shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BUBBA männlich, kastriert, Schnauzermix, geb. 01.09.2015, 60 cm

Nicht in der Vermittlung

ID-Nummer131062

Tierheim NameTierschutzverein Kronach und Umgebung e.V.

RufnameBUBBA

RasseSchnauzer-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 2 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit10.09.2016

letzte Aktualisierung02.09.2017

AufenthaltsortTierheim

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament lebhaft

Verträglich mit Hündinnen

Schwarzer Strubbelhund auf der Suche nach seinem Platz im Leben

SOS! Nachdem Bubba vom Welpenalter an im Tierheim lebt, hinter Gittern groß werden musste und noch nie eine Familie hatte, die ihn führt und erzieht, bräuchte dieser lebenslustige und temperamentvolle Jungspund nun endlich einen festen Platz im Leben!
Bubba wurde als kleiner Welpe zusammen mit seiner Mutter und drei Geschwistern mitten im Winter in Spanien ausgesetzt. Gottseidank wurde die Familie rechtzeitig gefunden, sonst hätten die Babys den Winter vermutlich nicht überlebt. Granada liegt nämlich am Fuß der Sierra Nevada und hier kann es auch in Spanien im Winter durchaus empfindlich kalt werden.
Doch so fand die kleine Familie Unterschlupf in unserem dortigen Partner-Tierheim Albolote/Granada, wo die heimatlosen Hunde gut versorgt und wieder aufgepäppelt wurden. Dank der guten Pflege haben sich die Welpen zu gesunden, kräftigen, lebenslustigen und freundlichen Junghunden entwickelt, die vor Energie nur so strotzen und die Welt als einzigen Spielplatz ansehen – richtige Wonneproppen eben!
Da sie in ihrem Heimatland trotz Jugend und gutem Charakter jedoch leider kaum Vermittlungschancen hatten, durften die vier Brüder schließlich zu uns ins Tierheim Kronach auswandern. Inzwischen haben auch alle bis auf Bubba neue Familien gefunden – nur der arme Strubbel ist noch übrig. Dabei wäre auch er mehr als bereit für eine Zukunft in einer netten Familie – wenn ihm nur endlich mal jemand eine Chance geben würde…
Grundsätzlich ist Bubba ein überaus freundlicher und gutmütiger Bub, der geradezu danach lechzt, geliebt zu werden und Anschluss zu finden. Er lässt sich mit Begeisterung von seinen Bezugspersonen herzen, knutschen und durchknuddeln und ist vor Freude ganz aus dem Häuschen, wenn man sich etwas mit ihm beschäftigt.
Trotzdem suchen wir für unseren Strubbel eine Familie ohne kleine Kinder, die bereits Hundeerfahrung mitbringt. Denn Bubba ist – bedingt durch seinen langen Tierheimaufenthalt – noch ein richtiger Rohdiamant, der das kleine Hundeeinmaleins erst von Grund auf lernen muss. Er ist ja noch gänzlich unerzogen, fast noch wie ein Welpe, er kennt weder irgendwelche Kommandos, noch den Benimm in einem Menschenhaushalt. Er weiß nicht, dass man nicht aufs Sofa springen, dass man keinen Mülleimer ausleeren oder seine Menschen vor Wiedersehensfreude so anspringen darf, dass sie fast umfallen. Auch dass die Sachen auf dem Tisch oder die Schuhe auf dem Boden nicht extra als Spielzeug für ihn hingestellt wurden, muss er erst noch lernen. Bubba hat hier sicher noch ein gutes Stück Weg vor sich, bis er als perfekter Begleithund bezeichnet werden kann.
Besonders wichtig für Bubba ist hier, dass ihm strikte Grenzen gesetzt werden. Bubba ordnet sich willig unter, er lässt sich gerne korrigieren, ja, er schreit geradezu nach Regeln und möchte sich an jemandem orientieren können. Er ist keineswegs der Typ, der unbedingt der Rudelchef sein möchte. Doch solange ihm alles erlaubt wird und er das Gefühl hat, dass seine Menschen unsicher sind, nützt er dies natürlich aus und versucht, seine Grenzen auszutesten. Bubba bräuchte daher ganz dringend souveräne, ruhige und konsequente Menschen an der Seite, die für ihn alles regeln, so dass er nicht das Gefühl hat, selbst entscheiden zu müssen. In solchen Händen würde er sich sicher und geborgen fühlen und könnte sich zu einem (fast) perfekten Kameraden entwickeln.
Wie Sie sehen, besteht hier noch großer Handlungsbedarf! Interessenten müssen daher unbedingt genügend Zeit, Geduld und Verständnis mitbringen, außerdem sollten sie Spaß daran haben, mit einem Junghund zu üben und zu trainieren. Bubba ist sehr lernwillig und reißt sich fast ein Bein heraus, um seinen Leuten zu gefallen. Wir sind davon überzeugt, dass er sehr schnell lernen würde.
Neben der dringend nötigen Erziehung braucht Bubba natürlich auch genügend Auslauf und Beschäftigung. Allein mit körperlicher Bewegung ist es dabei aber nicht getan. Er muss auch geistig ausgelastet werden. Spiele, bei denen er mitdenken muss, sind hier gefragt. Futtersuchspiele oder Agility würden ihm sicher großen Spaß machen. Auch das Spielen mit Bällen, Stöckchen, Tauen oder anderen Hundespielsachen findet Bubba super! Beim Spazierengehen ist er ein angenehmer und ausdauernder Begleiter, der schön an der Leine geht und kein Zerrer ist.
Übrigens ist Bubba auch eine große Wasserratte! Er kann nicht genug davon bekommen, im Wasser herumzutollen und versuchte im heißen Sommer sogar manchmal, in seiner Wasserschüssel zu baden! Unsere Planschbecken in den Hundegärten nutzte er im Sommer ebenfalls mit Begeisterung und sprang so oft rein und raus, bis alles Wasser herausgeschwappt war und sich der Erdboden außen herum in eine Schlammsuhle verwandelt hatte. :-)
Mit anderen Hunden versteht sich Bubba je nach Sympathie. Teilweise spielt er ausgelassen mit seinen Hundekumpels, er kann aber auch mal grantig werden, wenn er sein vierbeiniges Gegenüber nicht leiden kann.
Es wäre so schön, wenn Bubba nun endlich so ins Leben starten könnte wie es sich für einen Junghund gehört: an der Seite von netten Menschen, die ihn lieb haben, ihm alles zeigen und ihn an ihrem Leben teilhaben lassen. In welche Familien darf unser strubbeliger Frechdachs einziehen und dort als vollwertiges Mitglied glücklich werden?
Seitenaufrufe: 290