shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

NANETTA Gelassen, nervenstark, sportlich – und dabei wunderschön!

ID-Nummer116754

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameNANETTA

RasseMaremmano-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 1 Jahr , 7 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit06.04.2016

letzte Aktualisierung31.08.2017

AufenthaltsortPflegestelle

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Nanetta ist nun bereits ein Jahr bei uns auf ihrer Pflegestelle, wo sie in großer Harmonie mit vielen weiteren großen Hunden jeglichen Alters und Rasse sowie fünf Katzen zusammenlebt. Sie hat in dieser Zeit einige Pflegehunde kommen und gehen sehen und mit jedem ist sie wunderbar ausgekommen. Dieses Jahr bei uns war für Nanetta aber mit Sicherheit kein verlorenes Jahr, denn sie hatte über einen längeren Zeitraum ein Problem mit Männern, eventuell ein Relikt ihres Aufenthaltes im Canile, was sich zwischenzeitlich jedoch komplett gelegt hat: Als diese Woche eine nette Familie mit drei Kindern zu Besuch war, ließ sie sich von Beginn an auch von dem Mann direkt begrüßen und am Kopf streicheln – von den drei Kindern und der Frau sowieso. Sie verhielt sich genauso wie alle anderen Hunde, war offen, freute sich sichtlich über die Aufmerksamkeiten, Streicheleinheiten und Leckerlis, die verteilt wurden. Das war der Moment, als ich dachte: Für Nanetta war es kein verlorenes Jahr – sie hat es genutzt und sich nicht nur zu einer wahren schneeweißen Schönheit mit dunklen Augen entwickelt, sondern das Vertrauen in die Menschen nun auch auf Männer ausgeweitet.

Nanetta ist sowohl im Haus als auch draußen tiefenentspannt. Ganz egal, ob beim Spazierengehen andere Hunde sich hinter einem Zaun kläffend aufregen, ob uns fremde Menschen entgegenkommen, ob Kinder herumrennen oder – wie letzten Freitag geschehen – ein Ungetüm von Mähdrescher zwei Meter neben unserem Feldweg rücksichtslos an uns vorbeibrettert – Nanetta bleibt ruhig und gelassen. Deshalb gehe ich so gerne mit ihr spazieren, vor allem, wenn ich neue Pflegehunde habe: Sie ist eine sichere Karte draußen, gibt den Kleinen Mut und Sicherheit und ist ein tolles Vorbild für sie. Apropos kleine Neuankömmlinge: Nanetta hat bei jedem Neuankömmling wunderbar die Nanny gespielt, sie mit in die Hundefamilie aufgenommen, mit ihnen gespielt und sie mit erzogen. Im Haus selbst war Nanetta von Anfang an eine sehr, sehr angenehme, ruhige Mitbewohnerin; nie aufdringlich, dennoch „allzeit bereit“ für Schmuse- und Streicheleinheiten. Sie ist immer sehr aufmerksam, wenn ich ihr etwas sage, und ein „Nein“ oder „Jetzt nicht“ oder auch ein lang gezogenes „Naaaa“ versteht sie auf Anhieb und wird nie aufdringlich.

Heute ist Nanetta eine Hündin von anderthalb Jahren und ich merke, dass sie mehr möchte: körperlich mehr gefordert werden, mehr lernen, mehr spazieren gehen, mehr erleben, mehr von der Welt sehen. Wenn ich die Leine in die Hand nehme, ist das für sie das Größte. Sie geht unheimlich gerne spazieren und ich kann sie mir sehr gut als Joggingpartnerin vorstellen oder am Fahrrad laufend oder bei anderem Ausdauersport. Sie hat einen athletischen Körper, bewegt sich dabei aber sehr elegant.

Das einzige „Manko“, das ich derzeit aufzählen könnte, ist, dass sie zu Beginn des Spazierganges, die ersten fünf bis zehn Minuten, vor lauter Tatendrang und Freude an der Leine zieht; was sich aber immer nach ein paar Minuten legt, dann läuft sie locker an der Vier-Meter-Leine. Nanetta lasse ich auch in überschaubaren Gegenden frei laufen, selbst an Waldeingängen; sie verfügt über kaum Jagdtrieb, sucht nicht bewusst Wildspuren in unserem sehr wildreichen Gebiet. Auf Zuruf (und für ein Leckerli) kommt sie zurück, was aber nach ein paarmal auch langweilig für sie wird; und da ich immer mit mehreren Hunden unterwegs sein muss, kann ich nicht darauf aufbauen; das können aber Sie. Nanetta ist einer der Hunde, die bei entsprechender Übung mit Sicherheit selbst im Wald immer ohne Leine mit ihren Menschen zusammen joggt oder spazieren geht.

