shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MARIA die bildhübsche Wuschel Podenca

ID-Nummer115832

Tierheim NameTierschutzverein Arca e.V.

RufnameMARIA

RassePodenco

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 9 Monate

Farbehell

im Tierheim seit25.03.2016

letzte Aktualisierung18.09.2017

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament lebhaft

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Podencos – ungeliebt, unverstanden und mit so vielen falschen Informationen behaftet, dass ich inzwischen schon Tränen in den Augen habe, wenn eines der wunderschönen Fledermausöhrchen auf meinem Bildschirm erscheint, weil ich weiß, wie lange unsere Schützlinge mit den roten Nasen oft warten müssen, bis sich jemand für sie begeistern kann – wenn es denn jemals geschieht.

Eigentlich sprechen wir über geniale Familienhunde und doch sorgt die Tatsache, dass sie in Spanien fast ausschließlich zur Jagd eingesetzt werden und von ihren Besitzer oft weggeworfen werden wie kaputtes Spielzeug, sobald sie für die Arbeit nicht mehr taugen oder die Saison vorbei ist, dafür, dass viele Menschen vor dieser Rasse zurückschrecken.

Es stimmt, der Podenco ist ein lauffreudiger Jagdhund und es kann lange dauern, bis ein Vertreter dieser Rasse unbesorgt von der Leine gelassen werden kann, aber das ist kein Problem, das nur die Podencos trifft (zumal es wie bei jeder Rasse auch vom Charakter des einzelnen Hundes abhängt) und es gibt genug andere Möglichkeiten, dem Podenco genug Bewegung zu verschaffen. Hundesport, Toben im Garten, auch das Laufen am Fahrrad, Joggen und vieles andere sind hervorragende Alternativen. Auf dem Pro-Konto der pfiffigen Spanier finden sich hingegen viele Punkte, die weitaus interessanter sind. Der Podenco ist im Haus meist ein überaus ruhiger und ausgeglichener Zeitgenosse. Er neigt weder zum Kläffen noch zum übermäßigen Beschützen, er bewegt sich fast lautlos und genießt Streicheleinheiten über alles. Als souveräner Arbeitshund lernen die meisten auch sehr schnell, wie man problemlos alleine bleibt, ohne vor Langeweile die Wohnungseinrichtung zu verschönern oder die Schuhe der Familie mit zusätzlichen Luftlöchern zu versehen.

Maria ist eine Wuschel-Podenca, die in Granada gefunden wurde. Sie trug einen Tasso-Anhänger, aber wie so oft war der Chip nicht registriert. Nachdem sich also kein Besitzer finden ließ und auch keine Suchmeldungen vorlagen, zog Maria in eine Tierpension – die Kosten für ihre Unterbringung trägt, seit ihrer Aufnahme im Dezember 2015, der TSV Arca, und deswegen suchen wir dringend ein Plätzchen – oder auch Paten - für das hübsche, zweieinhalb Jahre alte (Stand 03/2016) Mädchen.

Maria zeigt sich zurückhaltend im Rudel, hat aber trotzdem schnell Freunde gefunden. Sie wartet eben ganz damenhaft eher ab, bis die anderen auf sie zugehen. Von sich aus beginnt sie nur selten ein Spiel, aber wenn die etwas aufgeweckteren Hunde sie mit einem Knotenseil zum Tauziehen fordern, erwacht in Maria die Sportlerin und sie stellt sich dem Wettkampf. Ähnlich geht die freundliche Hundedame auch mit Zweibeinern um, sie ist kein überschwängliches Hüpftier, das jeden Besucher anspringt und Küsschen verteilt, nein, Maria will erobert werden, will den Beweis, dass jemand auf sie warten kann – und dann zeigt sie ihre ganz wundervolle zärtliche Seite.

Maria sucht ein liebevolles Zuhause, das ihr die nötige körperliche Auslastung bieten kann, aber auch Rückzugspunkte bietet. Kinder sind für die nette Hündin überhaupt kein Problem, aber diese sollten schon ein Alter haben, in dem sie verstehen, dass man einen Vierbeiner auch mal in Ruhe lassen muss, wenn er im Körbchen liegt. Wenn Sie also gerne laufen, Kinder haben, die eine Spielkameradin im Garten zu schätzen wissen, und obendrein etwas vom Streicheln und Liebhaben verstehen, dann zögern Sie bitte nicht, unserer eleganten Rauhaar-Podenca ein schönes Zuhause anzubieten!
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Arca e.V.

Anschrift Schulstr. 3
76593 Gernsbach
Deutschland

Homepage http://tierschutzverein-arca.de/

 
Seitenaufrufe: 390