shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

TSCHERNIK gut erzogen, aktiv, stubenrein und treu

Notfall

ID-Nummer101119

Tierheim NameStreunerhilfe Bulgarien e.V.

RufnameTSCHERNIK

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 9 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit23.10.2015

letzte Aktualisierung17.12.2019

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Tschernik- unser Pechvogel verliert sein Zuhause...

Geschlecht: männlich, kastriert
Alter: geboren ca. März 2014
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe 50 cm
Aufenthaltsort: 24641 Huettblek

Charakter: aktiv, freundlich, verschmust, sozial,verspielt,stubenrein,kann alleine bleiben






Dezember 2019:
Tschernik hatte das Glück, 2015 in Norddeutschland ein Zuhause zu finden.

Er fand bei einem Mann einen tollen Platz, sie waren die besten Freunde und Tschernik wich nicht von seiner Seite.

Jetzt, nach 4 Jahren ist plötzlich nichts mehr so wie es war, da der vorhandene Hund, der auch auf dem Hof lebt, Epileptiker geworden ist. Wir denken, das dies Tschernik sehr verunsichert hat, denn er ist ein sehr sensibler Hund. Er griff den kranken Hund an und biss ihm ins Ohr, so dass dieses genaeht werden musste. Jetzt haben die Besitzer Angst, dass das wieder passiert. Tschernik ist in vielen Dingen unsicher, aber seinen Menschen liebt er abgöttisch.

Er benötigt jemanden mit Hundeerfahrung, der in einer ruhigen Gegend wohnt., zu Frauen fasst er schneller vertrauen als zu Männern. Er liebt es gekrault zu werden, ist sehr lernwillig und geht prima an der Leine.

Er ist kein Klaeffer, kann alleine bleiben und ist stubenrein.

Wer gibt dem lieben Tschernik eine Chance und schenkt ihm ein Zuhause für immer?


Hier seine Vorgeschichte:

26 November 2015:
Schöne neue Fotos und Videos auf unserer HP von dem tollen Tschernik!!
Wie man sieht, ist er draußen noch etwas unsicher, aber auch sehr neugierig!! Schön zu sehen wie der " kleine Schwarze " dank seiner super Pflegestelle so langsam auftaut!!

24. November 2015:
Ich bin Tschernik, das heisst "kleiner schwarzer" auf Bulgarisch. Ich gucke ein wenig ängstlich auf den Bildern, weil ich obdachlos und alleine in einem kleinen Dorf gelebt habe. Ich hab noch nicht soviel gesehen von der Welt und habe Einiges erlebt, das ich Euch nicht einmal erzählen kann, denn ich spreche ja Eure Menschensprache nicht!

Ich hatte unglaubliches Glück, denn trotzdem ich schwarz bin, haben mich meine Menschen entdeckt . Ich aber kannte keinen Transport und auch keinen Bus und war ganz doll ängstlich. Die netten Fahrer wollten mich rausholen und ich kam auch raus, habe mich dann aber erschreckt und wollte wegrennen. Die Fahrer packten mich, ich glaube sie hatten Angst, dass ich sonst davonlaufe und da habe ich vor Schreck gebissen und bin zurück in meine Box gesprungen. Meine Familie wollte mich dann nicht mehr und ließ mich alleine zurück. Das war ganz schön hart. Ich wollt auch nicht mehr aus der Box und habe dann geknurrt. Keiner hat sich mehr getraut mich anzufassen.

Meine Retter haben einen Notfallplan für mich gefunden. Eine nette Frau, die mich ganz behutsam angelernt hat. Ich kenne kein Haus und eigentlich nichts, aber ich weiß jetzt, dass sie nett ist und weiche ihr nicht mehr von der Seite. Sie war bisher so lieb und ruhig zu mir, ich habe nicht mehr gebissen, denn ich hatte nur noch wenig Angst. Sie kann mit mir spazieren gehen, mich knuddeln, was ich sooooo sehr liebe, und ich mag ihre Hunde.

Alleine bleiben im Haus mag ich gar nicht, da öffne ich mir die Türen selber. Denn ich war ja bisher immer draußen, egal ob es kalt oder warm war. Aber ich bin sehr klug, ich lerne das noch und hoffe bloß, dass ich endlich ein Heim finde, wo ich für immer bleiben kann. Euer Tschernik

Ende Oktober 2015:
Das ist Tchernik, das ist abgeleitet von Tchernichyk und bedeutet auf bulgarisch "der kleine Schwarze". Der kleine Mann ist jetzt schon eineinhalb Jahre alt. Er wurde als 3 Monate alter Welpe einer vermeintlichen Hunderetterin in Romcha (ein Dorf in den Bergen in der Nähe von Sofia) in den Garten gesetzt. Er entwickelte sich trotz dieses Schicksals super und wurde ein sehr umgänglicher und lieber Hund.

Bis wir vor einem Monat zu Besuch in Romcha waren. Auf einmal war der Kleine total verändert. Er hatte Angst und duckte sich weg. Es ist ganz offensichtlich, dass er geschlagen wurde oder vielleicht auch noch immer geschlagen wird. Trotzdem freut er sich wie verrückt, wenn wir ihn besuchen. Er zeigt keinerlei Aggression, knurrt nicht, beisst nicht, ist nur unglaublich vorsichtig, als ob wir ihm was antun würden. Aber wir haben Geduld mit ihm. Wenn man sanft zu ihm spricht, kommt er und möchte gestreichelt werden und weicht uns nicht von der Seite. Wie schnell würde er Vertrauen fassen, wenn er nur rund um die Uhr liebe Menschen um sich hätte. Er ist nur 50 cm hoch und wiegt circa 15 kg.

Tschernik träumt von einer Familie, in der er lernen kann, wieder Vertrauen zu fassen. Er versteht sich sehr gut mit anderen Hunden. Wer gibt ihm diese Chance und verliebt sich in diese schönen Augen?
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Anschrift 24641 Hüttblek
Deutschland
(Pflegestelle)

Telefon +49 (0)6631 7083076

Homepage http://www.streunerhilfe-bulgarien.de/

 
Seitenaufrufe: 607