shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

GUFFIE der sportliche Herzensbrecher

Vermittelt

ID-Nummer116723

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameGUFFIE

RasseBretonischer Vorstehhund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 6 Monate

Farberot

im Tierheim seit05.04.2016

letzte Aktualisierung25.08.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Die Jagdsaison in Spanien ist seit wenigen Tagen offiziell vorbei.Mit dem Saisonende verlieren jedes Jahr tausende Jagdhunde ihren Nutzen und damit ihre Daseinsberechtigung.Galgos, Podencos, Bretonen...und andere Hunde.Gezüchtet, um sich von (Hobby-)Jägern zu genau diesem Zweck anschaffen - und für meist eine Jagdsaison benutzen zu lassen.Danach wird sich ihrer wieder entsorgt, so kostengünstig wie möglich natürlich. In Spanien ist es gängige Praxis, die Hunde einfach im Wald zu erhängen. Natürlich handhaben das nicht alle Jäger so, viele Hunde werden auch einfach irgendwo auf der Straße ausgesetzt oder von "verantwortungsvolleren" Haltern direkt in den staatlichen Perreras entsorgt.Als Rechtfertigung kann man sich so immerhin einreden, dass der Hund THEORETISCH ja noch von irgendjemand adoptiert und damit vor dem Tod bewahrt werden könnte.Die Realität sieht in den meisten Fällen natürlich anders aus.



Vielleicht ist auch unser Gufie so ein Überbleibsel der spanischen Jagdsaison. Woher er kommt, wissen wir nicht, Gufie tauchte einfach eines Tages in den Straßen von Sevilla auf. Man sah dem jungen Rüden an, dass er sich mehr schlecht als recht durchschlug und so packten ihn die Tierschützer der Arca Sevilla einfach ein und ließen ihn zunächst einmal durchchecken. Nach einem ausgiebigen Bad offenbarte sich dann auch, welch ein wunderschöner Kerl unter dem Dreck und Schlamm steckte. Gufie durfte zum Glück eine Pflegefamilie ziehen und erfährt dort, wie es ist, regelmäßige Mahlzeiten, ein warmes Plätzchen und Streicheleinheiten zu bekommen. Sein “Zuhause auf Zeit” gefällt unserem sportlichen Herzensbrecher so gut, dass es ihm den lieben langen Tag ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert. Wenn dann noch ein Ball ins Spiel kommt, ist Gufie nicht mehr zu bremsen. Es sieht aus, als wollte der ehemalige Streuner endlich zeigen, was in ihm steckt und so spielt er mit seinem Spielzeug, seinen Artgenossen und überhaupt jedem, mit dem es sich spielen lässt, als gäbe es kein Morgen. Wenn Gufie wüsste, dass noch so viel mehr auf ihn wartet, eine Familie, die nur für ihn da ist oder sogar noch einen Spielgefährten bereit hält… Was glauben Sie, wie breit da sein Grinsen werden würde?
Seitenaufrufe: 200