweise nicht dazu gebracht, sich von den Menschen grundsätzlich abzuwenden. Ihnen begegnet er mit uneingeschränkter Freundlichkeit.
Nachvollziehbarerweise dürfte der junge Herr Hund bezüglich familiärer 'Spielregeln' noch über wenig Praxiserfahrung verfügen. Aber so 'talentiert' und sozialkompetent, wie Rex sich im Umgang mit freundlichen Zweibeinern zeigt, dürfte seine diesbezügliche 'Lehrzeit' kurz ausfallen.
Rex lebt derzeit mit Hunden beiderlei Geschlechts zusammen und auch eine künftige Vergesellschaftung mit einer Hündin sollte gegebenenfalls gänzlich unproblematisch sein. Sein Verhältnis zu Rüden ist eine Frage der gegenseitigen Sympathie.
Wie Rex zu Vertretern der Samtpfotenfraktion steht, ist nicht bekannt.
Rex ist derzeit noch nicht leinenführig. In Anbetracht seiner unbedingten Bereitschaft zu artübergreifendem Miteinander sollte es aber kein wirkliches Problem darstellen, den jungen, sportlichen Hundekerl für 'zivilisierte', gemeinsame Weltentdeckungen zu begeistern. Rex wird schnell begreifen, dass die zeitweilige Benutzung eines mensch-hundlichen 'Sicherheitsbandes' keine Rückkehr zur freiheitsberaubenden Kette bedeutet.

Rex wurde negativ auf Leishmaniose getestet. Sonstige, augenscheinliche Erkrankungen sind nicht bekannt.
Der schöne, junge Strahlemann zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause.

Rex Menschen müssen den liebenswerten Hundemann ohne Wenn und Aber in ihre Familie und das zukünftig gemeinsame Leben aufnehmen.
Liebevollen und achtsamen Menschen wird Rex sich bedingungslos anschließen und seine ganze, liebenswürdige Hundlichkeit in den Dienst der gemeinsamen Sache stellen.
Rex sollte ausreichend Gelegenheit haben, sich mit Artgenossen 'auszutauschen' und sich entsprechend seiner sportlichen Konstitution auszuagieren. Auch sein heller Kopf will beschäftigt werden.
Einen, ihm zur Verfügung stehenden Garten, würde Rex sicher knuffig finden.

Rex ist ca. 60 - 65 cm groß.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim adopTiere e.V.

Anschrift Sternsruher Str. 5
19258 Granzin
Deutschland

Homepage http://www.adoptiere.eu/

 
Seitenaufrufe: 612