Wo sehe ich Nanetta? Sie wäre aufgrund ihrer Gelassenheit ein prima Vorbild für einen ängstlicheren Zweithund, kann aber genauso gut zu einem souveränen Ersthund hinzu, denn sie ist ein sehr sozialer Hund und versteht die Hunde- und Katzensprache sehr gut. Genauso gut kann sie als Einzelhund zu einem aktiven Paar oder in eine aktive Familie. Sie kann zu Kindern, zu einem jüngeren oder älteren Paar, das sich gerne draußen aufhält und/oder sportlich ist; wichtig ist, dass viel unternommen wird. So angenehm ruhig und ausgeglichen Nanetta im Haus und auf Spaziergängen ist, so ist Bewegung doch das Größte für sie. Aufgrund ihrer Größe, Eleganz und Ausdauer wäre sie selbst als Partnerin für Ausdauersport wie Marathon oder große Bergtouren, auf Wanderritten mit Pferden und Ähnliches gut geeignet.

Nanetta hat Maremmano-Anteile in sich, das heißt, sie verfügt über einen ausgeprägten Schutz- und auch Wachtrieb - Besucher am Zaun werden natürlich durch Bellen gemeldet. Allerdings lässt sie sich dann selbst beim Vorstürmen zum Zaun durch ein „Alles gut, Nanetta“ prima „ausbremsen“. Dennoch muss all das auch weiterhin in gute Bahnen gelenkt werden; Nanetta sollte deshalb nicht zu kompletten Hundeanfängern, die neuen Besitzer müssen aber nicht zwangsläufig über Maremmano-Erfahrung verfügen, sondern Hundeerfahrung haben und sich über die Besonderheiten der Rasse Maremmano informieren.

Ich könnte noch viel mehr über Nanetta schreiben, leider ist der Platz für die Hundebeschreibung immer begrenzt. Und ja, das ist eine Liebeserklärung an Nanetta, diesen in meinen Augen perfekten Hund, den perfekten Begleiter. Sie wird natürlich – wie jeder Hund am Anfang – eine Zeit lang brauchen, um sich umzustellen, an die neuen Menschen zu gewöhnen; aber wer ihr Vertrauen gewonnen hat, dem öffnet sie sich voll und ganz. Krallen schneiden, Fell- und Ohrenpflege, zusammen entspannt daliegen und sie streicheln – kurzum: das gemeinsame Leben und Erleben macht mit Nanetta richtig viel Spaß, da sie so unkompliziert ist. Sie ist genauso, wie sie sich im Kurzvideo zeigt: wunderschön, gelassen, kokett sah sie mich durch die Kamera an und schien zu sagen: „Und was machen wir, wenn du fertig bist mit Filmen? Lass es mich wissen – ich bin dabei!“ Und wenn unser Hunderudel nicht schon überkomplett wäre, stünde sie ganz, ganz oben auf meiner Wunschliste. Doch ich darf nicht egoistisch sein – Nanetta kann mehr, viel mehr, als hier inmitten der anderen Hunde mir die Hundenanny zu sein. Sie hat ein Anrecht auf ein abwechslungsreiches Leben, ein Leben, wo sie zeigen kann, was sie körperlich und auch geistig wirklich draufhat. Und derjenige, der diesen Jackpot bekommt, der ihr Herz gewinnt, darf mich bei allem, was ich hier geschrieben habe, beim Wort nehmen: Nanetta ist ein Traumhund.
Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung.
Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Nanetta auf der Pflegestelle zu besuchen und mitzunehmen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com

Steckbrief

Name: Nanetta
Geboren: ca. 15.02.2016
Rasse: Maremmano-Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 63 cm
Gewicht: ca. 35 cm
Kastriert: nein
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: weiß
Mittelmeercheck: komplett negativ
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: ja
Hundeverträglich: ja
Kinder: ja
Handicap: nein
Aufenthalt: 17495 Züssow

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne, kein Muss
Hundeschule: bedingt

Jagdtrieb: unbekannt
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift 17495 Züssow
Deutschland
(Pflegestelle)

Ansprechp. Stefanie Richter Telefon +49 (0)177 3268509

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 444