shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PHILLIP - feiner junger Schatz zu vergeben

Notfall Vermittelt

ID-Nummer107025

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnamePHILLIP

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 7 Jahre , 6 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit25.05.2018

letzte Aktualisierung05.05.2018

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Rasse: Mischling
geboren: ca 2011
Schulterhöhe: ca. 52cm

Dringendes Notfall-Update vom 25.05.2018:

Hallo, mein Name ist Phillip,

viele Jahre war ich in Italien in einem grausamen Gefängnis eingesperrt, bis mich die netten Menschen von pro-canalba befreiten. Alles schien perfekt...

Doch es kam anders – die Leute, die mir ein schönes Zuhause schenken wollten, gaben mich kurze Zeit später wieder zurück, als sei ich ein Gegenstand, der umgetauscht werden kann.

Bisher musste ich schon in 3 unterschiedlichen Pflegefamilien wohnen, aber auch hier scheint alles unter keinem guten Stern zu stehen.

Denn jetzt heißt es schon wieder: „Der Hund muss weg“, angeblich wegen neuer Arbeitszeiten, so, als hätte ich keine Gefühle, keine Ängste, keine Träume, keine Wünsche nach Vertrauen, Liebe und Geborgenheit…

So oft habe ich mir schon überlegt, warum mich niemand zum Freund haben möchte, was ich falsch gemacht haben könnte… aber ich habe keine Antworten gefunden, vielleicht soll es für mich nicht sein …

Wenn sich bis zum 13.06.2018 niemand bereit erklärt hat, mir ein glückliches, liebevolles Für-immer-Zuhause zu schenken, dann werde ich wieder in Italien wohnen müssen, bis zu meinem Ende…

ein Hund unter vielen anderen sein, ohne eigenen Menschen, der mit mir ein Team sein möchte,
ein Hund, der einmal riesengroße Hoffnung hatte, die dann doch zum Schluss gestorben ist…

War wirklich alles vergebens?

Ich wünsche mir doch nichts mehr, als einen eigenen Menschen, der mich lieb hat, bis ich irgendwann über die Regenbogenbrücke gehen muss.


Auch wir möchten uns an dieser Stelle zu Wort melden und um Ihre Hilfestellung bitten:

Zum 1. Mal in unserer Vereinsgeschichte scheinen wir vor einem unüberwindbaren Hindernis zu stehen.

Phillip – unser wunderbar menschenbezogener Hundejunge – hat ein schreckliches Schicksal getroffen, welches wir NIEMALS für einen unserer Hunde akzeptieren können und werden. Er ist zum „Wanderpokal“ geworden. Unserer Ansicht nach das schlimmste, was man einem Rudeltier mit so starker Bindungsfähigkeit antun kann.
NIEMAND will ihm hier in Deutschland ein dauerhaftes Zuhause schenken!

Die letzte Möglichkeit ist nun für uns, ihn zurück nach Italien zu bringen, damit er in unserem Sicheren Hafen zur Ruhe kommt.

Das ist eine Kopf-Entscheidung – zum Wohle Phillips!

Möchten Sie wissen, wie es in unseren Herzen aussieht?

Wir fühlen uns hilflos, hoffnungslos, traurig und schämen uns unserer Tränen nicht!

Bitte seien SIE Phillips Rettungsanker und lassen Sie unser aller Tränen zu Freudentränen werden…

„Halte dein Herz stets offen für
die vielen kleinen Wunder,
die der Tag für dich bereithält.“


--------------------------------------

Update vom 30.11.2017:

