shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PALLINOCARO Eine nicht endende Talfahrt!

Notfall

ID-Nummer116094

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnamePALLINOCARO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 10 Monate

Farbebraun-schwarz gestromt

im Tierheim seit28.03.2016

letzte Aktualisierung02.02.2019

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Pallino lernte ich 2016 kennen, als ich für ein Jahr nach Sardinien ausgewandert bin. Pallino ist ein traumschöner Rüde mit einer hübschen Zeichnung. Er macht einen sportlichen, schlanken und grazilen Eindruck. Für manche ein Schönheitsfehler, der angeborene Stummelschwanz. Pallino ist ein freundlicher Kerl, der sich mit allen Rüden und Hündinnen versteht. Im Laufe meines Aufenthaltes dort, humpelte Pallino auf einmal. Er wurde zum Tierarzt gebracht und dort wurde eine Patellaluxation festgestellt. Dies nennt man auch Kniescheibenverrenkung, dabei handelt es sich um eine Fehlstellung von Ober- und Unterschenkel. Diese kann für Hunde und Katzen sehr schmerzhaft sein, was sich daran sehen lässt, dass die Tiere humpeln oder dass sie das Bein erst gar nicht mehr aufsetzen. Eine Patellaluxation führt zu einer Kniescheibenverrenkung: Die Kniescheibe läuft nicht mehr sauber über das Knie, sondern rutscht seitlich ab. Dieses seitliche Abrutschen führt zu einem Spannungsverlust im Kniebereich, wodurch das Knie instabil wird.
Eine Patellaluxation beim Hund oder der Katze kann verschiedene Ursachen haben. Oft sind Fehlstellungen von Ober- und Unterschenkel angeboren und damit erblich bedingt.
Bleibt eine Patellaluxation beim Hund oder der Katze unbehandelt, kann dies zu Folgeerkrankungen führen, wie zum Beispiel einem Kreuzbandriss.
Pallino wurde operiert und danach geschont. Anfang 2017 ging ich nach Deutschland zurück und bin nur noch ab und an auf Sardinien, um meine Hunde zu besuchen und ihre Entwicklung zu beobachten.

Bei einem Besuch Anfang 2018 musste ich feststellen, dass Pallino sich total aufgegeben hatte. Er lag in der Ecke, nahm mich gar nicht richtig war. Von dem sportlichen Hund, der sich immer über Besuch gefreut hatte, war wenig übrig geblieben. Ich war entsetzt und traurig. Als ich mit ihm Kontakt aufnahm, blinzelte er mich an, mein Herz krampfte sich zusammen. Warum meldet sich bloß niemand für diesen freundlichen Kerl?

Ende 2018 waren Kollegen von mir auf Sardinien und brachten mir die schockierende Nachricht mit, dass Pallino unglaublich zugenommen hat. Er bewegt sich nicht mehr und frisst immer weiter das bereitgestellte Trockenfutter. Aus dem einst so schicken, bildschönen Rüden ist ein dicker, resignierter Pallino geworden. Er ist nicht wiederzuerkennen. Nun teilt uns das Tierheim noch mit, dass er seit einigen Wochen wieder humpelt. Ich denke, hier kann man schnell den Grund erkennen können, das Gewicht wird die Ursache sein. Die Beine, vielleicht auch die Hüfte, können das Gewicht nicht mehr tragen und es wird wieder ein Knievorfall sein.

Das Einzige, was ich nun tun kann, ist , an Sie appellieren! Sie suchen einen Hund? Kennen vielleicht sogar schon die Arbeit als Pflegestelle oder haben bereits ein Tier direkt aus dem Ausland adoptiert, dann geben Sie sich einen Ruck. Pallino kann wieder der sportliche, schlanke Hund werden, der er einmal war. Sie können ihm seinen Glanz in die Augen zurück zaubern und ihm eine artgerechte und liebevolle Zukunft schenken, an die Pallino schon lange nicht mehr glaubt. Wir begleiten Sie auf diesem Weg, ob als Endstelle oder Pflegestelle. Wir bezahlen die Grunduntersuchungen und ggf. auch die Operation. Wir stellen mit Ihnen Diätpläne auf und wissen, dass es zielführend sein wird. Pallino ist nicht der erste Hund, der sich leider zu viele Kilos angefressen hat aus Langeweile und Trostlosigkeit. Wenn die Tiere hier in Deutschland sind, haben sie eine gute Chance, wieder zum alten Köperideal zurückzufinden.

Bitte melden Sie sich bei mir, wenn Sie die Talfahrt von Pallino beenden können!

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pallino kann nach Deutschland ausreisen.


Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Tel. 0177 3268509
stefanie.richter@streunerherzen.com


Name: Pallino caro
Geboren: ca. 01.06.2015
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 55cm
Gewicht: -
Kastriert: ja
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: braun-schwarz- gestromt
Mittelmeercheck: folgt nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: Patellaluxation, bereits operiert
Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: ja
Paten: nein
Notfall: ja
Geeignet für: alle

Garten: ja
Zweithund: kein Muss, aber gerne
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: unbekannt

SOS Pflegestelle gesucht: ja


Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Maiglerstr. 35
50321 Brühl
Deutschland

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 1045