Phillip ist ein toller Hund. Er ist verträglich mit Hunden beiden Geschlechts, egal welches Alter und welche Rasse aber er ist eher der gemütliche Typ der nicht mehr gerne spielt. Katzen mag Philip leider nicht, wie sich auf seiner Pflegestelle herausstellte. Er läuft gut an der Leine, und geht derzeit an einer sehr langen Schleppleine spazieren, was er auch sehr genießt. Ableinen kommt bei Philip nicht nicht in Frage, denn er macht sich in Windeseile auf und davon, um die Umgebung zu erkunden. Zu Menschen ist er freundlich und genießt deren Streicheleinheiten. Im Haus läuft er seiner Pflegefamilie gerne hinterher und sucht den Kontakt zu ihnen. Zeitweise kann Philip auch mal alleine bleiben. Ansonsten ist er gerne draußen und liebt lange Spaziergänge an der Schleppleine.
Zu Philips Hobbys zählen buddeln und sich in seinem Schlafplatz einkuscheln. Abends mag er nicht mehr groß raus gehen. Wenn er in seinem Körbchen liegt und man ihn dazu bewegen will daraus aufzustehen, dann zeigt er das sehr deutlich an. Dann sollte man ihn nicht mehr bedrängen und einfach in Ruhe lassen. Das gilt auch für Situationen die ihn verunsichern. Mit Druck und Zwang kommt man bei Philip nicht weiter.
Auto fahren findet Philip total klasse, legt sich artig hin. Dann möchte er ungern wieder aussteigen. Mit ein paar Leckerchen kann man ihn aber dazu überreden mitzukommen.
Wir suchen für Philip einen ruhigen Haushalt, gerne auch bei älteren, aber hundeerfahrenen Menschen, die Philip mit viel Liebe, Geduld, Verständnis und mit Einfühlungsvermögen behandeln. Er wäre als Zweithund geeignet, geht Ärger aus dem Weg, jedoch möchte nichts mehr mit Kindern zu tun haben.

-------------------------------


Update vom 11.10.2017:

Der arme Phillip hat kein Glück. Voller Hoffnung reiste er nach Deutschland, doch er war bei "seiner Familie" nicht willkommen. Nun ist er auf einer Notfall-Pflegestelle kurzzeitig untergebracht, die ihn aber nicht länger behalten kann.

---------------------

Dieser zärtliche, liebe Kerl ist etwas ganz Besonderes. Die Pigmentierung seines einen Auges ist nicht - so wie bei den meisten Hunden - gleich wie das andere. Nein, Mutter Natur hat ihm ein braunes und ein blaues mitgegeben. An seiner Situation im Canile ändert das allerdings nichts. Er bekommt deswegen keine Sonderbehandlung, er muss wie alle anderen aushalten in einem ganz üblen und riesigen Tierheim.
Er ist mittelgroß, hat ein solch wunderschönes Fell, dass man darin versinken möchte, und wartet schon sehnlichst auf seine Ausreise; seine große Chance, doch einmal etwas anderes kennenzulernen als das tägliche Elend hinter Gittern ohne Spielzeug, Bettchen oder Wärme. Im Winter ist es mehr als ungemütlich in den Betonzwingern.
Phillip ist gut mit den anderen Hunden und überhaupt ein sehr netter Hund. Aber das spüren Sie sicher selber, wenn Sie ihn mit Ihren liebevollen Augen betrachten und sich ausmalen, was sie zusammen alles erleben und unternehmen könnten, wie er gut auf Sie alle aufpassen würde und was er erst auf der Hundeschule alles lernen könnte...
Lassen Sie ihn in Ihr Herz springen und drücken Sie ihn fest zur Begrüßung, wenn er aus dem Transporter steigt. Er hat genau auf Sie gewartet und möchte Ihnen so gern all seine Schmusekünste zeigen! Können Sie dazu nein sagen?

Besuchen Sie Phillip auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu

Weitere Informationen:
Geboren: 2011
Schulterhöhe: ca. 52cm
Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: 280€ + 70€ Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit
Aufenthaltsort: Deutschland
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Margot Wolfinger
eMail: Margot.wolfinger@pro-canalba.eu
Telefon: 0174–610 10 83
Seitenaufrufe: 639